Sportwetten mit PayPal Einzahlung & Auszahlung: Alle Anbieter

PayPal gehört zu den sichersten Zahlungsmethoden im Internet. Hatte das Bezahlsystem vor allem noch in seinen Anfängen vor dem Millenium zahlreiche Probleme, haben sich diese spätestens seit 2010 behoben. Entstanden ist eine Zahlungsmethode, die mit dem berühmten Käuferschutz arbeitet und zwischen dem Zahlenden und Zahlungsempfänger einen Mittelsmann bereitstellt. Dieser erhält die PayPal Zahlung und gibt diese erst dann an den Zahlungsempfänger weiter, wenn dieser die jeweilige Leistung erbracht hat.

Fazit: Bis heute hat PayPal seinen Bekanntheitsgrad nicht eingebüßt. Es ist aus dem Online-Wettmarkt nicht mehr wegzudenken. Sportwetten-Anbieter werben sogar mit speziellen Sportwetten PayPal Boni.

Die Vor- und Nachteile bei Online Sportwetten PayPal Zahlungen:

  • Einzahlungen sind in Sekunden verfügbar
  • Kaum ein Sportwetten PayPal-Anbieter nimmt Gebühren
  • Bewährte PayPal Zahlungssicherheit
  • PayPal Gebühren fallen an
  • Die Frage der mangelnden Privatsphäre bleibt
  • Auszahlungsdauer hängt auch vom Sportwetten-Anbieter ab

Übersicht aller Anbieter mit Einzahlung/Auszahlung via Paypal

redaktionsempfehlung_paypal-betway

PayPalEinzahlungAuszahlungJetzt wetten
Bet365
Sofort
kostenlos
24 Stunden
kostenlos
Zum Anbieter bet365 PayPal
Tipico
Sofort
Kostenlos
Sofort
Kostenlos
Zum Anbieter Tipico PayPal
Bigbetworld


Zum Anbieter Bigbetworld Paypal
betway
Sofort
Kostenlos
1-3 Werktage
Kostenlos
Zum Anbieter betway Paypal
Interwetten
Sofort
4.9%

Zum Anbieter Interwetten Paypal
Sportingbet
Sofort
Kostenlos
2-5 Werktage
Kostenlos
Zum Anbieter Sportingbet Paypal
bet-at-home
Sofort
Kostenlos
1-3 Werktage
Kostenlos
Zum Anbieter bet-at-home Paypal
Ladbrokes
Sofort
Kostenlos
1-3 Wektage
Kostenlos
Zum Anbieter Ladbrokes Paypal
BetVictor
Sofort
Kostenlos
1-3 Werktage
Kostenlos
Zum Anbieter betvictor Paypal
Bet3000
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter
Tonybet
Sofort
kostenlos

kostenlos
Zum Anbieter
Cherry Casino
Sofort
kostenlos
72 Stunden
kostenlos
Zum Anbieter
Mybet
Sofort
Kostenlos
1-3 Werktage
Kostenlos
Zum Anbieter mybet PayPal

Unabhängig von den Gebühren der jeweiligen Online-Wettanbieter fallen bei PayPal 1,9 Prozent des Zahlungsbetrags und fixe 35 Cent pro Transaktion an. In den letzten Jahren haben zahlreiche Anbieter für ihre Sportwetten PayPal in ihr Wettprogramm mit aufgenommen. Wichtig in diesem Zusammenhang zu wissen ist, dass die entsprechenden PayPal Gebühren immer häufiger vom Wettanbieter übernommen werden. Bei kaum einem Bookie zahlt der Wettkunde also die Gebühren selbst. Im Gegenzug dazu fordern die Wettanbieter im Regelfall eine gewisse Mindesteinzahlung über PayPal – meist zwischen 10 und 15 Euro.

Fazit: PayPal berechnet Gebühren abhängig der Transaktionshöhe und -anzahl. Der Bookie übernimmt allerdings für gewöhnlich diese Gebühren. Von Privatperson an Privatperson ist der Geldtransfer allerdings prinzipiell gebührenfrei, sofern keine Kreditkarte zum Einsatz kommt oder eine Währungsumrechnung erforderlich wird.

07_01_PayPal_700

Ein- und Auszahlung mit PayPal: In wenigen Schritten erklärt

Wer per PayPal beim Wettanbieter ein- oder auszahlen will, kann dies auf eine überraschend bequeme, schnelle Art und Weise tun. Aber wie funktioniert das Ein- bzw. Auszahlen über PayPal im Detail?

