Feiert der FC Ingolstadt bei Mainz 05 eine erfolgreiche Premiere?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 11.08.2015
1. Bundesliga | 1. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 15. August 2015 - 15:30 Uhr Coface-Arena in MainzENDSTAND
1. FSV Mainz 05 0 - 1 FC Ingolstadt

Als 54. Verein trägt sich der FC Ingolstadt ab der Saison 2015/16 in die Geschichte der Bundesliga ein und gastiert zum Auftakt beim 1. FSV Mainz 05, der seit dem erstmaligen Aufstieg 2004 trotz einer zwischenzeitlichen Rückkehr in die Zweitklassigkeit zu einem festen Bestandteil des deutschen Fußball-Oberhauses geworden ist. Beide Vereine eint vor dem Start aber, dass das Hauptaugenmerk dem Sammeln von 40 Punkten gilt, um möglichst früh den Klassenerhalt feiern zu können.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:1 Handicap 1:0
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,90
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Mainz 1
Beste Quote:2,07
Einsatz:3/10
 
Risiko

Mainz 05 hat zwar in den vergangenen Jahren meist positiv überrascht und nie bis zum Schluss zittern müssen, aber dennoch zählen die Rheinhessen für viele Experten auch diesmal wieder zum zumindest erweiterten Kreis der Abstiegskandidaten. Auch, weil die 05er an individueller Qualität verloren haben. Ein Erfolg am Samstagnachmittag (15. August 2015) in der heimischen Coface-Arena wäre deshalb wichtig, um das eigene Selbstvertrauen zu stärken und gleichzeitig Ingolstadt zu zeigen, wer der etablierte Bundesligist ist. Die Schanzer gehen derweil trotz der souverän eingefahrenen Zweitliga-Meisterschaft alle Gastspiele mit Ausnahme vielleicht der Partie bei Mitaufsteiger SV Darmstadt 98 an und wollen positiv überraschen. Anders als vergangene Woche, als der Saisonstart mit dem Pokal-Aus bei der SpVgg Unterhaching verpatzt wurde.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer 1. FSV Mainz 05 hat im Sommer mit Johannes Geis (FC Schalke 04) und Shinji Okazaki (Leicester City) zwei absolute Leistungsträger abgegeben, gleichzeitig aber unter anderem mit dem Schweizer Nationalspieler Fabian Frei (FC Basel) und Zweitliga-Torjäger Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim) auch vielversprechende Transfers getätigt. In der Vorbereitung lief es für die 05er allerdings in neuer Besetzung noch nicht reibungslos. Auch deshalb halten sich die Verantwortlichen die Möglichkeit offen, bis Transferschluss Ende August noch einmal nachzubessern. Insbesondere das 1:5 gegen den AS Monaco war ein Warnsignal, aber auch die 1:2-Pleite im letzten Testspiel beim englischen Zweitligisten Rotherham United zeigte einige Defizite auf. Als es am vergangenen Wochenende erstmals darauf ankam, war die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt, der weiterhin auf eine sehr von der Physis geprägte Spielweise setzt, aber da und zog mit einem 3:0 bei Energie Cottbus souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals ein.

Mit Torwart Örjan Nyland, Innenverteidiger Romain Bregerie, Linksverteidiger Markus Suttner und Angreifer Elias Kachunga hat der FC Ingolstadt auf dem Transfermarkt nur vier Neue an Land gezogen, dafür aber das eingespielte Aufstiegsteam zusammengehalten. Wie schon im letzten Jahr soll erneut das Kollektiv zum ganz großen Trumpf der Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl werden, bei der in der Vorbereitung aber noch nicht alles perfekt klappte. Insbesondere die Offensive offenbarte einige Probleme, wie die knappen Ergebnisse und vor allem wenigen Tore gegen die stärkeren Testspielgegner Udinese Calcio (1:0), SV Grödig (0:1), Celta Vigo (1:0), RB Leipzig (0:2) oder Al-Wahda (1:1) zeigten. Und als es Ernst wurde, leistete sich beim peinlichen Pokal-Aus bei der SpVgg Unterhaching (1:2) auch die Hintermannschaft Schnitzer, die in der Bundesliga tabu sind, will man im Kampf um den Klassenerhalt eine realistische Chance haben.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • AusbaufähigMainz hat vergangene Saison nur sechs Heimspiele gewonnen – Platz elf in der Heimtabelle
  • Unangenehmer GastIngolstadt hat letzte Saison nur zwei Auswärtsspiele verloren
  • Top-ScorerIngolstadts Pascal Groß kam 2014/15 auf 29 Scorerpunkte (sieben Tore, 22 Vorlagen)
  • AuswärtsdreierBeide bisherigen Direktduelle gewann der Gast
  • Viele ToreIn den beiden bisherigen Vergleichen fielen zehn Tore – 5,0 im Schnitt


1. FSV Mainz 05 vs. FC Ingolstadt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Wege des 1. FSV Mainz 05 und des FC Ingolstadt haben sich bisher nur in der Zweitliga-Saison 2008/09 gekreuzt, an deren Ende Mainz unter Trainer Jörn Andersen in die Bundesliga aufstieg und Ingolstadt am Ende mit Horst Köppel auf der Bank den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten musste. Ingolstadt setzte damals zu Beginn der Saison einige Ausrufezeichen und gewann auch das Hinspiel in Mainz überraschend mit 3:0. Die 05er revanchierten sich dafür im Rückspiel aber mit einem 4:3-Auswärtssieg. Der Mainzer Innenverteidiger Niko Bungert ist der einzige Akteur von damals, der auch diesmal zum Einsatz kommen könnte.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBeide Mannschaften haben keine überragende Vorbereitung gespielt, doch den letzten Eindrücken aus dem DFB-Pokal nach zu urteilen ist der 1. FSV Mainz 05 in der besseren Verfassung. Dass Mainz als etablierter Bundesligist über den besseren Kader verfügt, ist ohnehin unbestritten. Gelingt es den Rheinhessen die seit der Amtsübernahme von Trainer Martin Schmidt im Frühjahr meist gezeigte mannschaftliche Geschlossenheit auf den Platz zu bringen, erwartet Ingolstadt eine ganz schwierige Aufgabe. Dass die Schanzer drei Punkte aus der Coface-Arena mitnehmen, ist dann nahezu ausgeschlossen, weshalb eine Wette auf Mainz bei Handicap 1:0 und mit der Quote 1,25 von Ladbrokes aus unserer Sicht relativ sicher ist. Schon etwas riskanter erscheint dagegen ein Tipp auf die 05er ohne Handicap, da gerade bei Auftaktspielen immer vieles passieren kann und bei Ingolstadt trotz des Pokal-Aus die Euphorie des Aufstieges noch vorhanden ist. Dennoch ist auch die von Pinnacle Sports angebotene Top-Quote 2,07 für einen Heimsieg sehr interessant.

Das Risiko betreffend zwischen diesen beiden Wetten liegt ein Tipp auf eher wenig Tore – konkret auf Under 2.5. Auch wenn die beiden einzigen Duelle zwischen beiden Teams torreich waren, spricht diesmal vieles für eine torarme Begegnung. Zum einen will keines der Teams zum Start verlieren und zum andere plagen beide Probleme im Offensivspiel. Die 1,90, mit der Mybet den Quotenvergleich anführt, ist daher auf jeden Fall eine Überlegung wert.

bigbetworld_teaser_bonus