Vettel holt siebten Sieg in Serie – Schumi-Rekord eingestellt

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Nachdem Mark Webber dem viermaligen Weltmeister die Pole-Position weggeschnappt hatte, überlässt Vettel nichts dem Zufall und gewinnt mit großem Vorsprung den Großen Preis von Abu Dhabi. Mark Webber blieb dennoch einer der besten Fahrer und landete auf dem zweiten Platz vor Nico Rosberg. Nach 55 Runden und 1:38:06,106 Stunden auf dem Yas Marina Circuit überquerte der unersättliche Sebastian Vettel zum siebten Mal in Serie als erster die Ziellinie. Mit diesem Ergebnis egalisiert Sebastian Vettel den von Michael Schumacher aufgestellten Rekord.

Schumi-Rekord eingestellt

Der viermalige Weltmeister holte im Beisein seiner Familie einen nie gefährdeten Sieg in Abu Dhabi. Mit seinem Triumph auf dem Yas Marina Circuit stellte der Red-Bull-Pilot die Bestmarke von Michael Schumacher, der 2004 sieben Siege in Serie feierte, ein. Seinen Sieg widmete der Heppenheimer seinen Eltern: „Ich widme ihnen diesen Sieg. Wenn ich mal Kinder habe, möchte ich sie genauso erziehen.“ Wahrscheinlich war er gerade wegen des Beiseins seiner Familie so stark. „Das bedeutet mit wirklich sehr viel, dass sie hier mit dabei sind. Ich liebe meine Eltern“, erklärte Vettel.

Unglaublich war wiederum der Vorsprung von Sebastian Vettel. Ganze 30,6 Sekunden vor seinem Teamkollegen Mark Webber fuhr er als erster ins Ziel. Ebenfalls auf das Podium schaffte es Nico Rosberg, der mit einem Rückstand von weiteren drei Sekunden auf Webber über die Ziellinie fuhr. „Ich hatte ein tolles Auto heute, konnte es fliegen lassen – danke ans Team und auch an Renault, die einen super Job machen“, jubelte Vettel.

Räikkönen verliert Anschluss an Alonso

Kimi Räikkönen, der sich noch Hoffnung auf den zweiten Platz in der Fahrerwertung machte, musste einen herben Rückschlag erleiden. Der Finne kam leider nichts Ziel, da er kurz nach dem Start mit einem Caterham zusammengeprallt war. „Ich habe es irgendwie hingekriegt, den Caterham zu berühren. Fernando Alonso, der bislang zweiter in der Punktewertung war, musste zwar vom elften Platz starten, landete aber noch auf dem fünften Rang und holte somit ein paar Punkte für die WM-Wertung.

Bereits jetzt kann man Wetten auf den fünften WM-Titel von Sebastian Vettel abschließen. Hierbei hält Schumi mit sieben Titeln zumindest noch den Rekord. Bei Bet365 gewinnt Vettel die nächste Saison mit einer Quote von 1.80. Da bis dahin noch eine Menge passieren wird, sollte man bei den Wetten ein wenig vorsichtiger sein.

Zu den Wetten bei Bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)