Lösen die Soccer Boys gegen Portugal die Fahrkarte fürs Achtelfinale?

0

Cristiano Ronaldo Superstar – auch vor dem zweiten Gruppenspiel dreht sich alles bei Portugal fast ausschließlich um CR7, seine Verletzungen und ob der Kicker von Real Madrid auflaufen kann. Dabei ist gar nicht die Antwort selbst auf die Frage, ob Ronaldo spielt oder nicht, die Gefahr. Vielmehr sind es die fragenden Journalisten, denn Portugals Kader reagiert mittlerweile sichtlich genervt auf dieses Thema. Als würden sie alle selbst kein Fußball spielen können. Im Lager der Portugiesen könnte die Stimmung nun wirklich besser sein vor dem so wichtigen Spiel gegen die USA.

USA vs. Portugal

Mit der Partie zwischen den USA und Portugal aus der Gruppe G wird der zweite Spieltag der Vorrunde bei der WM 2014 in Brasilien abgeschlossen. Es ist somit die bereits 32. Paarung bei der Weltmeisterschaft unterm Zuckerhut, die am Sonntag, den 22. Juni, in der Nacht auf Montag um 24 Uhr angepfiffen wird. Austragungsort ist die „Sauna“ Arena Amazonas in Manaus, so dass diese wichtige Begegnung für beide Mannschaften auch zu einem echten Härtetest wird. Geleitet wird das Spiel von Referee Nestor Pitana aus Argentinien. Auf Seiten der US-Amerikaner drohen keine Gelbsperren für die letzte Begegnung gegen die Deutschen. Bei Portugal ist lediglich Joao Pereira vorbelastet. Kassiert er Gelb, müsste er gegen Ghana zuschauen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Tipp auf:Over 1.5
 
Beste Wettquote1,29 - Unit 9/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Doppelte Chance 1X
 
Beste Wettquote2,10 - Unit 5/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Tipp auf:Heimsieg 1
 
Beste Wettquote4,75 - Unit 2/10niedrigmittelhoch
 
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen

Ausgangslage & Formkurve

Die Soccer Boys aus Amerika starteten mit einem 2:1-Sieg gegen Ghana, bei dem das blitzschnelle 1:0 durch Clint Dempsey ihnen lange in die Karten spielte. Es war zugleich der fünftschnellste Treffer bei einer WM-Endrunde. Ghana wurde danach immer stärker und kam auch kurz vor dem Abpfiff zum verdienten 1:1-Ausgleich. Doch offenbar kostete das Anrennen zu viel Kraft, denn fast im Gegenzug mangelte es den Afrikanern dann an der nötigen Konzentration – prompt schlugen die Vereinigten Staaten mit dem alles entscheidenden 2:1 zurück und gewannen somit ihr Auftaktspiel in der Gruppe G. Seit fünf Spielen sind die Soccer Boys damit nun schon unbesiegt, gewannen vier dieser Partien und schossen immer zwei Tore. Allerdings blieben die USA auch nur ein Mal beim 2:0 gegen Aserbaidschan ohne einen Gegentreffer.

Für Portugal endete der WM-Auftakt in einem Debakel. Beim 0:4 wurden die Südeuropäer von der DFB-Auswahl nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Es war die erste Niederlage in den vergangenen fünf Spielen, doch als Cristiano Ronaldo in der Vorbereitung fehlte, stimmten da auch schon gewisse Ergebnisse nicht. 0:0 trennte man sich von Griechenland, nur 1:0 siegte man schmeichelhaft in der Nachspielzeit gegen Mexiko. Mit CR7 passten Leistung und Resultate: Zwei Mal lautete der Endstand 5:1 gegen Kamerun und auch gegen Irland bei der WM-Generalprobe. Wenn es allerdings gelingt, Ronaldo aus dem Spiel zu nehmen, wie es Deutschland vorgemacht hat, ist mit Portugal wenig anzufangen.

Personal & Umfeld

Jürgen Klinsmann muss sich eine Menge einfallen lassen. Jozy Altidore, sein Stoßstürmer vom FC Sunderland muss gegen die Portugiesen passen. Clint Dempsey könnte ebenfalls ausfallen – doch die Tendenz spricht eher dafür, dass der Routinier auch mit einem Nasenbeinbruch auflaufen soll. Auf der Kippe steht noch der Einsatz von Matt Besler in der Viererkette der US-Amerikaner. Für ihn steht John Anthony Brooks bereit, dem der Siegtreffer gegen die Ghanaer gelang. Die Stimmung im Lager der US-Boys ist nach dem ersten Dreier natürlich prächtig. Druck haben außerdem mehr die Portugiesen, während die USA befreit aufspielen können. Reicht es dann zu einem Sieg, wäre das Achtelfinale perfekt. Dann reicht im letzten Match sogar ein Remis, um Platz eins in der Gruppe G dingfest zu machen.

„Die Portugiesen werden voller Zorn nach Manaus kommen. Und ich weiß nicht, wie Ronaldo spielt, wenn er sauer ist. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand.“ – Jürgen Klinsmann

Paulo Bento ist nicht zu beneiden. Einmal abgesehen davon, dass Cristiano Ronaldo wieder oder immer noch angeschlagen ist, fallen dem Nationaltrainer der Portugiesen gleich mehrere Kicker verletzt aus. Als da wären Keeper Rui Patricio und Stürmer Hugo Almeida, die eine Wadenzerrung lahm legt. Für Fabio Coentrao ist die WM wegen einer Verletzung an den Adduktoren sogar komplett gelaufen. Innenverteidiger Pepe setzt ein Spiel rotgesperrt aus nach seiner Tätlichkeit gegen Thomas Müller. Im Sturm wird vermutlich Helder Postiga den Vorzug erhalten. Ihm wird nachgesagt, besser mit CR7 zusammenspielen zu können.

USA vs. Portugal: Direkte Duelle & Statistiken

Auch wenn mit Altidore ein wichtiger Akteur fehlt, spricht schon eine Menge dafür, dass die USA dieses Match zumindest nicht verlieren. Und im direkten Vergleich können die Soccer Boys bislang auch eine ausgeglichene Bilanz präsentieren. Zwei Siege stehen zwei Niederlagen gegen Portugal gegenüber. Ein Mal trennte man sich zudem noch unentschieden. Das einzige Match bei einer WM-Endrunde allerdings gewannen die Vereinigten Staaten. 2002 in Japan und Südkorea setzten sich die Stars and Stripes in der Vorrunde mit 3:2 durch. Für die USA war später erst im Viertelfinale Endstation – übrigens gegen die deutsche Nationalmannschaft.

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

Ein hoher Druck lastet auf die Portugiesen, die mindestens vier Mann ersetzen müssen und mehr denn je von einem Cristiano Ronaldo in Topform abhängig sind. Insofern halten wir als Wette mit mittlerem Risiko eine Doppelte Chance 1X für mehr als angebracht. Tipico bietet dafür eine exzellente Quote von 2,10 an. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt auf ein Over 1.5. Denn die USA haben in den letzten fünf Spielen selbst schon immer zwei Mal getroffen. Und natürlich ist Portugal ebenfalls immer für ein Tor gut, auch wenn die Südeuropäer gegen Deutschland leer ausgingen. Mit 1,29 geht die Quote bei BetVictor dafür auch völlig in Ordnung. Wer denkt, dass die USA mit einem Sieg gegen Portugal das Achtelfinale klar machen, weil CR7 und Co. erneut enttäuschen und Druck und Ausfälle nicht kompensieren können, auf den wartet eine Value Bet bei bet365 (Quote: 4,75).