bet-at-home Wettguthaben: Die Bonusangebote für alle Kunden!

Du bist hier: Ratgeber

betathomeWenn man sein bet-at-home Wettguthaben aufstocken möchte, gibt es mehrere Optionen. Die naheliegendste Option ist, das Wettguthaben durch eine Einzahlung zu vergößern. Dafür kooperiert bet-at-home mit 17 verschiedenen Zahlungsdienstleistern. Außerdem können neue Kunden von einem bet-at-home Neukundenbonus profitieren. Für Bestandskunden werden neben den aktionsmäßigen bet-at-home Freebets auch noch weitere Bonusaktionen ausgegeben. Welche das genau sind und mit welchen Konditionen und Bedingungen man zu rechnen hat, klärt der folgende Ratgeber.

Das Wichtigste über das bet-at-home Wettguthaben:

  • Bet-at-home Wettguthaben kann mit dem Neukundenbonus gemehrt werden
  • Der Neukundenbonus bietet einen Aufpreis von 50 Prozent
  • Mittels 17 verschiedener Zahlungsdienstleister kann eingezahlt werden
  • Bonusaktionen werden auch für Bestandskunden angeboten

Jetzt bet-at-home Wettguthaben auffüllen >>

Wie man bereits als Neukunde sein Wettguthaben mehrt!

Um sein bet-at-home Wettguthaben aufzufüllen, gibt es gleich zu Beginn eine attraktive Möglichkeit. Hier kann man den bet-at-home Neukundenbonus nutzen. Dieser Bonus bietet die Möglichkeit, seine erste Einzahlung um die Hälfte des Betrages zu erhöhen. Es handelt sich also um einen 50 Prozent Bonus. Dafür muss man nach der Kontoeröffnung eine Einzahlung leisten und in der Kontoverwaltung den Bonuscode FIRST eingeben. Ist der Code einmal eingegeben, wird der Bonus direkt auf dem Konto gutgeschrieben.

Der Bonus kann sich maximal auf 100 Euro belaufen. Dafür muss eine Einzahlung von 200 Euro geleistet werden. Der Bonus kann so allerdings nicht ausgezahlt werden. Er muss innerhalb von 90 Tagen vier Mal zusammen mit dem Einzahlungsbetrag umgesetzt werden. Gelingt es nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit den bet-at-home Bonus umzusetzen oder wird vorzeitig eine Auszahlung angewiesen, wird der Bonusbetrag wieder vom Wettkonto abgebucht.

Mit Hilfe eines Neukundenbonus lässt sich das bet-at-home Wettguthaben leicht und einfach erhöhen. Nach der Eröffnung eines Kontos und der Ersteinzahlung wird der Bonuscode eingegeben. Der Bonusbetrag muss dann gemeinsam mit der Einzahlung vier Mal umgesetzt werden.

Das bet-at-home Wettguthaben auffüllen: Die Einzahlungsmöglichkeiten!

Um das bet-at-home Wettguthaben aufzufüllen, kann man natürlich auch in die eigene Tasche greifen und ein paar Einzahlungen vornehmen. Diese Einzahlungen können dabei über verschiedene Dienstleister vorgenommen werden. Bet-at-home hat insgesamt 17 verschiedene Dienstleister im Angebot, die für Zahlungen in der ganzen Welt genutzt werden können. Dabei ist es vor allem wichtig, den Dienstleister zu finden, mit dem der Kunde die geringsten Kosten und den kleinst möglichen Aufwand verbindet.

Am längsten dauern die Transaktionen per Banküberweisung. Hier kann allerdings jede beliebige Hausbank genutzt werden und es muss kein extra Konto eingerichtet werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, können auch Bankendienstleister, wie PayPal, SofortÜberweisung, Giropay oder die Paysafecard genutzt werden. Sie alle erfüllen den Zweck, eine Überweisung im Internet sicherer zu machen.

Zudem kann man auch den Weg über die Kreditkarten von VISA, MasterCard oder Diners Club gehen. Diese bringen neben dem Vorteil, dass eine Transaktion nur einen Tag dauert allerdings den Nachteil mit, dass eine Transaktionsgebühr von 2 Prozent erhoben wird. Insofern kann man sich dann auch noch einer vierten Zahlungsmethode zuwenden: Den eWallet-Diensten. Diese werden von Skrill und Neteller vertreten und bestechen durch sofortige Überweisungen. Hier muss ein zusätzliches Konto eingerichtet werden – das Wallet – für welches, je nach Vertrag, Gebühren erhoben werden.

Bei bet-at-home werden verschiedenste Zahlungsdienstleister zur Auswahl angeboten. Deutsche Kunden können per Banküberweisung, Kreditkarten, Bankendienstleister oder eWallet-Diensten Einzahlungen tätigen. Jede Zahlungsmethode bringt eigene Konditionen mit sich.

Die Bonusaktionen für Bestandskunden von bet-at-home

Bei bet-at-home kommen auch die Bestandskunden hinsichtlich der Bonusaktionen nicht zu kurz. Es werden verschiedenen Bonusprogramme angeboten, die sich insofern unterscheiden, als dass sie mal mit vor- mal mit nachrangigen Bonusbedingungen ausgestattet sind. Da gibt es zum Beispiel den Wettcup, der bereits seit 2008 läuft. Bei diesem Wettcup gewinnt derjenige einen Porsche 911, der über den größten Zeitraum hinweg jeden Tag eine Wette abschließt.

