Schritt für Schritt: So kann ich eine Paysafecard kaufen

screenshot_paysafecard-kleinWer Paysafecard Guthaben kaufen möchte, kann dies mittlerweile sowohl in einem Geschäft vor Ort oder aber auch bequem im Internet tun. Der Nachteil für diejenigen, die ihre Paysafecard online kaufen wollen, besteht darin, dass der autorisierte Händler WKV.com eine Registrierung mit persönlichen Daten fordert (zum Schutz vor Betrug). Damit ist es dann kein vollumfänglich anonymes elektrisches Zahlungsmittel auf Prepaid-Basis, wie es eigentlich beschrieben wird.

Wer eine Paysafecard kaufen möchte, die einen Wert über 100 Euro besitzt, muss sich ohnehin bei mypaysafecard registrieren.

Paysafecard: Keine Kundenwünsche sollen offenbleiben

Paysafecard: Keine Kundenwünsche sollen offenbleiben

Quick-Facts

  • Paysafecard ist Branchenführer im Bereich anonymes Prepaid-Zahlungsmittel
  • Service kann man sowohl online als auch offline nutzen
  • Verkaufsstellen offline: Supermärkte (Rewe, Netto), Drogeriemärkte, Tankstellen, Kiosk
  • Verkaufsstellen online: WKV.com (autorisierter Händler)
  • Paysafecard wird von vielen Buchmachern und Online-Shops als Zahlungsmittel akzeptiert
  • Gebühren fallen normalerweise nicht an (Ausnahmen)

betway Wettanbieter mit Paysafecard

Paysafecard stellt sich vor

Betreiber der Paysafecard ist heute die Paysafe Group, zu der auch die bekannten eWallet-Anbieter Skrill und Neteller gehören. Ins Leben gerufen wurde die Paysafecard im Jahr 2000 in Österreich, wo das Unternehmen auch heute noch seinen Sitz hat. Da die Paysafecard von einer größeren Anzahl an Unternehmen als Zahlungsmittel akzeptiert wird, unterliegt der Service einer bankenrechtlichen Genehmigung. Folgedessen handelt es sich jeweils um Bankgeschäfte.

Paysafecard: Natürlich kann man auch ganz bequem unterwegs Verkaufsstellen finden und Guthaben einsehen.

Paysafecard: Natürlich kann man auch ganz bequem unterwegs Verkaufsstellen finden und Guthaben einsehen.

Die Paysafecard ist dabei der Vorreiter im Bereich der anonymisierten elektronischen Zahlungsmittel auf Basis von Prepaid. Nach und nach hat die Paysafe Group das Portfolio erweitert, sodass mittlerweile auch eine eigene Kreditkarte, die paysafecard MasterCard, zur Verfügung steht. Ebenfalls im Repertoire: Eine eigene App, um den Service auch von unterwegs aus zu ermöglichen.

Jetzt weiter zu Paysafecard und Zahlungskonto eröffnen >>

Paysafecard: Funktionen kurz erklärt

Wer Paysafecard Guthaben kaufen möchte, hatte bis 2004 lediglich die Möglichkeit, bei den teilnehmenden Geschäften (meist Supermärkte, Tankstellen) dies zu tun. Mittlerweile ist diese nicht nur dort, sondern auch im Internet beim autorisierten Händler WKV.com erhältlich.

Aber wie erhält man eine Paysafecard und wie funktioniert diese? Der Ablauf ist im Grunde ganz einfach. Nachdem man seine Paysafecard online oder offline gekauft hat, erhält man jeweils einen 16-stelligen PIN, der dazu berechtigt, das jeweilige Guthaben freizuschalten.

Paysafecard: Um nicht den Überblick zu verlieren, hat der Kunde die Möglichkeit das Guthaben des Codes einzusehen

Paysafecard: Um nicht den Überblick zu verlieren, hat der Kunde die Möglichkeit das Guthaben des Codes einzusehen

Kurz und knapp:

  • Paysafecard existiert seit 2000 und hat Sitz in Österreich (Wien)
  • Gehört zur Paysafe Group (Neteller, Skrill by Moneybookers)
  • Marktführer im Bereich anonymer Prepaid-Zahlungsverkehr
  • Mittlerweile auch MasterCard und eigene App im Angebot

