Tipp3 – Die Paysafecard und Andere Zahlungsoptionen

tipp3-300x300Tipp3 ist ein neuer Onlinebuchmacher, der schon für einige Schlagzeilen gesorgt hat, denn schließlich ist er aus einer Verbindung der Deutschen Telekom und der Österreichischen Sportwetten GmbH hervorgegangen. Es wird wohl kaum überraschen, dass dieser Anbieter besonders viel Wert auf Datenschutz und die Einhaltung von Altersrichtlinien legt.

Alle Spieler müssen sich verpflichten, ihr Alter durch das System-ID-Pass-System prüfen zu lassen und Limits für ihre Einzahlungen, Verluste und Wetteinsätze anzugeben. Tipp3 bietet zudem einen 100% Willkommensbonus (bis zur Maximalsumme von 103 Euro) an und bietet einen verlässlichen Kundenservice. Auch die Bonus Bedingungen für den Neukundenbonus sind recht fair gehalten, da der Wetteinsatz nur viermal umgesetzt werden muss – und das bei einer Wettquote von 1,81.

Tipp3 – Der Neue Online-Buchmacher im Detail

  • Branchenüblicher Matchbonus für alle Neukunden
  • Gezielte Altersprüfung durch System-ID-Pass-System
  • Faire Umsatzbedingungen: vierfacher Rollover bei 1,81 Mindestwettquote
  • Guter Kundenservice

 

Hinweis: Tipp3 hat seinen Wettbetrieb aufgegeben. Sie sind nicht mehr länger als Wettanbieter am Markt. Die besten alternativen Sportwettenanbieter sind:

  1. betway
  2. bet365
  3. tipico

Gewinnen Sie einen genauen Überblick über alle wichtigen Wettanbieter mit unserem umfangreichen Wettanbieter Vergleich. 

Zum Wettanbieter Vergleich >>

Anbieter Website

Der Anbieter im Internet

Die Tipp3 Zahlungsmöglichkeiten

Wer an Onlinewetten teilnehmen möchte, muss selbstverständlich einen Wetteinsatz investieren. Hierfür kann der Spieler auch bei Tipp3 aus einigen Varianten wählen, auch wenn diese im Gegensatz zu anderen Anbietern etwas eingeschränkt sind. Gut ist jedoch, dass die Zahlungsoptionen kostenlos sind, ganz egal für welche Variante man sich entscheidet. Zur Tipp3 Einzahlung kann man daher die Mastercard, Visa, Giropay oder Sofortüberweisung.de verwenden. Auffällig ist hier, dass die populären und praktischen Onlinezahlungsunternehmen wie Neteller, Skrill und Paypal fehlen – auch die sonst so typische Paysafecard wird nicht angeboten. Zumindest nicht in Deutschland – für Österreicher ist diese Option verfügbar.

Generell können Ein- und Auszahlungen ab zehn Euro getätigt werden. Hier kann man Tipp3 nur raten, mit der Zeit zu gehen und auch eWallets zu verwenden, da dies ein Faktor ist, der viele potenzielle Kunden von einer Wettteilnahme bei diesem Bookie abhalten könnte.

  • Mindesteinzahlungssumme: zehn Euro
  • Mindestauszahlungssumme: zehn Euro
  • Zahlungsoptionen: Mastercard, Visa, Giropay und Sofortüberweisung.de
  • Ausgeschlossene Zahlungswege: eWallets wie Paypal, Skrill und Ukash sowie die Paysafecard

contentgrafik_Tipp3_Ein_Auszahlungen

Vorteile der Paysafecard im Überblick

Gerade die Paysafecard ist bei Onlinebuchmachern sehr beliebt, da sie einfach einzusetzen ist und im Zuge der Geldübertragung keinerlei Bankdaten übermittelt werden. Der Ablauf würde dann so aussehen, dass sich der User, wenn er eine Ein- oder Auszahlung mit der Paysafecard durchführen möchte, einfach in seinen Paysafecard-Account einloggt und auf diese Art die jeweilige Transaktion durchführt.

Auf diese Weise wird dem Wettanbieter lediglich übermittelt, wie das Paysafecard-Konto des Users heißt, da die Zahlungstransaktionen nur dann getätigt werden können, wenn beide Konten auf denselben Namen angemeldet sind. Auf diese Weise wird es für Dritte unmöglich, Datenmissbrauch zu betreiben oder nicht ordnungsgemäße Auszahlungen auszulösen. Denn bevor der Spieler die Paysafecard zum ersten Mal nutzt, muss der jeweilige Onlinebuchmacher den User verifizieren. Da diese Erstidentifikation etwas Zeit braucht, sollte man dies auf jeden Fall in seine Zahlungsentscheidung miteinbeziehen. Alle anderen Ein- und Zahlungen danach sollten innerhalb einiger Stunden ablaufen.