Schritt für Schritt per PayPal einzahlen

  1. Registrierung bzw. Login beim Sportwettenanbieter
  2. Unter „Zahlungen“ („Einzahlung“) die Methode PayPal wählen (meist unter „Konto“)
  3. Gewünschten Betrag der Einzahlung wählen (Achtung: Mindestbetrag beachten!)
  4. Weiterleitung und Login mit den PayPal-Zugangsdaten
  5. Transaktion bestätigen und abschicken
  6. Es erfolgt wiederum die Weiterleitung zurück zum Wettanbieter
  7. PayPal-Einzahlung ist in Echtzeit verbucht und steht dem Wettkonto zur Verfügung

 

Fazit: Eine PayPal Einzahlung ist innerhalb von maximal zwei Minuten erledigt und der Einzahlungsbetrag steht direkt dem Spielerkonto zur Verfügung. Der Wettkunde kann sich außerdem darauf verlassen, dass der Buchmacher keine sensiblen Kreditkarten- oder Bankdaten von ihm speichert, da diese gar nicht übermittelt werden.

Schritt für Schritt bei PayPal auszahlen

  1. Login beim Bookie
  2. Unter „Zahlungen“ den Bereich „Auszahlung (beantragen“) wählen
  3. Als Auszahlungsmethode PayPal wählen
  4. Auszahlbetrag wählen und bestätigen
  5. Gebühren zur Kenntnis nehmen (wenn vorhanden)
  6. Auszahlungsauftrag abschicken – Bearbeitung erfolgt meist innerhalb weniger Tage

 

Fazit: Eine PayPal-Auszahlung über den Wettanbieter zu beantragen, ist ebenfalls mit wenigen Klicks erledigt. Hier prüft der Buchmacher allerdings noch die Auszahlungsanfrage und muss diese freigeben. Je nach Bookie kann das einige Tage dauern.

Ein kurzer Einblick in die Entwicklung von PayPal

Der einst aus eBay hervorgegangene Bezahldienst ist seit 2014 eigenständiger Anbieter von sicheren Transaktionen im weltweiten Zahlungsverkehr. Millionen von Kunden entscheiden sich für die PayPal Zahlung. Auch im Online-Sportwetten-Bereich hat sich PayPal einen sicheren Platz erarbeitet und wird bei fast allen Online-Anbietern in besonderem angepriesen. Bookies, die keine PayPal Zahlung anbieten erhalten seitens der Kunden auch heute noch einen klaren Minuspunkt.

PayPal Kunden können sich mit Ihrer Bankverbindung immer nur einmal bei PayPal anmelden. Dies soll ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Ein Anspruch, den PayPal seit der ersten PayPal Zahlung als höchstes Unternehmensziel ausgerufen hat.

Fazit: Wettkunden entscheiden sich tendenziell eher für einen Online-Buchmacher, der PayPal als Ein- und Auszahlungsmethode anbietet.

07_02_PayPal_700

Wettanbieter mit PayPal: Vor- und Nachteile im Detail

Nicht ohne Grund sind Zahlungen beim Wettanbieter über PayPal derart beliebt. Eine Einzahlung oder Auszahlung über diesen eWallet-Anbieter bringt für den Sportwetter viele Vorteile mit sich. Im Gegenzug gibt es aber auch einige Schwächen, die man in Bezug auf PayPal kennen sollte.

Pro:

Positiv ist bei einer Ein- bzw. Auszahlung über PayPal, dass die Anonymität des Spielers in weiten Teilen gewahrt wird. Schließlich werden für die Transaktion lediglich E-Mail-Adresse und Passwort benötigt. Es erfolgt dagegen keine Übermittlung von sensiblen Bank- oder Kreditkartendaten an den Wettanbieter.

Ein weiterer Vorteil ist die Verbreitung des eWallet-Anbieters. Laut eigenen Angaben des Unternehmens existieren derzeit rund 230 Millionen Mitgliedskonten. Zudem wird PayPal als Zahlungsmethode in tausenden Online-Shops und eben auch bei Buchmachern und Casinos im Internet angeboten.

Das wohl überzeugendste Pro-Argument ist allerdings der Geldtransfer in Echtzeit. Der Wettkunde muss bei einer Einzahlung nicht warten, bis das Guthaben vom Bankkonto abgebucht ist, sondern kann schon Sekunden nach der Einzahlung über den Betrag auf dem Wettkonto verfügen. Es entsteht demzufolge keine Wartezeit.

