Gibt der MSV Duisburg im Aufsteigerduell bei Arminia Bielefeld ein Lebenszeichen ab?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 03.02.2016
2. Bundesliga | 20. Spieltag | Saison 2015/16 Montag, 8. Februar 2016 - 20:15 Uhr Schüco-Arena in Bielefeld

Im Mai 2015 feierten Arminia Bielfeld und der MSV Duisburg gemeinsam die Rückkehr in die 2. Bundesliga und beide gaben das klare Ziel aus, sich in der Zweitklassigkeit etablieren zu wollen. Nach 19 Spieltagen mit 24 Punkten darf man davon sprechen, dass Arminia Bielefeld dieses Vorhaben in die Tat umsetzen konnte, wenngleich natürlich die aktuellen sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz noch lange kein Ruhekissen darstellen. Duisburg freilich würde liebend gerne mit Bielefeld tauschen, hinken die Zebras der Konkurrenz doch mit lediglich zwölf Punkten hinterher. Angesichts von acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer und auch schon fünf Zählern zum Relegationsplatz darf der MSV keine Zeit mehr verlieren und muss sofort punkten, um den Wiederabstieg noch zu vermeiden.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,67
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Ein wirkliches Top-Spiel ist es nicht am Montag, den 8. Februar 2016, um 20.15 Uhr, doch es steckt reichlich Brisanz in diesem Westduell. Insbesondere für Duisburg steht einiges auf dem Spiel, müssen die Zebras doch dem nach dem Trainerwechsel von Gino Lettieri zu Ilia Gruev mit sechs Punkten aus den letzten fünf Spielen vor der Winterpause angedeuteten Aufwärtstrend nun unbedingt Schwung verleihen. Bielefeld blieb derweil vor Weihnachten vier Mal in Folge ungeschlagen und will diese Serie ausbauen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNur Spitzenreiter RB Leipzig hat eine Niederlage weniger auf dem Konto als Arminia Bielefeld, das sich in den ersten 19 Saisonspielen nur drei Mal geschlagen geben musste. Dass die Arminia damit aber nicht vorne mitmischt, beruht auf schon zwölf Unentschieden, mit denen große Sprünge in der Tabelle eben nicht möglich sind. Vielmehr fand sich die Arminia trotz nur zwei Pleiten noch nach elf Runden mit lediglich elf Punkten im Keller wieder, ehe die Mannschaft von Trainer Norbert Meier damit begann, auch Spiele zu gewinnen. Immerhin drei Siege gelangen aus den letzten acht Spielen vor der Winterpause, wobei insbesondere die 2:1-Erfolge gegen den Karlsruher SC am 17. und beim FSV Frankfurt am 19. Spieltag Gold wert waren. Weil von diesen acht Spielen bei vier Remis nur eine verloren wurde, konnte sich Bielefeld ein doch ordentliches Polster nach unten aufbauen und hat nun im Kampf um den Klassenerhalt eine hervorragende Ausgangsposition, die mit den drei Neuzugängen Andreas Voglsammer, Francisco Rodriguez und Seung-Woo Ryu für die mit lediglich 17 Treffern viertschwächste Offensive der Liga sicher nicht schlechter geworden ist. Defensiv gab es hingegen keinen Handlungsbedarf, werden die erst 16 Gegentore doch nur noch von Eintracht Braunschweig unterboten. Die Testspielserie im Winter begann die Arminia mit Siegen gegen den FC Gütersloh 2000 (5:0) und den FC Schalke 04 (1:0) sehr positiv, ehe gegen den SV Grödig (1:1), den FSV Zwickau (0:2) und MTK Budapest (1:1) dann kein Sieg mehr gelang.

