Wie denn nun: Obduktion, Operation oder Option?

Du bist hier: Satire
peter-pacult-der-fc-tirol-hat-eine-obduktion-auf-mich
Auf Facebook teilen

Peter Pacult ist ein ehemaliger Spieler und Trainer aus Österreich, der am 28. Oktober 1959 in Wien geboren wurde. Nach mehreren Stationen in Österreich wechselte er 1993 zum TSV 1860 München, den er 1995 Richtung FK Austria Wien wieder verließ. In seiner Vita stehen 1989 und 1990 die österreichische Meisterschaft sowie die Pokalsiege 1985 und 1989. 1984 wurde er in Österreich als Fußballer des Jahres ausgezeichnet. In 24 Länderspielen für Österreich erzielte er ein Tor.

Lebendige Sprüche begleiten Spieler- und Trainer-Karriere

Pacult war immer gut für einen kernigen Spruch. Vor seinem Wechsel zu 1860 München teilte er folgendes mit: „Ich freue mich auf mehr Zuschauer, denn in Österreich kenne ich fast alle Zuseher bereits persönlich!". Der Fußball Witz bezieht sich offenbar auf Wechselgerüchte, sodass er eigentlich meinte: „Der FC Tirol hat eine Option auf mich." Damals spielte Pacult noch beim TSV 1860 München und ein Wechsel zum FC Tirol war im Gespräch.

Wie so viele ehemalige Spieler wurde auch Pacult Trainer. 2001 bis 2003 trainierte er den TSV 1860 München, ab 2004 den FC Kärnten, 2005 – 2006 und 2012 – 2013 Dynamo Dresden, ab 2007 Rapid Wien und zur Saison 2011/12 RB Leipzig. Am 22. April 2015 heuerte er beim Floridsdorfer AC an, einem Neuling der österreichischen ersten Liga. Nach zehn Niederlagen in Folge trat Pacult am 24. September zurück. Seit 6. Oktober 2015 trainiert er den Klub NK Zavrc in Slowenien.

Pacult, der Macho – Frauen an den Herd

Da Ehefrauen von Spielern ab und zu gerne als Manager ihrer Gatten auftreten, ließ sich Pacult über Angela Häßler, die Frau von Thomas Häßler, aus: „Von finanziellen Dingen mag sie ja Ahnung haben, aber im Fußball sollte sie nicht mitreden. Da gehört die Frau an den Herd." Auch für ihren Mann hatte er einen Spruch parat: „Ich hoffe, dass die Hammerwurflöcher im Rasen nicht so tief sind, dass man Thomas Häßler nicht mehr sieht, wenn er aufläuft." In dem Fußball Cartoon geht es um Peter Pacult, aber womöglich hat auch Thomas Häßler eine “Obduktion” auf seine Frau Angela.