 

Contra:

Natürlich kommt selbst ein solch geniales Online-Bezahlsystem wie PayPal nicht ganz ohne Schwächen aus. So ist es im Falle des in Kalifornien ansässigen Unternehmens beispielsweise der Fall, dass es schon immer häufig zu Phishing-Attacken von Kriminellen kommt. Diese verschaffen sich unberechtigt Zugriff zum jeweiligen Account und buchen vorhandenes Guthaben meist auf ausländische Konten ab. Unser Tipp: Auf jeden Fall ein sicheres Passwort wählen, das aus einer Kombination von Klein- bzw. Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht.

Ebenfalls negativ sind bei PayPal grundsätzlich die hohen Gebühren. Davon bekommt der Wettkunde allerdings grundsätzlich kaum etwas mit – im Regelfall kommen die Wettanbieter nämlich für die zu zahlenden Gebühren auf. Mit PayPal bezahlen ist nämlich gebührenfrei!

Paypal ist weltweit beliebtester eWallet-Anbieter

Paypal: Millionen Kunden und 1A-Käuferschutz

Die PayPal Zahlungsmethode im Vergleich

Online-Wettanbieter, die in Sachen Sicherheit und Kundensupport auf einem hohen Niveau arbeiten wollen, bieten Sportwetten mit PayPal an. Unabhängig von den Konditionen, die seitens PayPal anfallen, fallen die Nutzungsbedingungen für PayPal Zahlungen von Sportwetten-Anbieter zu Sportwetten-Anbieter unterschiedlich aus. Die Mindesteinzahlung für PayPal Einzahlungen variiert zwischen 5 und 15 Euro. Bei der Höchstauszahlung liegt eine Grenze von 8000 Euro pro Tag vor. Wettanbieter mit PayPal haben nachweislich einen besseren Stand bei ihren Kunden. Auch wenn PayPal in der Vergangenheit mit kritischen Entscheidungen im Bereich des Käuferschutzes und der lockeren Sichtweise im Bereich der Kundendaten für Negativschlagzeilen sorgte, haben sich die Gemüter im Jahr 2014 beruhigt und für eine positive Stimmung sorgen können. Bei allen Wettanbietern liegt die PayPal Dauer für Einzahlungen bei wenigen Sekunden.

Schon kurz nach der Bestätigung des Einzahlungsbetrags ist der Einzahlungsbetrag auf dem Kundenkonto des Sportwetten-Anbieters zu finden. Anders sieht es bei der Auszahlung aus. Alle untersuchten Wettanbieter weisen bei der PayPal Dauer der Auszahlung eine Verzögerung von bis zu mehreren Stunden vor. Dies liegt daran, dass im Zeichen der Kundensicherheit die Transaktionen vom Team des Anbieters von Hand überprüft und angewiesen wird. Ist eine PayPal Auszahlung bereits nach ein paar Sekunden oder Minuten auf dem PayPal Kundenkonto, handelt es sich eher um eine Seltenheit.

Fazit: Im Anbieter Vergleich können die PayPal Mindesteinzahlungen meist unter 15 Euro liegen, während sich die Höchsteinzahlungen auf bis zu 8000 Euro pro Tag belaufen können.

 

Ein- und Auszahlungen von ein und derselben Person

Die moderne Sportwetten-Einzahlung und Auszahlung kommt nicht ohne PayPal aus. Mit der Entscheidung für PayPal entscheiden sich Kunden auch für die hohen Sicherheitsvorkehrungen von PayPal. Nicht nur, dass die Zahlungen über eine SSL-Verschlüsselung vorgenommen werden, kann nur der Inhaber des PayPal-Kontos Zahlungen auf sein Bankkonto oder sein Wettkonto vornehmen. Vor der erstmaligen Zahlung mit PayPal oder einer anderen Zahlungsmethode erfordern Sportwetten Anbieter eine Verifizierung. Diese soll sicherstellen, dass man im eigenen Namen handelt und sowohl die Anschrift als auch die Personendaten einer realen Person zuzuordnen sind. Für viele Sportwetten-Kunden ist die Einzahlung von einem Fremdkonto oder die Auszahlung auf ein Zweitkonto erwünscht. Diese Möglichkeit wird über PayPal nicht geboten.

