Vettel siegt in Brasilien – Nächsten Rekorde eingestellt

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Formel 1
0
Formula 1

Sebastian Vettel hat das Formel-1-Jahr so beendet, wie es sich für einen viermaligen Weltmeister gehört. Der Red-Bull-Pilot gewann den Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo erneut mit großer Überlegenheit und feierte damit den neunten Sieg in Folge. Mit dem 13. Sieg der Saison stellte er zudem einen weiteren Rekord ein. Nur Michael Schuhmacher gelang es im Jahr 2004 genau 13 Rennen in einer Saison zu gewinnen. Seine Dominanz konnte man auch an diesem Wochenende klar bemerken.

Vettel mit Schumi und Ascari gleichgezogen

Insgesamt 13 Siege in einer Saison hatte bisher nur ein anderer Formel-1-Fahrer geschafft. Michael Schuhmachers Rekord wurde damit von dem Jungspund Vettel eingestellt. In Brasilien fuhr er mit einem ausreichenden Vorsprung als erster ins Ziel ein. Damit sicherte er sich außerdem den neunten Sieg in Folge, womit er ebenfalls einen alten Formel-1-Rekord knackt. Der Italinier Alberto Ascari hatte vor vielen Jahren sechsmal in der einen und dreimal in der folgenden Saison den ersten Platz geholt.

„Ich bin ein bisschen traurig, dass die Saison zu Ende geht. Ich glaube, ich kann nicht mehr viel zu dieser Saison sagen. So abzuschließen, hätten wir uns nicht mal wünschen können“, sagte der 39-fache Grand-Prix-Sieger glücklich nach dem Rennen.

Hinter Vettel fuhr sein Teamkollege Mark Webber ins Ziel. Nach den letzten 71 Runden und 306 km seiner Karriere durfte er noch einmal auf das Podium steigen. „Das war ein tolles Ende für meine Karriere“, fasste der 37-Jährige zusammen. Nachdem er durch das Ziel gefahren war, fuhr er eine Runde zum Abschied ohne Helm. Auf Platz 3 landete Fernando Alonso, und als zweitbester Deutscher kam Nico Rosberg auf dem fünften Rang ins Ziel. Er war eigentlich von Platz 2 gestartet, musste sich jedoch mit dem fünften Rang zufrieden geben. Mit seiner Kampfansage hatte er sich mehr vorgenommen, am Ende freut sich Rosberg, dass er Mercedes den zweiten Platz in der Konstrukteurs-WM gesichert hat.

Die nächste Saison kommt

Nach dem letzten Rennen in diesem Jahr gehen die Fahrer in die Winterpause. Während dieser Pause werden wahrscheinlich noch so einige ungeklärte Fahrerwechsel stattfinden. Im nächsten Jahr mit neuer Besetzung der Teams ist dennoch Sebastian Vettel mit einer Quote von 1.83 bei Bet365 der heißeste Anwärter auf den Titel.

Zu den Wetten bei Bet365 geht es hier.

(Bildquelle: http://www.fia.com/multimedia)