WM-Vorbereitung: Viele Sorgen für Joachim Löw

Du bist hier: Magazin » News » Sport » Fußball
0
DFB

Es gibt Vieles, mit dem sich Joachim Löw in letzter Zeit auseinandersetzen muss. Verletzungen vieler Leistungsträger, der enorme Mediendruck, die hohen Erwartungen der Fans und nun auch noch der Fehltritt von Kevin Großkreuz. Nach außen bemühen sich Spieler und Trainer weiterhin um den Eindruck von Selbstvertrauen und Zuversichtlichkeit, doch je näher das erste WM-Spiel rückt, desto deutlicher werden die Defizite der deutschen Nationalmannschaft. Aber immerhin über eine gute Nachricht konnte sich das DFB-Team in den letzten Tagen freuen.

Die Zeit drängt und vieles ist noch ungeklärt

Es ist momentan sicherlich nicht leicht, der deutsche Nationaltrainer zu sein. Das Bayern Trio Manuel Neuer, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger werden voraussichtlich bis zum Ende des Aufenthalts in Südtirol nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können und auf die Frage, ob Kapitän Lahm im Mittelfeld oder in der Abwehr eingesetzt wird, betonte Löw laut sport.de, dass es aktuell vor allem darum gehe, die Leistungsträger überhaupt spielfähig zu machen.  Im ersten Trainingsspiel gegen die U20-Auswahl gelang es dem Team während des öffentlichen Teils des Spiels kein einziges Tor.

Als wenn es nicht schon schwer genug wäre, den Optimismus zu erhalten, muss sich Löw nun auch mit dem Fehlverhalten von Kevin Großkreuz befassen und dem damit verbundenen medialen Echo. Der Dortmunder Spieler randalierte unlängst betrunken in einer Hotellobby und ein solches Verhalten ist für einen Nationalspieler in seiner Funktion als Vorbild nur schwer entschuldbar. Einen Lichtblick gab es dagegen beim Champions League Finale, als Sami Khedira stand 60 Minuten lang für Real Madrid auf dem Feld und gab anschließend an zwar noch nicht in Bestform zu sein, doch zumindest auf einem relativ guten Level.

Mybet verschenkt fünf Euro für jedes Tor der deutschen Nationalmannschaft

Viel Zeit bleibt nicht mehr bis zum Beginn der Weltmeisterschaft, doch Trainer und Team bleiben weiterhin optimistisch. Auch die Fans haben den Glauben längt noch nicht verloren und fiebern dem ersten Gruppenspiel entgegen. Passend zum bevorstehenden Turnier hat Mybet eine ganz besondere Aktion ins Leben gerufen: Für jedes Tor der DFB-Elf wird nach dem Ende der WM fünf Euro gutgeschrieben. Einfach bei Mybet anmelden, 40 Euro einzahlen, diese Summe einmal umsetzen und sich über jedes Tor der Deutschen doppelt freuen.

Zu der Aktion bei Mybet geht es hier.

(Bildquelle: http://presse.dfb.de/index.php?id=presseportal)