Sportwetten mit GiroPay Einzahlung – Wettanbieter im Überblick

Giropay arbeitet mit starken Partnern zusammen. Darunter befinden sich die Volksbanken Raiffeisenbanken, die Sparkassen und die Postbank. Ziel der Giropay-Entwicklung war es ein Online-Zahlungssystem bereitzustellen, das den Zahlungsverkehr im Internet unter höchsten Sicherheitsstandards ermöglicht.

Das spricht für bzw. gegen die Zahlung mit GiroPay

  • Schnelle Einzahlung in gewohnter Online-Banking-Umgebung
  • Sofortige Verfügbarkeit der Einzahlung
  • Einer der sichersten Online-Banking-Dienste in Deutschland
  • TAN-Generator oder Smartphone für TAN-SMS erforderlich
  • Hausbank muss GiroPay zulassen
  • Vor erstmaliger Zahlung muss Bankkonto registriert werden

Übersicht aller Anbieter mit Einzahlung/Auszahlung via Giropay

EinzahlungAuszahlungJetzt wetten
Tipico
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter
Bigbetworld
Sofort
kostenlos

Zum Anbieter
Ladbrokes
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter
Tonybet
Sofort
kostenlos

kostenlos
Zum Anbieter

Die Zahlung mit GiroPay

Mit der Entscheidung für GiroPay als Zahlungsmethode erfolgt die Weiterleitung zum Online-Banking-Bereich der Hausbank des Wettkunden. Der Betrag geht sofort an den Sportwetten-Anbieter, so dass dieser den Einzahlungsbetrag umgehend auf dem Wettkonto bereitstellen wird. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Zahlung erhält der Wettkunde eine entsprechende Bestätigung von GiroPay. Damit die Zahlung mit GiroPay erfolgen kann, muss der Wettkunde nicht bei GiroPay registriert sein.

Die Zahlmethode GiroPay wird kein extra Benutzerkonto angelegt. Dies wird stellvertretend durch die Freischaltung von GiroPay der eigenen Hausbank übernommen. Bei der Einzahlung und Auszahlung ist es wichtig, dass der Inhaber des Girokontos, von dem aus die GiroPay Überweisung getätigt wurde auch der Inhaber des Wettkontos ist. Ob die Bank des Wettkunden GiroPay zulässt, kann auf der offiziellen Webseite im Bereich Online-BankenCheck für GiroPay Zahlungen in Erfahrung gebracht werden.

Fazit: Eine Zahlung über GiroPay bedingt nicht, dass eine GiroPay-Registrierung erfolgen muss. Diese Zahlungsmöglichkeit kommt ohne Anmeldung aus. Hierbei handelt es sich vielmehr um einen Zahlungsdienst, der von der Hausbank des Kunden bereitgestellt wird oder nicht. Immer mehr Banken entscheiden sich für diesen Dienst und sprechen GiroPay damit ihr Vertrauen aus.

04_01_giropay

Weitere Informationen zur Zahlung mit Giropay

Sportwetten mit GiroPay werden von vielen Wettkunden bevorzugt. Einerseits ist keine Anmeldung bei einem Zahlungsdienst Anbieter erforderlich. Andererseits ist Online-Banking Kunden der Prozess der Online-Überweisung bekannt, so dass kein neues Zahlungsverfahren erlernt oder angewendet werden muss. Während Wettanbieter mit GiroPay selten Gebühren für die GiroPay-Nutzung erheben, kommt es vor, dass GiroPay seinerseits Gebühren gemäß der Gebührenstruktur erhebt.

Der Vergleich zeigt, dass die Mindesteinzahlungen über GiroPay bei 10 Euro liegen. Höchsteinzahlungen werden von keinem der näher untersuchten Sportwetten-Anbieter vorgegeben. Die Auszahlung per GiroPay wird dagegen kaum angeboten. An dessen Stelle rückt die Überweisung auf das Bankkonto oder eine andere Auszahlungsvariante.

