Außenseiter Costa Rica: Chancenlos gegen Uruguay?

0

Nahezu jede Nation hat damit zu kämpfen, dass ein Starspieler ausfällt oder zumindest droht, bei der WM 2014 in Brasilien noch auszufallen. Da macht auch Uruguay keine Ausnahme, wo das Sorgenkind Luis Suarez heißt. Der Stürmer ist immer noch angeschlagen. Glück für Uruguay also, dass es zu Beginn „nur“ gegen einen Außenseiter geht. Gegen Costa Rica sollte selbst für den Fall der Fälle – einem Ausfall des Torjägers – trotzdem gewonnen werden können.

Uruguay vs. Costa Rica

Das Match zwischen Uruguay und Costa Rica ist das Auftaktspiel in der Gruppe D und gleichzeitig bereits die sechste Begegnung bei der WM 2014 in Brasilien. Angepfiffen wird die Partie am Samstag, den 14. Juni, um 21 Uhr im Estadio Placido Aderaldo Castelo in Fortaleza. Costa Rica ist einer der Underdogs, die an der Fußball-WM teilnehmen. Da in der Gruppe D auch noch Größen wie Italien und England um den Einzug in das Achtelfinale kämpfen, wird es für Uruguay darauf ankommen, nicht gleich zum Start zu stolpern und wichtige Punkte liegen zu lassen. Ansonsten könnte es ganz schwer werden für die Südamerikaner.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Under 3.5
 
Beste Wettquote1,29 - Unit 9/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote1,5 - Unit 7/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Under 1.5
 
Beste Wettquote3,25 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

In den beiden direkten Testspielen in Vorbereitung auf die Titelkämpfe unterm Zuckerhut hat Uruguay zwar nicht geglänzt, aber zumindest beide Paarungen souverän gewonnen. Gegen Nordirland gewannen die Celeste mit 1:0. Gegen Slowenien steigerten sich die Südamerikaner noch einmal, legten einen 2:0-Sieg nach. Im März in einem Freundschaftsspiel reichte es in Österreich stattdessen nur zu einem 1:1-Unentschieden. Aber auch in der WM-Qualifikation und in den anschließenden Play-off-Spielen präsentierten sich die Urus mit Licht und Schatten. In der Gruppenphase hielt Uruguay zwar den Sechsten Venezuela klar auf Distanz, doch mit nur sieben Siegen in den 16 Partien reichte es nur zu Rang fünf. In den Play-offs fegte man dann in Jordanien die Gastgeber 5:0 vom Platz, während man zu Hause die Zügel schleifen ließ – und nicht über ein mageres 0:0 hinaus kam.

Costa Rica qualifizierte sich in der CONCACAF-Gruppe hinter den USA als Tabellenzweiter direkt für die Fußball-Weltmeisterschaft. Die Ticos stellten dabei mit nur sieben Gegentoren in zehn Spielen die beste Abwehr und schlossen die Quali mit einem 2:1 gegen Mexiko ab. Seitdem hat das Team aus der Karibik allerdings in seinen sechs Testspielen auch nur noch ein Mal gewonnen. Das war beim 2:1-Sieg gegen Paraguay. Bei der WM-Generalprobe reichte es immerhin zu einem 1:1 gegen die Iren, die allerdings auch gegen Portugal mit 1:5 unter die Räder kamen. Gegen Japan gab es zuvor eine 1:3-Pleite. In drei dieser sechs Testspiele erzielte Costa Rica zudem kein Tor. Die Defensive steht allerdings einigermaßen, denn in den letzten zehn Paarungen schossen die Gegner von Costa Rica auch nur zwei Mal mehr als ein Tor.

Personal & Umfeld

Luis Suarez und seine Fitness – das ist natürlich das beherrschende Thema in Uruguay. Die Zeit drängt, aber der Spieler selbst gibt Entwarnung und teilte mit, dass es seinem Knie wieder besser ginge. Suarez ist für Uruguay auch kaum zu ersetzen. In der WM-Qualifikation in Südamerika traf er elf Mal, war damit bester Schütze und ließ sogar Lionel Messi hinter sich. Nicht zu vergessen: Der Stürmer om FC Liverpool ist sogar Rekordtorschütze seines Landes. Ohnehin gilt der Sturm der Celeste als die Stärke schlechthin, denn auch Edinson Cavani von Paris Saint Germain war in der Quali sechs Mal erfolgreich. Wenn dann sogar ein Diego Forlan als Joker auf der Bank bleibt, sagt das wohl alles. Ein Auge werfen sollte man auch auf Christian Stuani, der in den zwei Testspielen auf der rechten offensiven Bahn schon tolle WM-Form zeigte.

„Wir haben auch schon wichtige Spiele ohne Luis Suarez auf dem Platz gewonnen.“ – Oscar Tabarez

Die Ticos gehen ihre WM-Mission ganz anders an: mit einer eher unkonventionellen Fünferkette in der Abwehr. „Schotten dicht!“ lautet also die Marschroute beim Außenseiter, was bleibt dem Underdog bei Uruguay und den Großkalibern Italien und England in dieser Gruppe auch anderes übrig? Und wenn dann auch noch Topstürmer Alvaro Saborio die WM verpasst, macht es die Sache nicht unbedingt besser, sprich: offensiver. Das Verletzungspech blieb Costa Rica jedenfalls treu. Abwehrspieler Heiner Mora riss sich die rechte Achillessehen, fällt ebenfalls aus. Gleiches gilt für Mittelfeldspieler Bryan Oviedo. Waren die Aussichten also ohnehin schon schlecht, so sind sie durch das Fehlen dieser Leistungsträger noch weiter geschwunden.

Uruguay vs. Costa Rica: Direkte Duelle & Statistiken

Personell liegt Uruguay mit einer bärenstarken Offensive selbst dann noch vorne, wenn Luis Suarez noch nicht restlos genesen ist. Die Bilanz in den direkten Duellen spricht ebenfalls deutlich für die Südamerikaner, die schon zehn Mal in der Länderspielgeschichte auf Costa Rica getroffen sind. Verloren haben die Celeste dabei noch nie. Zu den sechs Siegen gesellen sich noch zwei Unentschieden, die in beiden Fällen 1:1 endeten. Doch Vorsicht vor den Handicapwetten, denn mit zwei Toren Abstand hat Uruguay nur ein Mal beim 2:0 1990 gewonnen. Alle anderen Erfolge waren knappe Siege mit nur einem Treffer Differenz.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Eigentlich kann sich Uruguay mit dieser Topbesetzung im Sturm und auch im Mittelfeld nur selbst im Weg stehen gegen ein Costa Rica, das von einigen Verletzungen heimgesucht wurde. Der letzte Funke Risiko bleibt, weil die Siege der Urus gegen den Underdog meist nur knapp ausfielen. Die Quote jedenfalls ist dafür sehr gut. Und auch das Under 3.5 ist mehr als realistisch, denn ein Torfestival ist nicht zu erwarten. Sieben von acht Partien endeten mit weniger als vier Tore. Freunde von riskanteren Wetten sollten es bei Ladbrokes mit einer Under 1.5 Torwette, die zudem value ist, probieren. Denn nicht vergessen: Mehr als einen Gegentreffer kassiert Costa Rica selten.

  • Under 3.5 – Stake 9/10 – 1,29 @ Ladbrokes Jetzt zur Wette >>
  • Heimsieg 1 – Stake 7/10 – 1,50 @ Bet3000 Jetzt zur Wette >>
  • Under 1.5 – Stake 2/10 – 3,25 @ Ladbrokes Jetzt zur Wette >>