Tipico Gebühren: Alle Kosten und Infos im Detail

Du bist hier: Magazin » News » Wettanbieter-News
0
tipico

Spieler wollen nicht nur hohe Quoten sondern auch transparent und problemlos wetten. Doch zunehmend belasten Buchmacher ihre Kunden mit Gebühren, Steuern, Hindernissen und Formalitäten. Obwohl Tipico ein recht „junges“ Unternehmen ist und mit relativ geringen Gewinnmargen arbeitet, schwimmt der Anbieter hier sozusagen gegen den Strom. Denn Tipico Gebühren sind eher die Ausnahme und werden im Grundsatz nur dann erhoben, wenn der Spieler diese selbst verursacht.

Zu solchen Ausnahmefällen kommt es im Regelfall nur bei Ein- und Auszahlungen. Zahlt der Spieler weniger als 25 Euro ein, dann ist der Verwaltungsaufwand zu hoch und Tipico zieht die im Zahlungsverkehr entstandenen Kosten vom eingezahlten Betrag ab. Alle Einzahlungen über 25 Euro sind gebührenfrei.

Tipico Gebühren – Wichtige Punkte auf einen Blick

  • Tipico Gebühren nur in Ausnahmefällen
  • Nur bei Ein- und Auszahlungen unter 25 Euro
  • Einzahlungen über 25 Euro gebührenfrei
  • Drei Auszahlungen pro Woche sind kostenlos
  • Wettsteuer wird nicht an Kunden weitergegeben

Jetzt weiter zu Tipico >>

paypal-zahlung

Tipico Gebühren – Nicht in jedem Fall erforderlich

Für Auszahlungen gilt, dass Tipico pro Kalenderwoche drei Transaktionen kostenlos abwickelt. Für jede weitere Auszahlung ist eine Verwaltungspauschale von 5 Euro zu zahlen. Zu beachten ist hier, dass externe Gebühren anfallen können. Internetanbieter von Geldtransfers (z.B. PayPal) belasten Zahlungen mit eigenen Aufschlägen und auch Hausbanken berechnen für die Entgegennahme von Auslandsüberweisungen oft Gebühren. Prinzipiell sollten 12 Auszahlungen pro Monat jedoch ausreichen, sodass in diesem Fall keine Gebühr anfallen würde.

Ebenfalls branchenunüblich gibt Tipico die Wettsteuer in Höhe von 5 % nicht als Gebühr (Ausgabeaufschlag auf Einzel-, Kombi- oder Systemwetten) an die Kunden weiter. Bei einer Einzahlung von zum Beispiel 100 Euro stellt Tipico dann dem Spieler auch 100 Euro (nicht nur 95 Euro) als Wetteinsatz zur Verfügung. Der Buchmacher zahlt die 5 Euro Steuer aus der eigenen Tasche.

Tipico Gebühren – das Wettangebot ist es Wert

Tipico garantiert Spiel- und Wettvergnügen der Extraklasse.

Tipico – Der große Buchmacher im Überblick

Wie bereits angedeutet sind Tipico Gebühren kaum der Rede wert und fallen nur in einigen expliziten Fällen an. Gut ist ebenfalls, dass die fünf Prozent Wettsteuer, die vom Staat verlangt wird, vom Wettanbieter selbst getragen und wie gesagt nicht an den Kunden weitergegeben wird. Insgesamt kann man sagen, dass es sich bei Tipico um einen seriösen Anbieter handelt, der  auf Malta lizenziert ist und weltweit mehr als 5000 Mitarbeiter hat. Tipico ist bereits seit dem Jahr 2004 tätig – und dies, wie unsere Tipico Erfahrungsberichte gezeigt haben, mit großem Erfolg.

Das Glücksspielunternehmen, dessen Werbegesicht derzeit Ex-Nationalspieler Oliver Kahn ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden mit einem tollen Spiel- und Wettangebot sowie einem umfassenden Kundenservice zu versorgen. Daher gibt es bei Tipico mehr als 30.000 Sportwetten am Tag, auf die man setzen kann, sowie das attraktive Tipico Casino, das mit lukrativen Jackpots sowie tollen Casino Boni lockt. Ergänzt wird das abwechslungsreiche Casino Angebot von einem sehr realistisch gestalteten Live-Casino, das von kompetenten und sehr ansehnlichen Live-Dealerinnen moderiert wird.

Tipico Kontaktformular

Auch der kostenfreie Tipico Kundendienst muss finanziert werden.

Um nochmal an den Tipico Kundenservice anzuknüpfen kann man sagen, dass dieser mehr als umfassend ist – während sich viele Buchmacher darauf beschränken, Email-Support anzubieten, kann man den Tipico Kundenservice nicht nur per Email, sondern auch per Live-Chat rund um die Uhr erreichen, um sich Hilfe bei Problemen oder Fragen zu holen. Wenn man sich vor Augen führt, wie viel Aufwand hinter einem solchen System steckt, kann man durchaus verstehen, dass an der ein oder anderen Stelle Gebühren erhoben werden müssen, seien diese auch noch so klein.

Tipico – Der Anbieter im Detail

  • Seit 2004 auf dem Markt
  • Auf Malta lizenziert
  • Mehr als 30.000 Sportwetten am Tag verfügbar
  • Kompetenter und umfassender Kundenservice
  • 5000 Mitarbeiter weltweit
Hauptsitz von Tipico auf Malta

Tipico ist bereits seit 2004 auf dem Markt.

Tipico Gebühren – Gibt es versteckte Kosten?

Tipico geht sehr transparent und offen mit seinen Gebühren um. Doch dies ist nicht bei jedem Wettanbieter der Fall. Während einige Buchmacher kostenlose Ein- und Auszahlungen garantieren, sorgen diese jedoch auf andere Weise wieder dafür, „dass das Geld reinkommt“ – und zwar mit teuren Support-Hotlines, die zum Teil gar nicht in Deutschland sitzen und somit für horrende Kosten beim User sorgen können. Glücklicherweise ist dies bei Tipico nicht der Fall: Kosten und Gebühren fallen nur in absoluten Ausnahmefällen an und sind von der Höhe der Beträge aus gesehen durchaus tragbar. Auch was die Auszahlungsgebühren bei Tipico angeht fallen diese ja nur bei einer mehr als zwölfmaligen Auszahlung im Monat an, was so gut wie nie nötig ist.

Unser Fazit: Gebühren bei Tipico

Innerhalb unseres Erfahrungsberichts haben wir uns die Tipico Gebührenstruktur genau angeschaut und müssen sagen, dass die Tipico Gebühren kein Grund zur Panik sind. Wie oben gezeigt, fallen die Kosten nur in bestimmten Fällen an und sind zudem recht gering gehalten. Reguläre Spieler, die mehr als 25 Euro ein- oder auszahlen lassen und nicht mehr als 12 Abbuchungen pro Monat durchführen, werden nicht mit den Tipico Kosten in Berührung kommen.

Tipico Erfahrungen lesen >> Weiter zu Tipico >>