Leider kann „Calli“ nicht selbst mitspielen

Du bist hier: Satire
rainer-krempelt-die-arme-hoch
Auf Facebook teilen

Der ehemalige Manager vom Bundesliga-Klub Bayer Leverkusen war früher von der Fußball-Bühne nicht wegzudenken. Immer wieder haute er originelle und lustige Sprüche im unverwechselbaren rheinischen Dialekt heraus. So reagierte er auch mit der Aussage im Fußball Witz auf eine sportliche Krise bei Bayer Leverkusen, in dem er dem damaligen Defensiv- und Nationalspieler Carsten Ramelow Kämpferqualitäten bescheinigte.

Ramelow wechselte 1995 von Hertha BSC Berlin zu der „Werkself“ von Bayer, für die er bis zu seinem Karriereende 333 Bundesliga-Spiele bestritt. Leider blieb er ohne Titel, aber er kann auf vier deutsche Vizemeisterschaften und zwei deutsche Vize-Pokalsiege verweisen. 2002 stand er gegen Real Madrid im Champions-League Finale und unterlag mit 1:2. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea verlor er mit der Nationalmannschaft leider das Endspiel gegen Brasilien.

Fußball oder Fernsehen: The show must go on

Reiner „Calli“ Calmund wurde am 23. November 1948 in Brühl geboren, studierte Betriebswirtschaft und kann als Fußballfunktionär, Moderator und Buchautor bezeichnet werden. Unter seiner Ägide als Manager gewann Bayer Leverkusen 1988 den UEFA.Cup, 1993 den DFB-Pokal, errang vier deutsche Vizemeisterschaften und erreichte das Champions-League-Finale. Darüber hinaus verpflichtete er Stars wie Bernd Schuster, Ulf Kirsten, Michael Ballack, Rudi Völler, die Brasilianer Paulo Sérgio, Jorginho, Emerson, Ze Roberto und Lucio. Offiziell trat Calmund 2004 aus gesundheitlichen Gründen als Geschäftsführer zurück, allerdings sollen ungeklärte Zahlungen an einen Spielervermittler zu einer Entlassung geführt haben. Etwa drei Monate moderierte er auf RTL eine Sendung und fungiert seit November 2007 als Jury-Mitglied in einer Kochsendung auf VOX.

Carsten Ramelow erklärte kurz vor der EM 2004 in Portugal seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und beendete m März 2008 nach mehreren Verletzungen seine aktive Karriere.

Kinder oder Manager – Einfach ein XXL-Typ

Calmund ist seit Februar 2008 mit seiner Website Calli.tv im Internet zu sehen, auf der er jede Woche den aktuellen Bundesliga-Spieltag und andere Fußballereignisse kommentiert. Er ist zum dritten Mal verheiratet und hat fünf Kinder und drei Enkelkinder aus seinen ersten beiden Ehen. Calli nahm bei Bayer Leverkusen eine „schwergewichtige“ Rolle ein. Allerdings zeigt das Fußball Cartoon auch, dass sich Calli nie vor der Presse versteckte und offen seine Meinung kundtat.