Arminia Bielefeld will zu Hause nachlegen – FC St. Pauli eine zu hohe Hürde?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 09.12.2015
2. Bundesliga | 18. Spieltag | Saison 2015/16 Montag, 14. Dezember 2015 - 20:15 Uhr Schüco-Arena in Bielefeld

Die Hinrunde haben Arminia Bielefeld und der FC St. Pauli am vergangenen Wochenende jeweils mit einem Sieg abgeschlossen und konnten anschließend durchaus zufrieden Bilanz ziehen. Aufsteiger Bielefeld liegt mit 20 Punkten auf Platz zwölf und angesichts des als einzigen Saisonziels ausgegebenen Klassenerhalts voll im Soll. St. Pauli gehört nach dem Fast-Abstieg im Mai definitiv zu den positiven Überraschungen und belegt nach der Hälfte der Spiele einen vor der Saison kaum für möglich gehaltenen dritten Rang.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,40
Einsatz:2/10
 
Risiko

Zum Abschluss des 18. Spieltages hofft Bielefeld am Montag, den 14. Dezember 2015, um 20.15 Uhr auf den zweiten Heimsieg in Folge, nachdem es in den ersten sieben Partien vor eigenem Publikum nur zu fünf Unentschieden gereicht hatte und zwei Mal verloren wurde. St. Pauli hat mit dem 2:1 beim 1. FC Kaiserslautern eine kleine Schwächephase von zwei Niederlagen am Stück beendet und damit auch verhindert, dass ein gutes Halbjahr getrübt wird. Bis Weihnachten wollen die Kiez-Kicker ihren dritten Platz nun aber auch noch verteidigen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveArminia Bielefeld hat nicht lange gebraucht, um in der 2. Bundesliga anzukommen. Von Anfang an präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Norbert Meier als kompakte Einheit mit einer sehr stabilen Defensive, was sich anhand von 15:15-Toren nach 17 Spieltagen ebenso ablesen lest wie gewisse Probleme im Offensivspiel. Absolut bemerkenswert ist die Bielefelder Bilanz mit drei Siegen und drei Niederlagen, aber schon elf Unentschieden. Während die drei Siege nur von den auf den Abstiegsrängen stehenden Teams 1860 München und MSV Duisburg unterboten werden, mussten sich lediglich die beiden dem Rest der Liga schon etwas enteilten Top-Teams Freiburg und Leipzig seltener geschlagen geben. Nichtsdestotrotz ist man sich in Bielefeld darüber im Klaren, dass Unentschieden auf Dauer nicht reichen werden, um sich von der gefährdeten Zone fernzuhalten. Umso wichtiger war der am vergangenen Wochenende nach 0:1-Rückstand errungene 2:1-Heimsieg gegen den Karlsruher SC, mit dem zum einen das Polster auf Platz 16 auf vier Punkte vergrößert und zum anderen das Gerede vom Heimfluch beendet wurde.

Der FC St. Pauli hat in der zurückliegenden Hinrunde die klar positive Tendenz des ersten Halbjahres bestätigt. Nachdem mit fünf Siegen aus den letzten acht Spielen der Klassenerhalt auf den letzten Drücker doch noch gelungen war, ist die Mannschaft unter Trainer Ewald Lienen weiter zusammengewachsen. In der neuen Saison präsentiert sich St. Pauli als Einheit, die sich auch von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen lässt. So fanden die Braun-Weißen nach den ersten beiden Saisonniederlagen am fünften Spieltag beim FSV Frankfurt (0:1) und am zehnten Spieltag gegen den SV Sandhausen (1:3) stets sofort wieder zurück in die Spur und lieferten zuweilen begeisternde Auftritte wie beim 4:0 Anfang November gegen Fortuna Düsseldorf ab. Just auf diese Gala folgten aber zum ersten Mal zwei Niederlagen nacheinander beim TSV 1860 München (0:2) und gegen den 1. FC Nürnberg (0:4), die auch wegen der dabei gezeigten Leistungen dem jüngsten Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern besondere Bedeutung zukommen ließen. Bei einer dritten Pleite in Folge wäre Rang drei futsch gewesen und St. Pauli vom Mittelfeld geschluckt worden. Doch die Lienen-Elf zeigte sich gefestigt und fuhr mit einem nicht unverdienten 2:1-Sieg im Gepäck nach Hamburg zurück, wodurch auch verhindert wurde, dass eine ausgesprochen positive Hinrunde einen Kratzer bekommt.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Remis-KönigeMit elf Remis hat Bielefeld die mit Abstand meisten Unentschieden auf dem Konto
  • StabilBielefelds 15 Gegentore sind der zweitbeste Wert der Liga
  • Schwer zu schlagenNur Freiburg und Leipzig (je zwei) haben mehr Niederlagen kassiert als Bielefeld (drei)
  • Unangenehmer GastSt. Pauli hat nur eines von acht Auswärtsspielen verloren
  • Gute SerieBielefeld ist seit sechs Liga-Spielen gegen St. Pauli ungeschlagen (drei Siege, drei Remis)

Arminia Bielefeld vs. FC St. Pauli: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken23 Mal standen sich die beiden Traditionsvereine bisher gegenüber, wobei 19 Begegnungen in der 2. Bundesliga stattfanden. Mit neun Siegen bei sieben Unentschieden und sieben Niederlagen spricht die Bilanz leicht für St. Pauli, das allerdings auf der Bielefelder Alm nur zwei Mal gewinnen konnte. Mit drei Heimsiegen und fünf Remis hat die Arminia zu Hause die Nase hauchdünn vorne. Aktuell hat die Arminia eine gute Serie zu verteidigen. Denn von den letzten sechs Liga-Spielen verloren die Ostwestfalen bei drei Remis und drei Siegen nie gegen den Kiez-Klub.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn die zweitbeste Defensive der Liga auf die Mannschaft mit den fünftwenigsten Gegentoren trifft, sollte man besser nicht von einem Spektakel ausgehen, zumal sowohl Bielefeld als auch St. Pauli sehr kompakt agieren und nicht dafür bekannt sind, übergroßes Risiko einzugehen. Eine Wette auf Under 3,5 mit der Quote 1,25 von Mybet hat aus unserer Sicht deshalb sehr gute Erfolgsaussichten. Und auch bei einem etwas gewagteren Tipp auf Under 2,5, wofür Interwetten mit der 1,70 die beste Quote offeriert, stehen die Chancen auf einen Erfolg alles andere als schlecht.

Stehen beide Mannschaften stabil, was keine Überraschung wäre, ist eine Punkteteilung zwangsläufig nicht unwahrscheinlich. Und der Blick auf bereits elf Bielefelder Unentschieden sowie vier Remis in neun Auswärtsspielen des FC St. Pauli lässt eine Wette auf Remis mit der Höchstquote 3,40 von bet365 definitiv sehr attraktiv erscheinen.

betway 100€ Neukundenbonus