Fazit: Die Zahlungsmethode ist identisch mit der bekannten Online-Überweisung. Selten nehmen die Sportwetten-Anbieter Gebühren für diese Zahlungsweise. Gebühren werden, wenn überhaupt, von der Hausbank in Rechnung gestellt.

04_02_mybet_700

Wer Online-Banking mag, wird GiroPay lieben

Als führende Sportwetten-Anbieter mit GiroPay können Tipico, Interwetten, bwin und Mybet genannt werden. Erhebt Mybet ab der 3. Auszahlung innerhalb eines Monats eine Gebühr von 1 Euro pro Transaktion, nehmen alle anderen Wettanbieter der Vergleichsgruppe keine Gebühren. Wettkunden, die sich für GiroPay entscheiden, haben in der Regel etwas dagegen sich erneut für ein Zahlungsverfahren anzumelden und möchten die bestehende Infrastruktur in Form des Online-Bankings nutzen. Bei der Dauer zeigt sich allerdings, dass die Kunden etwas Geduld haben sollten. Die Auszahlung auf das Girokonto kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Fazit: Diese Zahlungsmethode eignet sich vor allem für Wettkunden, die ihre Bankdaten wie gehabt nutzen wollen. Für diese Kunden kommt selten die Anmeldung bei einem Zahlungsdienst in Frage.

04_03_tipico_700

Die Schritte bei der Einzahlung über GiroPay

Sportwetten mit GiroPay sind längst keine Seltenheit mehr. Um per GiroPay zu bezahlen, muss als erstes GiroPay als Zahlungsmethode ausgewählt werden. Danach wird die Eingabe der Kontonummer und Bankleitzahl erbeten. Nach der Eingabe dieser Daten erfolgt die Weiterleitung auf die GiroPay-Seite.  Im nächsten Schritt wird der Kunde gebeten seine Anmeldedaten fürs Online-Banking anzugeben. Es folgt die Bestätigung des Einzahlungsbetrags durch den Wettkunden und die Eingabe der TAN. Abschließend erhält der Wettkunde eine Bestätigung von GiroPay und wird wieder zur Webseite, meist in den Kassenbereich, des Sportwetten-Anbieters geleitet.

Fazit: Diese Zahlungsmethode ist einfach, schnell und greift auf eine bewährte, vertraute Zahlungsumgebung zurück.

Fazit: So einfach wie Online-Banking

Im direkten Vergleich bieten von den betrachteten Sportwetten-Anbietern nur drei Wettanbieter mit GiroPay Ein- UND Auszahlungen an. Da die Zahlungen über das Girokonto gehen müssen, auf dessen Namen auch das Konto geführt wird, ist eine anonyme Einzahlung von einem anderen Bankkonto nicht möglich. Einzig bei der Dauer können sich die einen oder anderen Wettkunden gegen GiroPay entscheiden. Es bleibt abzuwarten, ob sich neben der bisher 8 Anbieter weitere Sportwetten-Anbieter für GiroPay entscheiden werden. Ihre Kunden werden es ihnen mit Sicherheit recht schnell danken.

Ansonsten bewährt sich diese Zahlungsmethode als eine der sichersten und zuverlässigsten. Sie richtet sich vor allem an Kunden, die sich nicht oder noch nicht für die „neuen“ Zahlungen per E-Wallet, Elektronische Geldbörse oder Prepaid-Karte entscheiden wollen. Aufgrund einer nicht erforderlichen Registrierung bei GiroPay bietet sich diese Zahlungsmethode vor allem für Erstkunden an.

Ein deutlicher Pluspunkt sind die geringe oder nicht erforderliche Mindesteinzahlung. So können vor allem Neukunden oder Gelegenheitsspieler mit kleinen Budgets beginnen. Leider bieten nicht alle Wettanbieter mit GiroPay als Einzahlungsmöglichkeit diese auch als Auszahlung an. Einzahlung und Auszahlung über diese Zahlungsdienst ist aktuell nur bei Interwetten, Betvictor, Mybet und bwin möglich.

Autor Frank Port