  • Paysafecard bei vielen Buchmachern beliebte Zahlungsmethode
  • Geldübertragung ohne Bankdaten
  • Paysafe- und Wettkonto müssen denselben Namen haben
  • Erstverifizierung kann etwas dauern

Auszahlung mit Paysafecard Kann Einige Stunden Dauern

Bevor der Wettanbieter dein Geld an deine Paysafecard überweist, wird er erst einmal prüfen, ob auch alles korrekt zugegangen ist. Hierbei handelt es sich nicht um eine automatische, sondern manuelle Prüfung, und diese kann je nach Uhrzeit eine entsprechende Zeit dauern, oftmals können mehrere Stunden vergehen – daher ist der Zeitaufwand – trotz der zuvor genannten positiven Aspekte – ein Punkt, der den an sich guten Gesamteindruck etwas schmälert.

Gut ist allerdings, dass bei der Ein – und Auszahlung mittels Paysafecard keinerlei Bankdaten umhergeschickt werden, was die Gefahr von Missbrauch und dem Zugriff Dritter senkt. Wichtiger Punkt: Die Paysafecard kann nur für Einzahlungen oder Auszahlungen in Euro oder Britischen Pfund verwenden werden.

  • Ein – und Auszahlungen können einige Stunden dauern
  • Auszahlung nur in Euro der Britischen Pfund
  • Manuelle Prüfung der Daten

Weiteres zur Paysafecard

Die Paysafecard ist in verschiedenen Guthabenstärken zu kaufen (10 Euro 25 Euro, 50 Euro, 75 Euro und 100 Euro. Die Prepaid-Karte eignet sich daher nicht unbedingt für größere Einzahlungsbeiträge, wie High Roller sie gerne einsetzen. Positiv ist jedoch, dass die Paysafe-Karten keinen Gültigkeitszeitraum haben und zudem als besonders sicher gelten, da das finanzielle Risiko wirklich sehr klein gehalten wird und die Sicherheitsoptionen einem sehr hohen Standard entsprechen. Allerdings ist sie für Einsteiger und Hobbyspieler ein gutes Mittel, um die Investitionen im Auge zu behalten.

Die Tipp3 Zahlungsoptionen – Unser Fazit

Obwohl der Anbieter nach den gemachten Tipp3 Erfahrungen ein wirklich vielversprechender Onlinebuchmacher ist, muss er seine Zahlungsoptionen definitiv erweitern, wenn er wirklich auf dem Markt Fuß fassen möchte. Die angebotenen Zahlungswege wie Kreditkarten oder giropay sind zum Teil einfach zu langsam und aufwendig.

E-Wallets wie beispielsweise auch die Paysafecard bieten sichere Zahlungstransfers für Onlinebuchmacher und User an und sollten auch in Deutschland eine verfügbare Zahlungsmethode sein. Empfehlenswert sind die Prepaid e-Wallets gerade für neue, unerfahrene Spieler, und alle, die ihre Finanzen gerne im Blick behalten. Für High Roller sind sie Pre-paid Karten wie die Paysafecard nicht geeignet, da sie zu geringe Guthabenlimits aufweisen. Da Tipp3 hier noch einiges tun muss, gibt es von für das Thema Zahlungsoptionen ein „befriedigend“.

 

Hinweis: Tipp3 hat seinen Wettbetrieb eingestellt und steht damit nicht mehr als Wettanbieter zu Verfügung. Unser Wettanbieter Vergleich offenbart jedoch viele lukrative Alternativen.

Zum Wettanbieter Vergleich >>Tipp3 Erfahrungen lesen >>

Weitere Anbieter mit Paysafecard im Test

PaysafecardEinzahlungAuszahlungJetzt wetten
Bet365
Sofort
kostenlos

Zum Anbieter bet365 Paysafecard
Tipico
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter Tipico Paysafecard
ComeOn
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter ComeOn Paysafecard
Bigbetworld
Sofort
kostenlos

Zum Anbieter Bigbetworld Paysafecard
Mobilbet
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter Mobilbet Paysafecard
betway
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter betway Paysafecard
Interwetten
Sofort
3%

Zum Anbieter Interwetten Paysafecard
Sportingbet
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter Sportingbet Paysafecard
bet-at-home
Sofort
Kostenlos

Zum Anbieter bet-at-home Paysafecard
Autor Frank Port