Trotz schwieriger Testphase: Vettel hält Red Bull die Treue

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Bis zum Saisonstart in Australien bleiben nur noch wenige Tage und die Testfahrten verlaufen für Weltmeister Sebastian Vettel alles andere als zufriedenstellend. Der Renault Motor seines Rennwagens kann weder in puncto Zuverlässigkeit noch in Sachen Schnelligkeit mit der Konkurrenz mithalten und so geht der viermalige Formel 1 Weltmeister als klarer Außenseiter in die neue Saison. Doch das ist für Vettel kein Grund, an der zukünftigen Zusammenarbeit mit Red Bull zu zweifeln.

Vettel hält weiterhin zu Red Bull

Seit fünf Jahren ist Sebastian Vettel bei Red Bull unter Vertrag und konnte im Laufe der Zusammenarbeit vier Weltmeistertitel einfahren. Nun sieht es so aus, als würde es mit der Titelverteidigung schwer bis unmöglich etwas werden und Vettels Wagen konnte die hohen Erwartungen nicht einmal ansatzweise erfüllen. Doch trotz der Schwierigkeiten will Vettel nichts von einem Wechsel zu Ferrari, Mercedes und Co. wissen.

In einem Interview mit der Sport Bild sagte Vettel: „Ich splitte Renault und Red Bull in der Bewertung der Saisonvorbereitung nur ungerne. Jeder hat in der Vergangenheit mal Fehler gemacht, aber wir sind ein Team und halten zusammen. In den letzten Jahren hatten wir gemeinsam viel Erfolg, jetzt durchleben wir eben auch mal eine schwierige Zeit.“

Vettel sieht Saisonstart gelassen entgegen

Der deutsche Rennfahrer hält Vertrauen für eines der wichtigsten Kriterien und will noch lange nicht von einem katastrophalen Saisonstart sprechen. Es mache keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken und Panik zu haben, so Vettel. Alle anderen Teams hätten ebenfalls größere oder kleinere Schwierigkeiten sagte der Rennfahrer und ergänzte, dass das erste Rennen noch vor der Tür steht.

Ein konkretes Ziel für die kommende Saison hat Vettel nicht – die Testfahrten hätten seinem Team viel aufzeigen können und in Australien startet Renault mit überarbeitetem Innenleben. „Wenn wir konkurrenzfähig sind, will ich natürlich wieder gewinnen, im Moment macht es allerdings keinen Sinn, von einem Titel zu sprechen“ sagte der amtierende Weltmeister in seinem Interview.

Zu Beginn der Formel 1 Saison – wer fährt allen anderen davon?

Das erste Rennen der neuen Formel 1 Saison steht vor der Tür und am 16. März wird sich zeigen, ob Vettels Wagen mit der Konkurrenz mithalten kann. Bei Tipico gewinnt Vettel mit einer Quote von 12.0 und Hamilton macht das Rennen mit einer Quote von 3.2. Glauben Sie fest daran, dass Vettel Weltmeister werden kann, dann bietet Ihnen Tipico eine Quote von 3.8. Hamilton wird Formel 1 Weltmeister mit einer Quote von 3.0.

Zu den Wetten bei Tipico geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)