Verlieren verboten: Kellerduell zwischen 1860 und St. Pauli

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 19.02.2015
2. Bundesliga | 22. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 21. Februar 2015 - 13:00 Uhr Allianz Arena in München

Zwei Vereine, eine Gemeinsamkeit: Bei 1860 im tiefen Süden und bei St. Pauli im hohen Norden liegen die Nerven blank. Die einen setzten den nächsten Trainer vor die Tür, bei den anderen droht dem Übungsleiter ein gerichtliches Nachspiel nach dessen deutlicher Schiedsrichterschelte. Oder um es kurz und knapp zu formulieren: Die Abstiegsangst geht um.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,33
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Auswärtssieg 2
Beste Quote:3,00
Einsatz:3/10
 
Risiko

Es ist ein echtes Kellerduell, das da am Samstagmittag (21. Februar 2015) ab 13 Uhr in der Allianz Arena in München steigt. Denn es treffen der Drittletzte und das Schlusslicht der 2. Bundesliga aufeinander. Der TSV 1860 München, der erst auf 18 Punkte kommt, trifft auf den FC St. Pauli, der mit 17 Zählern am Tabellenende steht. Das wird also nichts für schwache Nerven. In diesem Match heißt es wirklich: Verlieren verboten!

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDer TSV 1860 München hat sich wieder einmal von seinem Trainer getrennt. Torsten Fröhling löst den glücklosen Markus von Ahlen ab und soll die Löwen vor dem Abstieg bewahren. Das wird nicht einfach. 1860 wartet seit sieben Partien auf einen Sieg, hat aber immerhin in den vergangenen sechs Spielen immer auch selbst mindestens einen Treffer erzielt. Von den letzten vier Begegnungen waren drei ein 1:1-Unentschieden. In der Allianz Arena allerdings haben die Löwen auch schon sechs Spiele nicht mehr gewonnen, fünf von denen sogar verloren. Mit nur einem Sieg und drei Unentschieden bei sechs Niederlagen, sowie mit lediglich neun erzielten Treffern in zehn Heimspielen stellen die Sechziger das schlechteste Heimteam der 2. Bundesliga.

Beim FC St. Pauli haben sie bereits den Coach gewechselt, der mittlerweile Ewald Lienen heißt. Dem droht nach drastischer Schiedsrichter-Schelte nach dem 0:1 am vergangenen Wochenende gegen Greuther Fürth nun eine saftige Strafe. Davor kam St. Pauli nicht über ein 0:0 beim SV Sandhausen hinaus. Allerdings war vor der Winterpause ein leichter Aufwärtstrend erkennbar, denn die Hamburger haben da gegen Aalen mit 3:1 gewonnen. Auswärts sind die Kiez-Kicker das harmloseste Team der 2. Bundesliga. St. Pauli hat in fremden Stadien bei zehn Anläufen noch nicht ein einziges Mal gewinnen können. Vier Unentschieden und sechs Niederlagen gab es zu verbuchen. Dazu kassierte man auswärts 23 Gegentore – auch das ist Negativwert.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schlechteste Heimmannschaftist 1860 mit nur einem Sieg und drei Unentschieden
  • Schlechtestes Auswärtsteamsit St. Pauli mit noch keinem Sieg und vier Remis
  • Neun Treffermehr erzielten die Münchner in der Allianz Arena noch nicht
  • 23 Gegentorekassierten die Hamburger bereits in ihren Spielen in fremden Stadien
  • Sechs von siebender letzten Duelle konnte der TSV 1860 nicht gegen Pauli gewinnen

1860 München vs. FC St. Pauli: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIm letzten Aufeinandertreffen in Hamburg in der Hinrunde 2014/15 setzten sich zwar die Löwen mit 2:1 durch. Doch in den sechs direkten Duellen zuvor hat der FC St. Pauli gegen die Sechziger nie verloren (fünf Siege, ein Unentschieden). Mit 8:5 Siegen bei zwei Unentschieden liegen die Kicker vom Kiez zudem in der Gesamtbilanz in der 2. Bundesliga vorne. Zu Hause gab es allerdings vier Siege, ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen zu verbuchen. Zudem fielen in neun der letzten zehn Begegnungen immer mindestens zwei Treffer.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn die schlechteste Heimmannschaft auf das schwächste Auswärtsteam der zweiten Liga trifft und zudem noch eine der schwächsten Heim-Offensiven auf die wackeligste Auswärts-Defensive, dann fällt es schwer, den passenden Tipp auszumachen. Tendenziell glauben unsere Redakteure aber an ein Over 1.5, denn die Löwen treffen zumindest fast immer ein Mal ins gegnerische Tor. Bei Betvictor beträgt für diese Wette die Quote 1,33. Zudem spricht die Statistik eher für die Kiez-Kicker – und eine Doppelte Chance bringt als Quote immerhin 1,55 bei Tipico ein. Schafft der FC St. Pauli sogar seinen ersten Auswärtssieg, was nicht ausgeschlossen ist, zahlt wiederum Betvictor mit glatten 3,00 die beste Wettquote auf dem Markt.

betway 100€ Neukundenbonus