Den Betmastercup gewinnt derjenige, der im Monat die meisten Punkte sammeln konnte. Anders als beim Wettcup unterliegt dieser Bonus allerdings noch ein paar nachrangigen Bonusbedingungen. Er muss insgesamt drei Mal mit einer Mindestquote von 1.50 umgesetzt werden, bevor er ausgezahlt werden kann. Daneben gibt es auch noch den „Send me Sixty“- und „Gewinner des Tages“-Bonus. Auf diese Boni hat der Kunde garkeinen Einfluss. Die Bonusbedingungen werden bei Zuweisung per Email versendet.

Der Buchmacher bietet auch seinen Bestandskunden die Nutzung von Bonusaktionen an. Diese unterliegen entweder vor- oder nachrangigen Bonusbedingungen, die es in jedem Fall im Vorfeld zu recherchieren gilt. Die Bonusbedingungen sind bei jeder Aktion unterschiedlich.

Der bet-at-home Wettguthaben Verbrauchercheck

Frage 1: Wie hoch muss die Mindestquote sein, damit eine Wette als Umsatz gewertet wird?

Dabei kommt es immer auf die Bonusaktion an. Es gibt Boni, wie den Ersteinzahlungsbonus, der eine Mindestquote von 1.70 verlangt, damit die Wetten zum Umsatz gezählt werden. Andere, wie der Betmastercup, verlangen hingegen nur eine Mindestquote von 1.50. Je niedriger die geforderte Mindestquote ist, umso kundenfreundlicher sind die Bedingungen.

Frage 2: Wird auch eine bet-at-home App angeboten?

Es gibt keine bet-at-home App im klassischen Sinn. Doch bet-at-home hat eine Smartphone-fähige Homepage. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass es keine App gibt, die auf Android und iPhone spezialisiert sind, sondern dass von allen Browsern gewettet werden kann.

Frage 3: Welche Sportarten stehen zur Wettplatzierung bei bet-at-home zur Verfügung?

Bei bet-at-home werden verschiedenste Sportarten zur Wettplatzierung zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um Sportarten, wie Fußball, Baseball oder Handball, aber auch Schach, Golf und Snooker sind als Wettsport verfügbar. Außerdem ist auch noch der eSport mit den Spielen League of Legends, Counter Strike und Dota 2 vertreten. Zudem haben die Kunden auch noch die Möglichkeit, im Bereich Politik oder Gesellschaft Wetten abzugeben.

Frage 4: Wie wird die Wettsteuer bei bet-at-home gehandhabt?

Bet-at-home bucht die Wettsteuer bei jedem Einsatz direkt ab. Dadurch gelangen nur 95 Prozent des eingesetzten Geldes in die Wette. Andere Buchmacher verlangen die Wettsteuer nur auf Gewinne oder übernehmen die Wettsteuer sogar ganz. In diesem Punkt könnte bet-at-home seinen Kunden mehr entgegen kommen.

Frage 5: Werden auch noch weitere Boni angeboten?

Bei bet-at-home können auch die Poker- und Casino-Spieler von dem Bonusangebot profitieren. In jedem Produktbereich gibt es zumindest einen eigenen Eröffnungsbonus. Auch wenn die Boni untereinander nicht ein- und umsetzbar sind, können mehrere Boni gleichzeitig in Anspruch genommen und umgesetzt werden. Aber eben nur aus unterschiedlichen Produktkategorien.

Infos und Wissenswertes bei Sportwetten.org

Sportwetten.org ist ein Spezialist für Sportwetten und hat zahlreiche Informationen rund um das Thema zu bieten. Neben unzähligen Ratgebern für die verschiedensten Buchmacher kann man in Erfahrungs- und Testberichten lesen oder auch einfach einen der vielen Vergleiche zu Rate ziehen. Diese werden in Bezug auf die Wett-Apps, Wettquoten, Beste Bonusangebote oder auch allgemein auf den besten Wettanbieter durchgeführt. Hier werden Verbrauchern sowohl ausführliche Informationen, als auch präzise Zusammenfassungen geliefert.

Fazit: Kreative und lukrative bet-at-home Methoden

Das bet-at-home Wettguthaben kann nicht nur über eine Einzahlung erhöht werden. Die Neu- und Bestandskunden können von den zahlreichen Bonusaktionen profitieren, die bet-at-home bietet. Dabei kann nicht nur auf Einzahlungsboni, sondern auch auf andere Formen von Bonusprogrammen zurückgegriffen werden. Hier werden nicht nur langwierige Bonusaktionen angeboten, wie der Wettcup, sondern auch Bonuszahlungen, die über den Zufallsgenerator angewiesen werden. So kann das Wettguthaben auch über den „Send me Sixty“- oder „Gewinner des Tages“-Bonus aufgefüllt werden. Es darf nicht vergessen werden, dass alle Bonuszahlungen Bedingungen unterliegen. Diese gilt es, im Vorfeld genau abzuklären. Möchtest du auch ein Wettkonto eröffnen? Dann melde dich heute noch an und fülle dein Wettguthaben zusätzlich mit dem bet-at-home Neukundenbonus auf!

bet-at-home Erfahrungen lesen >> Weiter zu bet-at-home >>