So löscht man schnell & einfach seinen Paysafecard Account

screenshot_paysafecard-kleinWer sein Paysafecard Konto kündigen möchte, kann das ohne Angabe von Gründen jederzeit schriftlich oder per eMail tun. Aber wann macht das Paysafecard Account löschen Sinn bzw. wann ist es überhaupt möglich? Wir zeigen, wie man Schritt für Schritt sein Account bei mypaysafecard kündigen kann und beantworten alle in diesem Zusammenhang anfallenden Fragen.

Quick-Facts:

  • Paysafecard ist verbreitete Online-Bezahlmethode auf Basis von Prepaid
  • Nutzung einer Paysafecard erfordert keinen Account
  • Registrierung nur bei mypaysafecard (= Online-Zahlungskonto) notwendig
  • Account kann jederzeit ohne Grund gekündigt werden
  • Kündigung kann per eMail oder Post erfolgen

redaktionsempfehlung_paypal-betway

Paysafecard: Was ist das?

Bei einer Paysafecard handelt es sich nicht wie man etwa denken würde um eine physische Karte zum Anfassen. Im Prinzip dreht sich bei der Paysafecard alles um die 16-stelligen PIN-Codes, die man im Zuge des Kaufs erhält. Erhältlich sind die Paysafecards in vielen Supermärkten, an Tankstellen, in Drogeriemärkten und am Kiosk. Aber auch im Internet kann man eine solche Wertkarte problemlos beim offiziellen Händler WKV.com oder anderen Händlern kaufen.

Die Paysafecard ist ein Projekt der Paysafe Group (Sitz: Wien), die weitere Zahlungsdienstleister wie Neteller und Skrill betreibt. Verfügbar sind Paysafecards bereits jetzt in mehr als 40 Ländern – auch währungsübergreifend. Der Wert der Karten ist dabei festgelegt. Der Kunde kann zwischen folgenden Beträgen beim Kauf wählen: 5, 10, 25, 50 und 100 Euro.

Paysafecard: Anonymes Zahlungsmittel im Internet

Anonymes Online-Zahlungsmittel auf Guthabenbasis

Der Clou bei der Paysafecard besteht darin, dass es sich hierbei um ein anonymes Zahlungsmittel handelt. Des Weiteren können Geldbeträge per Paysafecard in Echtzeit, also nicht wie bei einer Banküberweisung mit mehreren Tagen Wartezeit transferiert werden.

Kurz und knapp:

  • Paysafecard ist ein beliebtes anonymes Zahlungsmittel im World Wide Web
  • Betreiber ist die Paysafe Group mit Sitz in Wien
  • Geldtransfer von festen Wertkartenbeträgen zwischen 5 und 100 Euro in Echtzeit
  • Nach dem Kauf gibt es einen 16-stelligen PIN-Code, der z.B. beim Wettanbieter eingeben wird

mypaysafecard im Kurzüberblick

Bei mypaysafecard handelt es sich um ein Online-Zahlungskonto, das ähnlich wie Paypal funktioniert. Kunden können hier ihre gekauften PIN-Codes eingeben und damit ihr Guthaben aufladen. Ein solches Zahlungskonto erlaubt es demzufolge auch, mehrere PIN-Codes miteinander zu verbinden und flexibler bezahlen zu können. Auch bietet mypaysafecard die Option, eine Prepaid-Kreditkarte zu bestellen (Jahresgebühr: 9,90 Euro). Darüber hinaus bezahlt man bei mypaysafecard nur mit seinem Benutzernamen. Das Paysafecard Konto kündigen ist lediglich bei einem solchen mypaysafecard-Konto notwendig. Ansonsten muss im Zusammenhang mit der Paysafecard nämlich kein eigener Account eröffnet werden.

Paysafecard MasterCard bei mypaysafecard

Über mypaysafecard kann sogar MasterCard geordert werden

Schritt für Schritt Paysafecard Konto kündigen

Selbstverständlich hat jeder Kunde, der einmal einen Account bei mypaysafecard erstellt hat, jederzeit die Möglichkeit und das Recht, den Paysafecard Account löschen zu lassen. Hierzu muss man dem Support natürlich über seine Entscheidung in Kenntnis setzen. Aber wie geht man beim Paysafecard Konto kündigen am besten vor?

1. Kündigung sinnvoll?

Im ersten Schritt sollte man sich überlegen, ob es überhaupt sinnvoll ist, seinen Account löschen zu lassen. Nur, wenn man sich sicher ist, dass man in absehbarer Zeit auf keinen Fall eine Paysafecard nutzen wird, macht eine Accountschließung Sinn. Ansonsten kann man den Account auch einfach brachliegen lassen. Sollte sich hier noch Guthaben befinden, gilt es zu beachten, dass ab 12 Monaten Inaktivität Gebühren anfallee

2. Restguthaben verbrauchen

Bevor man mit dem Paysafecard Konto kündigen beginnt, sollte zunächst dafür gesorgt werden, dass eventuell vorhandenes Restguthaben auf dem mypaysafecard-Konto verbraucht ist. Das macht eine spätere Accountlöschung deutlich unkomplizierter.

