tipico: Wetten ohne Wettsteuer!

tipicoTipico ist mit Sicherheit der bekannteste international agierende Anbieter von Sportwetten und Casinospielen, der seinen Kunden Sportportfolio die 2012 eingeführte Wettersteuer nicht berechnet. Das Wetten ohne Steuer ist hier demnach möglich. Einige Wettbüros berechnen die Wettsteuer pauschal auf jeden Einsatz, andere ziehen die veranschlagten fünf Prozent nur bei den Gewinnen ab. Das 2004 gegründete Handelsunternehmen tipico, mit dem Hauptsitz in Malta, ist ein Anbieter über weltweite Sportwetten, welcher die fünfprozentige Wettsteuer nicht an seine Wett-Fans überträgt. Damit entspricht der Bruttogewinn immer auch dem Reingewinn des Users.

Alle Fakten zur tipico Wettsteuer:

  • Seit Juli 2012 5 % Wettsteuer auf alle Gewinne
  • tipico leitet die Wettsteuer nicht an seine Kunden weiter
  • Der Nettogewinn entspricht somit dem Bruttogewinn
  • Bonus für Neukunden in Höhe von 100 Euro
  • Wettlimit in Höhe von 100.000 Euro
  • Guter Kundenservice und hohe Kundenzufriedenheit

Jetzt Tipico mit Bonus ausprobieren >>

tipico Wettsteuer: Warum gibt es hier keine?

Mit der Einführung der Wettsteuer im Juli 2012 hat sich die Landschaft der Wettanbieter deutlich verändert. Viele der international und national wirkenden Anbieter legen die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent generell auf alle Wetteinsätze ihrer Kunden um, andere hingegen erheben diese Steuer nur bei einem Gewinn. Einige Buchmacher jedoch veranschlagen weder eine pauschale Steuer, noch Zusatzabgaben bei einem Gewinn.

tipico Wettsteuer

Wettsteuer gespart

tipico zahlt die Wettsteuer für seine Kunden selbst und garantiert damit, dass der Bruttogewinn gleich dem Nettogewinn ist. Damit bietet der Buchmacher einen ganz besonderen Kundenservice und eine lukrative Alternative für alle Sportwetten-Fans. Die Tipper können hier also die Wettsteuer umgehen – und das völlig legal. Man könnte diese Maßnahme als besondere Art der Kundenbindung deklarieren, denn mit dem Fehlen der Wettsteuer werden die Wetten bei tipico im Allgemeinen attraktiver. Die Ausgaben für die Wettsteuer können durch die duale Ausrichtung des Buchmachers aufgefangen werden. Es gibt nicht nur den Online-Bereich, sondern auch die Wettbüros vor Ort. Gerade in Letzteren wird die Wettsteuer anders gehandhabt. Bereits bei Abgabe des Tippscheins wird die Steuer abgezogen. Bei einem Einsatz von 100 Euro wird ein realer Betrag von 95,24 Euro auf dem Wettschein vermerkt.

Ist es trotzdem legal, bei Tipico zu wetten?

Die Frage ist mit einem klaren „Ja“ zu beantworten. Seit der Einführung der Wettsteuer im Jahr 2012 sind alle Buchmacher dazu verpflichtet die Wettsteuer im Falle eines Gewinnes abzuführen. Sie beträgt immer 5 Prozent. Wer die Steuer final an den Fiskus zahlt ist dabei egal. Entscheidend ist der Umstand, dass sie bezahlt wird.

Tippspaß 24/7

Zahlreiche Spiel- und Wettangebote

tipico macht sich diesen Umstand zunutze und entlastet seine Kunden. Der Buchmacher übernimmt die Steuer bei Gewinnen und begleicht sie aus eigener Tasche. Damit haben die Kunden mit dem gesamten Prozess nichts mehr zu tun. Der Bruttogewinn ist gleich dem Nettogewinn und wird auf das Wettkonto transferiert.

FAQs: tipico und der Umgang mit der Wettsteuer

Frage 1: Müssen Kunden die Wettsteuer zahlen?

tipico zahlt die Wettsteuer aus eigener Tasche und entlastet damit die Kunden. Die Steuer in Höhe von 5 Prozent muss nicht vom Bruttogewinn bestritten werden.

Frage 2: Worauf kann ich bei tipico wetten?

Bei tipico handelt es sich um einen gut aufgestellten Wettanbieter im Bereich der Sportwetten, insbesondere beim Fußball kann auf einen breiten Bereich gewettet werden, aber auch Wetten auf andere international beliebte Sportarten (beispielsweise Basketball, Darts, Motorsport und Volleyball) sind möglich.

Frage 3: Welche Gebühren kommen auf den Kunden zu?

tipico erhebt keine Wettsteuer bei den Sportwetten. Eine Gebühr erhebt das Wettportal erst ab der vierten Auszahlung in einer Woche pro Kunde erhebt tipico eine Auszahlungsgebühr.

Frage 4: Wer kann bei tipico wetten?

Prinzipiell kann bei tipico jeder über 18 Jahren wetten. Es gibt jedoch gerichtliche Entscheide, wie das von Oberlandesgericht in Köln, das Hartz-IV-Empfängern das Absetzen von Oddset-Wetten untersagt.

Tipps und Ratgeber auf Sportwetten.org

Das Portal bietet ein großes Potpourri zahlreicher Informationen und Hinweise aus dem Bereich der Sportwetten. Hierbei stehen nicht nur die Anbieter, sondern auch die Kunden im Mittelpunkt. Warum? Weil sie maßgeblich an den Reviews, den Rankings und dem Quotenvergleich beteiligt sind. Wettanbieter ohne Wettsteuer zählen ebenfalls dazu. Die Bewertungen erfolgen durch reale Kunden und ihre Erfahrungen mit den Anbietern. Dabei ist es gleich, ob sie positiv oder negativ ausfallen. Entscheidend ist die Erfahrung an sich.

Botschafter Oli Kahn

Oliver Kahn bringt Seriosität ins Spiel

Mit jeder neuen Rezension kann sich auch das Ranking im Vergleich ändern. Die Buchmacher können Plätze verteidigen oder aber auch verlieren. Die Ergebnisse werden zum einen in Gesamtergebnissen und zum anderen in einzelnen Kategorien dargestellt. Ergänzt werden sie durch Statistiken und andere grafische Elemente. Auch weitere kostenfreie Angebote werden geboten. So geben erfahrene User und Experten Tipps zum Wetten und verraten sinnvolle Strategien. Auch aktuelle Nachrichten werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Fazit: Bei tipico 5 Prozent Wettsteuer sparen!

Die Wettsteuer wird bei den Online-Wetten von tipico übernommen. Die Kunden erhalten den Bruttogewinn ausgezahlt. Attraktiv präsentiert sich der Buchmacher auch bei dem Angebot der Sportwetten. tipico ist im Bereich der Fußballwetten besonders gut aufgestellt. Der Wettanbieter bietet aber nicht nur den Fußballfans Wettmöglichkeiten – auch Anhänger anderer Sportarten kommen nicht zu kurz.

tipico bietet seinen Kunden sowohl die üblichen Wettmöglichkeiten als auch die Chance live in Spiele einzusteigen und auf den weiteren Spielverlauf zu wetten.

Neukunden können sich nicht nur auf hohe Quoten freuen, sondern auch auf einen Neukunden-Bonus in Höhe von 100 Euro.

Tipico Erfahrungen lesen >> Weiter zu Tipico >>

Autor Frank Port