Vettel ist Favorit in Monza mit starker Leistung beim Training

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Die Medien beschreiben es als Schock, was Sebastian Vettel beim Training in Monza abgeliefert hat. Im Training vor dem letzten Rennen in Europa fuhr der dreifache Formel-1-Weltmeister eine herausragende Bestzeit und ließ seine drei Konkurrenten des Titelkampfs klar hinter sich. Seine WM-Verfolger seien deklassiert worden, so schreiben die Medien. Sowohl Kimi Räikkönnen und Fernando Alonso als auch Lewis Hamilton konnte Vettel weit hinter sich lassen.

Kimi Räikkönen schlug sich von den dreien noch am besten. Mit einem riesigen Abstand von 0.663 Sekunden auf Vettel fuhr er das Training zu Ende. Fernando Alonso landete in seinem Heimatland und in einem dementsprechend prestigeträchtigen Ferrari-Heimrennen nur auf dem fünften Rang vor Lewis Hamilton aus dem Rennstall Mercedes. Bei etwa 30 Grad flog Vettel regelrecht durch den 5.793 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs und kam auf eine Bestzeit von 1:24.453. Er ist damit ganze 0.623 Sekunden schneller als sein bislang noch fortwährender Teamkollege Mark Webber gefahren. In der nächsten Saison fährt Daniel Ricciardo in dem Cockpit des Red Bulls.

Sebastian Vettel konnte bereits zweimal den Großen Preis von Monza gewinnen und auch in dieser Saison stehen die Chancen sehr gut für ihn. Mit einer Quote von 2.00 bei 10Bet geht er als erster Favorit vor Fernando Alonso an den Start. Eine Wette auf den Lokalmatador wird mit einer Quote von 4.65 belohnt. Die Chance den Abstand auf Vettel zu verkürzen, bekommt die Konkurrenz am Sonntag um 14:00 Uhr. Es sieht allerdings danach aus, als würde Vettel in der WM-Wertung weiter davon ziehen.

Alonso bleibt bei Ferrari

Nachdem viele Gerüchte herumgingen, dass Fernando Alonso nach dieser Saison den Rennstall wechsle, gab er auf den offiziellen Pressekonferenz in Monza bekannt, dass er seinen noch dreieinhalb Jahre gültigen Vertrag bei Ferrari erfüllen werde und dann seine Karriere beenden werde. „Ich möchte meine Karriere im besten Team der Welt beenden und das ist Ferrari.“

Jetzt die besten Wettanbieter vergleichen >>

 

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)