3. Kündigungsform festlegen

Nun kann man sich die Frage stellen, auf welche Weise man sein mypaysafecard-Konto kündigen möchte. Auf der offiziellen Website werden hier zwei Optionen angepriesen: Entweder per Mail an [email protected] oder per Post an die Paysafecard.com Wertkarten GmbH, Am Euro Platz 2, 1120 Wien (Österreich). Wir empfehlen allerdings die unkomplizierte Kündigung per Mail.

4. Kündigung formulieren

In der Kündigung müssen lediglich der Benutzername sowie am besten die vollständigen persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum) enthalten sein. Damit kann der Support sicher sein, dass es sich tatsächlich um den Kontoinhaber handelt, der den Account schließen möchte.

FAQ zum Thema Paysafecard

1. Was ist Paysafecard?

Die Paysafecard ist ein Online-Zahlungsmittel, das auf Prepaid-Basis funktioniert. Der Clou hierbei ist, dass auf diese Art und Weise anonym bezahlt werden kann. Es entfällt der Austausch von sensiblen Kreditkarten- bzw. Bankdaten. Außerdem ist mit der Paysafecard Guthaben in Sekundenschnelle (Echtzeit) transferiert – auch währungsübergreifend.

2. Brauche ich für die Nutzung ein Account?

Prinzipiell kann der Service von Paysafecard, also das Kaufen und anschließende Einlösen von Guthabenkarten vollkommen ohne Registrierung genutzt werden. Nur, wer ein Online-Zahlungskonto (mypaysafecard) nutzen will, muss sich einen entsprechenden Account anlegen.

3. Wann kann bzw. sollte ich meinen Account löschen?

Die Möglichkeit, seinen mypaysafecard-Account zu löschen besteht zu jedem Zeitpunkt. Hierzu reicht eine Nachricht an den Support. Eine Situation, in der man sein mypaysafecard-Konto löschen bzw. sperren lassen sollte ist nur dann gegebenen, wenn der Kunde Missbrauch vermutet. Selbstverständlich kann man den Account auch brachliegen lassen, ohne ihn löschen zu müssen.

4. Wie kann ich mein Konto kündigen?

Hier bietet die Paysafe Group gleich zwei Möglichkeiten. Entweder per eMail an [email protected] oder ganz klassisch per Brief an die Paysafecard.com Wertkarten GmbH, Am Euro Platz 2, 1120 Wien/Österreich. Zu beachten ist bei einer Kündigung per Post das erhöhte Porto für eine EU-Sendung.

5. Was gibt es für Paysafecard Alternativen?

Wer die Paysafecard nicht mehr als Zahlungsmethode benutzen möchte, kann aus einer Reihe guter Alternativen wählen. Ähnlich zur Paysafecard sind zum Beispiel Paypal oder Ukash. Aber auch Skrill und Neteller sind zumindest annähernd mit der Paysafecard vergleichbar. Auf die Anonymität muss man hier allerdings verzichten.

Alternative Zahlungsmethoden

Vor allem Wettanbieter offerieren ihren Kunden heutzutage zumeist ein breites Zahlungsportfolio. Da muss man sich natürlich nicht zu sehr auf die Paysafecard versteifen und sollte sich auch alternativen Zahlungsmethoden öffnen. Beliebt sind natürlich insbesondere Zahlungen per Banküberweisung, Kreditkarte, Giropay, Paypal, Ukash, Neteller, Skrill by Moneybookers oder Wirecard. Gerade Paypal ist als gute Alternative zum mypaysafecard-Konto zu sehen.

Jetzt weiter zu Paypal und Zahlungskonto eröffnen >>

Fazit

Wer sein Paysafecard Konto kündigen möchte, kann das grundlos und ohne Einhaltung bestimmter Fristen jederzeit gegenüber der Paysafecard.com Wertkarten GmbH tun – entweder per eMail oder auf dem Postweg. Hierzu besteht allerdings keine Pflicht. Ein Konto sollte nur dann gelöscht werden, wenn abzusehen ist, dass dies in der Zukunft auf keinen Fall genutzt wird. Entdecken Sie die Vorteile der Paysafecard und nutzen Sie es als anonyme Zahlungsmethode beim Wettanbieter – notfalls ist die Kontokündigung unbürokratisch und schnell erledigt.

redaktionsempfehlung_paypal-betway

Autor Frank Port