Von der Psychologie von Elfmeterschützen und Elfmetertötern

Du bist hier: Satire
Paul-Breitner-bei-mir-liefs-fluessig
Auf Facebook teilen

Der Fußball Witz bezieht sich auf ein legendäres Fußballspiel, das als die „Nacht von Sevilla“ in die Geschichte einging. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien traf die deutsche Nationalmannschaft im Halbfinale am 08.07.1982 auf Frankreich. Nachdem es nach 90 Minuten 1:1 stand, ging es in die Verlängerung, in der die Franzosen bereits 3:1 führten, ehe Karl-Heinz Rummenigge und Klaus Fischer zum 3:3 ausglichen. Im Elfmeterschießen traf Paul Breitner zum zwischenzeitlichen 5:5 und ließ später den obigen Spruch los. Er meinte damit natürlich, dass alle Elfmeterschützen Angst vor einem Fehlschuss hatten, aber er sich sicher fühlte.

Elfmeter – Die unterschiedliche Psychologie von Schützen und Torhütern

Elfmeterschießen ist bekanntlich reine Nervensache, weil die Psychologie des Schützen nicht zu unterschätzen ist. Beispielsweise scheiterte der Mönchengladbacher Raffael im Champions-League Spiel gegen Manchester City an Englands Nationaltorhüter Joe Hart, weil er im letzten Moment die Schussrichtung änderte.

Den Bundesligarekord mit drei verwandelten Strafstößen in einem Spiel hält der Stuttgarter Michael Nushöhr. Der ehemalige Torhüter des HSV, Rudi Kargus, hält die beste Quote unter den Bundesligatorhütern. Von 70 ausgeführten Elfmetern hielt er sagenhafte 24, was er folgendermaßen kommentierte: “ Hat man erst einen Ruf als Elfmetertöter, dann ist das psychologisch ein großer Vorteil. Der Schütze wird unsicher.”

Bei „Paule“ läuft es ganz flüssig – krank oder nur gut drauf?

Paul Breitner wurde am 5. September 1951 in Kolbermoor geboren und feierte von 1970 – 1974 und von 1978 – 1983 beim FC Bayern München seine größten Erfolge. Zwischenzeitlich kickte er mit dem legendären Günter Netzer bei Real Madrid und gab bei Eintracht Braunschweig ein kurzes Gastspiel. Insgesamt bestritt er 285 Bundesliga- und 48 Länderspiele.

Er gewann 1972 die Europa- und 1974 die Weltmeisterschaft. Auf Vereinsebene kann er insgesamt auf 7 Meisterschaften, 3 Pokalsiege und einen Gewinn des Europapokals verweisen. In dem Fußball Cartoon geht der Reporter davon aus, dass Paul Breitner wohl eine Magenverstimmung plagt und es deshalb „ganz flüssig“ bei ihm läuft. Unterstützt wir dieser Missstand durch das fahrbare WC und die Rolle Klopapier.