Fazit: Vor allem für Neulinge im Sportwetten-Bereich ist es wichtig zu wissen, dass die Einzahlungsmethode, die vorrangig benutzt wird, fast immer auch als Auszahlungsmethode eingesetzt werden muss. Sollen also überwiegend PayPal Auszahlungen getätigt werden, müssen auch die Einzahlungen über PayPal vorgenommen werden.

07_03_bwin_700

FAQ: Fragen und Antworten zur Bookie-Zahlungsmethode PayPal

 

1. Wie funktioniert eine Paypal-Transaktion?

Das funktioniert, indem der Sender sich mit seiner E-Mail-Adresse und seinem Passwort ins Mitgliedskonto einloggt, eine Einzahlung aufs PayPal-Konto vornimmt (z.B. über Kreditkarte oder Bankkonto) und dann den gewünschten Betrag sowie die E-Mail-Adresse des Senders eingibt.

2. Wer steckt hinter PayPal?

PayPal ist ein sogenannter eWallet-Anbieter und in diesem Bereich sogar Marktführer. Seinen Ursprung hat PayPal im Jahr 1998, der Hauptsitz befindet sich in Kalifornien (USA), die europäische Sparte sitzt in Luxemburg. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 16.000 Mitarbeiter und wird in mehr als 193 Nationen bzw. in 25 Währungen zum Bezahlen im Internet verwendet. Der Umsatz betrug 2015 etwa 9,25 Milliarden US-Dollar.

3. Welche Wettanbieter akzeptieren PayPal?

Während noch vor einigen Jahren nur ausgewählte Buchmacher PayPal als Ein- und Auszahlmethode akzeptierten, ist es heutzutage bereits ein Großteil. Zumindest die PayPal Einzahlung wird von fast jedem Bookie gebührenfrei in Echtzeit angeboten (u.a. bet365, Tipico, Betway). Aber auch eine gebührenfreie PayPal Auszahlung ist nicht mehr so rar wie früher (u.a. Sportingbet, Bet-at-home, mybet). Zu beachten sind jeweils die Beträge, die der Bookie als Mindestbetrag oder Maximalbetrag für PayPal-Zahlungen festgelegt hat.

4. Welche Vor- und Nachteile hat PayPal?

Eine Zahlung via PayPal ist in Echtzeit und damit ohne Wartezeit abgewickelt. Außerdem erfolgt hierüber keine Übermittlung von Kreditkarten- oder Bankdaten. Zudem kann man PayPal nicht nur als Bookie-Zahlungsmethode, sondern auch in zahlreichen Online-Shops zum Bezahlen nutzen. Nachteil von PayPal ist die Hohe Anfälligkeit für Betrug (insbesondere über Phishing-Attacken).

5. Welche Fehler werden bei PayPal-Zahlungen auf Wettanbietern gemacht?

Häufig beachten die Spieler nicht die Mindest- bzw. Höchstbeträge, die sie einzahlen oder auszahlen können. Bei PayPal gibt es nämlich eine Transaktionsgrenze von 8.000 Euro. Ein weiterer verbreiteter Fehler ist, dass die falsche E-Mail-Adresse gewählt wird. Die PayPal-Adresse der Auszahlung muss prinzipiell identisch mit der sein, mit der man sich beim Wettanbieter registriert hat.

 

Fazit: bwin ist in Sachen PayPal Anbieter die Nummer 1

Das Urteil für den besten Wettanbieter mit PayPal fällt auf bwin. Nicht nur, dass die PayPal Einzahlung bei bwin sehr einfach ist, bietet bwin eine umfangreiche PayPal-FAQ-Seite an. Diese hilft vor allem Neueinsteigern im Bereich der Sportwetten und der Zahlung mit PayPal schnell gute Erfahrungen sammeln zu können. Alternativ zu bwin reihen sich bet365 und Ladbrokes in die Reihe der Top3 PayPal-Anbieter ein. Ein klares Plus für PayPal liegt in der kostenfreien Anmeldung. Da jede Transaktion mit einer PayPal-Gebühr versehen wird, muss die Euphorie für PayPal zumindest etwas gedämpft werden.

Von allen Online-Buchmachern in Vergleich bieten insgesamt 6 – bet365, Tipico, Betway, Mybet, Bet-at-Home und bwin – PayPal als Ein- und Auszahlung an.

redaktionsempfehlung_paypal-betway

Autor Frank Port