US Open 2013 – Anstehende Matches der Frauen

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Tennis
0
US Open

Ebenso wie für die Herren sind die US Open 2013 das letzte Grand-Slam Turnier für die Frauen in diesem Jahr. Etwas unerwartet kamen daher die Absagen der Tennisspielerinnen Maria Sharapowa und Marion Bartoli. Sharapowa fühlte sich aufgrund einer Schleimbeutelentzündung gezwungen, ihre Teilnahme absagen und Wimbledon-Siegerin Bartoli gab bekannt, dass sie sich aufgrund von körperlichen Beschwerden aus dem Profisport zurückziehen wird.

Wirft man einen Blick auf die Quoten auf den Turniersieg, müsste es eindeutig zu einem Finale zwischen Serena Williams und Victoria Azarenka kommen. Lediglich diesen beiden Spielerinnen werden realistische Chancen auf den Sieg eingeräumt. Sicher ist die Paarung natürlich noch lange nicht, so müssen die beiden erst einmal ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Überraschungen gibt es schließlich auch immer. Wer hätte damit gerechnet, dass Marion Bartoli und Sabine Lisicki in Wimbledon im Finale stehen?

1. Runde

Die erste Runde fiel für die deutschen Frauen zweigeteilt aus. So sind drei aus sieben Spielerinnen weiter und die anderen vier leider ausgeschieden. Bereits am Montag konnten Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin) und Angelique Kerber (Kiel) ihre ersten Hürden nehmen und in die zweite Runden einziehen. Mona Barthel legte planmäßig am Dienstag nach. Ausgeschieden sind am Dienstag indes Andrea Petkovic (Darmstadt), die US-Open-Viertelfinalistin von 2011, sowie Julia Görges (Bad Oldesloe), Annika Beck (Bonn) und Dinah Pfizenmaier (Bochum).

Für die erste Überraschung sorgte die 17-jährige Amerikanerin Victoria Duval. Sie schaltete die einstige Turniersiegerin Samantha Stosur, welche auf Weltranglistenplatz 11 steht, mit 5:7, 6:4 und 6:4 aus. Die beiden Favoritinnen konnten mit 2-0-Satzsiegen souverän in die zweite Runde einziehen.

2. Runde

Für die drei weitergekommenen deutschen Frauen sieht es auch in der zweiten Runden außerordentlich gut aus. Angelique Kerber tritt mit einer Quote von 1.12 bei Bet365 gegen die norwegische Spielerin Eugenie Bouchard (3.25) an. Sabine Lisicki (1.12) hat mit Paula Ormachea aus Argentinien ebenfalls einen vermeidlich schwächeren Gegner vor der Brust und Mona Barthel (1.44) darf ihr Können gegen Alison Riske (2.62) beweisen. Blickt man auf die gesamten Partien der zweiten Runde, fehlt bisher der große Kracher.

Zu den Wetten bei Bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://www.usopen.org/index.html)