Mit dem ersten Saisonsieg am zehnten Spieltag gegen den SC Paderborn zog Gino Lettieri seinen Kopf noch einmal aus der Schlinge, doch drei Runden mit nur einem Punkt später musste der Aufstiegstrainer dann doch gehen. Verständlich angesichts von nur sechs Punkten aus den ersten 13 Spielen, wobei nicht wenige Experten den Trainerwechsel schon deutlich früher für angebracht erachteten. Unter dem neuen Trainer Ilia Gruev ging es dann prompt aufwärts und der MSV blieb gegen den SC Freibug (1:1), bei Fortuna Düsseldorf (1:1) und gegen den SV Sandhausen (3:0) drei Mal ungeschlagen. Auf den zweiten Saisonsieg gegen Sandhausen folgten dann aber bei RB Leipzig (2:4) und beim 1. FC Kaiserslautern (0:2) die ersten Pleiten unter Gruev und auch das torlose Remis zum Jahresabschluss gegen den VfL Bochum sorgte nicht wirklich für zufriedene Gesichter. Nicht nur in diesem Spiel war die mit lediglich 15 Toren schwächste Offensive der Liga ein großes Problem, das nun der portugiesische Winterzugang Tomané beheben soll. Außerdem kamen kurz vor Toresschluss Mittelfeldspieler Baris Özbek und Torhüter Seny Timothy Dieng, die zunächst eher Ergänzungen darstellen dürften. Tomané konnte indes nur am letzten Test gegen Bochum mitwirken, der bei einer Duisburger 1:0-Führung zur Pause aber witterungsbedingt abgebrochen werden muss. Dennoch dient diese Begegnung ebenso wie der 1:0-Erfolg zuvor gegen Viktoria Pilsen als Mutmacher, wohingegen die ersten beiden Tests beim 1. FC Köln (0:6) und gegen Holstein Kiel (0:1) als total verkorkst bezeichnet werden müssen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • PositivtrendBielefeld ist seit vier Partien ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis)
  • Remis-KönigeZwölf der 19 Bielefelder Saisonspiele endeten ohne Sieger
  • TorarmIn Partien mit Bielefelder Beteiligung fielen die wenigsten Tore – nur 1,74 im Schnitt
  • DesaströsDuisburg hat mit 15 Treffern die schwächste Offensive und mit 33 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga
  • Unangenehmer GastDuisburg verlor nur das letzte der jüngsten acht Gastspiele in Bielefeld (fünf Siege, zwei Remis)

Arminia Bielefeld vs. MSV Duisburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken40 Duelle gab es bislang zwischen beiden Vereinen mit einer relativ ausgeglichenen Bilanz. Mit 14 Siegen bei zwölf Remis und ebenso vielen Bielefelder Erfolgen hat Duisburg insgesamt die leicht bessere Statistik. In Bielefeld bedeuten jeweils sechs Siege und sieben Unentschieden aber exakt Gleichstand. Zuletzt sah Bielefeld indes etwas besser aus. Die Arminia holte im Hinspiel immerhin ein 2:2 und verbuchte auch in der vergangenen Drittliga-Saison vier Punkte (4:2 zu Hause und 1:1 in Duisburg). Nimmt man den 2:1-Auswärtssieg in der Rückrunde der Saison 2010/11 hinzu, ist die Arminia gegen Duisburg sogar seit vier Partien ungeschlagen. Allerdings verbuchte Duisburg vor der 2:4-Pleite vergangene Saison sieben ungeschlagene Gastspiele in Bielefeld am Stück mit fünf Siegen und zwei Remis.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn auf der einen Seite die zweitbeste Defensive und die viertschwächste Offensive der Liga stehen, während auf der anderen Seite die torungefährlichste Mannschaft der Liga wartet, sollte man besser nicht von einem Torfestival ausgehen. Eine Wette auf Under 3,5 ist mit der Quote 1,25 von bwin aus unserer Sicht gut angelegtes Geld und auch für Tipps auf Under 2,5, wofür bwin schon die Quote 1,67 bietet, hält sich das Risiko in einem überschaubaren Rahmen.

Ansonsten sprechen das erste Halbjahr und die nicht zuletzt dank der Neuzugänge größere Qualität im Kader für die Arminia, die allerdings in den letzten Testspielen nicht wirklich überzeugen konnte und nicht von ungefähr als Remis-König gilt. Weil Duisburg zudem in jüngerer Vergangenheit auf der Bielefelder Alm meist gut aussah, glauben wir nicht an einen Heimsieg. Das 13. Bielefelder Unentschieden in dieser Saison scheint gut möglich. Die Quote 3,50 von Tipico und Betvictor für Remis-Wetten ist auf jeden Fall sehr interessant.

 

bigbetworld_teaser_bonus