Schritt für Schritt Paysafecard Guthaben kaufen

Am leichtesten und bequemsten hat es der, der im Internet sein Paysafecard Guthaben kaufen möchte. Doch wie muss man genau vorgehen, wenn man online eine Paysafecard kaufen möchte? Dazu unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. WKV.com aufrufen: Im ersten Schritt besucht man die Startseite es von der Paysafe Group autorisierten Händlers WKV.com (Wertkartenverkauf)
  2. Wunschbetrag festlegen: Nun entscheidet man, wie hoch das Guthaben der Paysafecard sein soll. Mögliche Beträge sind: 5, 10, 25, 50 oder 100 Euro.
  3. Einloggen oder anmelden: Jetzt loggt man sich wahlweise mit seinen vorhandenen Daten ein oder legt einen neuen Account an. Hierzu müssen personenbezogene Daten wie Name, Adresse und Geburtsdatum gemacht werden. Demzufolge handelt es sich nicht mehr um ein vollkommen anonymes Zahlungsmittel, wenn man im Internet die Paysafecard kaufen will.
  4. Zahlungsart wählen: Im vorletzten Schritt entscheidet man sich für eine Zahlungsmethode, mit der man seine Paysafecard bezahlen möchte. Zur Auswahl stehen: Online-Überweisung oder Überweisung.
  5. Bestätigen und PIN erhalten: Ist die Zahlung bestätigt, bekommt man in Echtzeit den 16-stelligen PIN angezeigt, mit dem man direkt Shoppen kann. Fertig. Übrigens: Auch viele Wettanbieter akzeptieren die Paysafecard als Zahlungsmittel.

Alternative Verkaufsstellen für die Paysafecard

Wo Paysafecard kaufen, wenn man vollkommen anonym bleiben möchte? Wer sich nicht registrieren möchte und seine Identität komplett in Anonymität wahren möchte, hat keine andere Möglichkeit, als davon abzusehen, seine Paysafecard online zu kaufen. Stattdessen bietet sich in diesem Fall die Möglichkeit an, die Transaktion beim Supermarkt um die Ecke (beispielsweise Netto oder Rewe), im Drogeriemarkt oder bei einer von unzähligen Tankstellen oder Spätkaufs zu tätigen.

FAQ zum Thema Paysafecard

1. Was ist überhaupt eine Paysafecard?

Hierbei handelt es sich um ein elektronisches Zahlungssystem auf Prepaid-Basis. Der wohl größte Vorteil bei der Paysafecard besteht darin, dass grundsätzlich keine Gebühren anfallen und das man zumindest beim Kaufen der Paysafecard im Geschäft gänzlich anonym bleibt.

2. Wer akzeptiert die Paysafecard?

Die Paysafecard wird heutzutage von vielen Online-Wettanbietern sowie von vielen Online-Shops (insbesondere von Online-Games usw.) als Zahlungsmethode akzeptiert.

3. Welche Kosten entstehen mir in diesem Zusammenhang?

Wer eine Paysafecard für einen bestimmten Wert kauft, hat hinterher auch Zugriff zu genau diesem Betrag. Demzufolge entstehen keine Gebühren. Wer aber seinen bereits gekauften PIN zurück in Bargeld tauschen möchte, zahlt 7,50 Euro Gebühr. Und wenn ein Währungstausch stattfindet, fallen auch zwei Prozent Gebühren hat. Und wer die gekaufte Paysafecard länger als 12 Monate nicht aufbraucht, zahlt ab dem 13. Monat monatlich 2 Euro Gebühr.

4. Wo Paysafecard kaufen?

Online kann man die Paysafecard kaufen bei WKV.com (autorisierter Händler). Hie kann diese beispielsweise per Lastschrift oder Paypal bezahlt werden. Desweiteren gibt es die Möglichkeit seine Paysafecard mit dem Handy zu erwerben. Offline ist sie im Lebensmittelgeschäft wie Rewe oder Netto, in der Drogerie sowie in Tankstellen und im Kiosk erhältlich.

5. Ist die Paysafecard wirklich anonym?

Anonym ist man mit der Paysafecard als Zahlungsmethode nur dann, wenn man diese im Geschäft vor Ort kauft. Möchte man sie im Internet kaufen, muss man sich zwangsläufig bei mypaysafecard bzw. bei WKV.com registrieren.

Mit der Paysafecard beim Wettanbieter zahlen?

Unsere Erfahrungen zeigen, dass insbesondere die großen Buchmacher fast ausnahmslos die Paysafecard als Zahlungsmethode akzeptieren. Ein Blick in unseren ausführlichen Wettanbieter Vergleich bestätigt dies. Übrigens: Natürlich gibt es auch die ein oder andere Paysafecard Alternative, wenn man diese Prepaid-Zahlungsart nicht nutzen möchte oder unbedingt bei einem Bookie aktiv sein möchte, der diese Zahlungsart nicht offeriert.

Fazit

Es lässt sich feststellen, dass es auf vielen unterschiedlichen Wegen möglich ist, Paysafecard Guthaben zu kaufen. Am einfachsten ist es natürlich online auf WKV.com, wobei man hierzu wissen muss, dass eine Registrierung mit den persönlichen Daten unabdingbar ist. Als Alternative hierzu bietet sich der Kauf an der Tankstelle oder im Supermarkt an. In beiden Fällen handelt es sich aber um eine praktische Zahlmethode auf Prepaid-Basis, die grundsätzlich gebührenfrei ist. Probieren Sie noch heute noch den Service von WKV.com aus und kaufen Sie online innerhalb weniger Minuten eine Paysafecard, um das Guthaben dann beim Buchmacher des Vertrauens einzuzahlen.

betway Wettanbieter mit Paysafecard

Jetzt weiter zu Paysafecard und Zahlungskonto eröffnen >>

Autor Frank Port