Wett-Tipp Arminia Bielefeld – Würzburger Kickers: Remis-Könige unter sich

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 11.10.2016
2. Bundesliga | 9. Spieltag | Saison 2016/17 Freitag, 14. Oktober 2016 - 18:30 Uhr Schüco-Arena in BielefeldENDSTAND
Arminia Bielefeld 0 - 1 Würzburger Kickers

Wenn vor der Saison die Frage nach den Abstiegskandidaten aufkam, wurden auch Arminia Bielefeld und vor allem Überraschungs-Aufsteiger Würzburger Kickers immer wieder genannt. Beiden wurde eine schwierige Spielzeit prophezeit, wobei diese Prognosen bislang nur im Falle der Ostwestfalen eingetreten sind. Noch sieglos und mit lediglich fünf Punkten verbrachte Bielefeld die Länderspielpause nur dank der Tordifferenz nicht auf dem letzten Tabellenplatz. Ganz anders sieht es in Würzburg aus, haben die Kickers doch schon 14 Zähler eingesammelt und als aktueller Fünfter schon mehrfach für Furore gesorgt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nach saisonübergreifend neun Liga-Spielen ohne Sieg (sechs Remis, drei Niederlagen) hofft Arminia Bielefeld am Freitag, den 14. Oktober 2016, um 18.30 Uhr den Bock umstoßen und den ersten Dreier landen zu können. Mit den Würzburger Kickers reist allerdings ein Gegner an, der angesichts von fünf Siegen aus den letzten sieben Pflichtspielen (ein Remis, eine Niederlage) in hervorragender Form ist und zudem mit erst sieben Gegentoren die drittbeste Defensive der Liga besitzt.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach 18 Unentschieden und einem damit aufgestellten neuen Zweitliga-Rekord hat sich Arminia Bielefeld vor der Saison zum Ziel gesetzt, gerade zu Hause mehr Spiele zu gewinnen und enge Partien öfter für sich zu entscheiden. Dieses Vorhaben ist bislang aber überhaupt nicht aufgegangen. Insbesondere auch nicht im eigenen Stadion, wo es nach Unentschieden gegen den Karlsruher SC (0:0), den 1. FC Union Berlin (4:4) und Hannover 96 (3:3) im letzten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (1:3) die erste Pleite setzte. Auswärts gelang nach einem 0:1 beim TSV 1860 München zumindest ein Erfolg nach Elfmeterschießen im DFB-Pokal gegen Rot-Weiss Essen, wobei sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm auch dabei nicht mit Ruhm bekleckerte. Danach folgten in der Fremde ein 1:2 beim FC St. Pauli und zuletzt immerhin zwei Remis bei Erzgebirge Aue (1:1) und beim 1. FC Kaiserslautern (0:0). In Kaiserslautern bot Coach Rehm, der im Umfeld schon nach wenigen Wochen kritisch gesehen wird, aber die volle Rückendeckung seitens des Vereins genießt, seine Elf erstmals in einem eher defensiven 4-1-4-1 auf und schaffte es damit zumindest, hinten zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag die Null zu halten. Wahrscheinlich, dass die Arminia nun auch gegen Würzburg eher vorsichtig beginnt.

Die Würzburger Kickers haben zwar bei Eintracht Braunschweig mit einer 1:2-Niederlage einen Fehlstart hingelegt und danach auch beim 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht wirklich überzeugen können, doch seit der ersten Runde im DFB-Pokal, in der mit einem 1:0-Erfolg nach Verlängerung die schnelle Revanche gegen Braunschweig gelang, ist die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach in der 2. Bundesliga angekommen. Nach dem Sieg im Pokal gewannen die Kickers in der Liga beim 1. FC Heidenheim (2:1), gegen den VfL Bochum (2:0) und bei der SpVgg Greuther Fürth (3:0) drei Mal hintereinander, ehe diese Serie mit einem unglücklichen 0:1 gegen den 1. FC Union Berlin riss. Aus der Spur geriet die Hollerbach-Elf dadurch aber nicht, nahmen die Kickers doch danach trotz zweimaligen Rückstandes bei Dynamo Dresden zumindest ein 2:2 mit, um dann vor der Länderspielpause das fränkisch-bayerische Derby gegen den TSV 1860 München völlig verdient mit 2:0 für sich zu entscheiden.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • SieglosBielefeld ist als einziger Zweitligist noch sieglos (fünf Remis, drei Niederlagen)
  • Unentschieden-Könige23 der letzten 42 Bielefelder Liga-Spiele endeten ohne Sieger
  • Gut in FormWürzburg gewann fünf der letzten sieben Pflichtspiele (ein Remis, eine Niederlage)
  • StabilMit nur sieben Gegentoren stellt Würzburg die drittbeste Defensive der Liga
  • PremiereBeide Vereine treffen zum ersten Mal aufeinander

Arminia Bielefeld vs. Würzburger Kickers: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine sind sich bislang noch nie begegnet, was auch daran liegt, dass Bielefeld in der zuvor einzigen Zweitliga-Saison der Kickers 1977/78 selbst in der Bundesliga spielte. Für die Arminia ist es freilich nichts Neues, im Profibereich erstmals auf eine Mannschaft zu treffen. Zuletzt war dies in der vergangenen Saison der Fall, als die Ostwestfalen erstmals den Weg von RB Leipzig kreuzten. Mit einer 0:1-Heimniederlage und einem 1:1 in Leipzig verliefen diese ersten Begegnungen aus Arminia-Sicht allerdings eher durchwachsen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBielefeld will auf der einen Seite zwar unbedingt gewinnen, wird auf der anderen Seite aber vornehmlich darauf bedacht sein, die in Kaiserslautern verbesserte Defensivleistung zu konservieren, wozu auch das kompaktere 4-1-4-1 beitragen soll. Obwohl in den letzten drei Heimspielen der Arminia stets mindestens vier Tore fielen, glauben wir daher nicht an eine torreiche Begegnung. Was natürlich auch an den defensivstarken Würzburger Kickers liegt, die in neun Pflichtspielen erst sieben Gegentore zugelassen haben und in deren neun Partien nur ein einziges Mal mehr als drei Treffer fielen. Eine Wette auf Under 3.5 mit der Quote 1,25 von Mybet sehen wir deshalb nicht als sonderlich riskant an. Schon etwas gewagter, aufgrund der genannten Punkte aber durchaus auch mit guten Erfolgsaussichten behaftet ist eine Wette auf Under 2.5, wofür bei bwin die Quote 1,65 lockt.

Was den klassischen 1X2-Tipp angeht, kommt man bei dieser Paarung an einem Unentschieden und der Quote 3,30 von Betvictor oder bet365 gar nicht vorbei. Beide Vereine wiesen in der letzten Saison in ihren Ligen die meisten Remis auf – Bielefeld in der 2. Bundesliga 18 und Würzburg in der 3. Liga immerhin 16. In der neuen Saison stehen die Kickers zwar „erst" bei zwei Unentschieden, doch dafür sind es bei der Arminia schon wieder fünf. Wären es nachher drei bzw. sechs, hielte sich die Überraschung wohl nicht nur im Lager der Statistiker in Grenzen.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus