Liefern der AS Rom und Bayer Leverkusen wieder ein Spektakel ab?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Champions LeagueGeschrieben am 01.11.2015
Champions League | Gruppe E | 4. Spieltag | Saison 2015/16 Mittwoch, 4. November 2015 - 20:45 Uhr Stadio Olimpico in RomENDSTAND
AS Rom 3 - 2 Bayer Leverkusen

Vor Beginn der Gruppenphase stellte sich aus Sicht der Experte bezogen auf die Gruppe E ur die Frage, ob der AS Rom oder Bayer Leverkusen Platz zwei hinter dem FC Barcelona belegen würde. Und nach drei Spieltagen könnte sich das Weiterkommen tatsächlich zwischen diesen beiden Teams entscheiden, während sich Barca mit sieben Punkten bereits in komfortabler Position befindet. Ganz außer Acht gelassen werden sollte zwar auch Underdog BATE Baryssau (drei Punkte) nicht, doch letztlich könnte dem Rückspiel zwischen der Roma (zwei Punkte) und Bayer (vier Punkte) zwei Wochen nach dem spektakulären 4:4 in der BayArena schon vorentscheidende Bedeutung zu kommen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,24
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg AS Rom 1
Beste Quote:2,18
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3,5
Beste Quote:2,75
Einsatz:2/10
 
Risiko

Am Mittwoch, den 4. November 2015, steht ab 20.45 Uhr fraglos die Roma im heimischen Stadio Olimpico mehr unter Zugzwang. Mit jedem Remis, das niedriger als 4:4 ausfällt, würde der italienische Vize-Meister zwar den direkten Vergleich mit Leverkusen gewinnen, doch entscheidet dieser eben nur bei Punktgleichheit. Bayer hätte dann den zweiten Platz in der eigenen Hand und könnte vielleicht schon am vorletzten Spieltag in Baryssau alles klar machen, wenn die Roma zeitgleich in Barcelona ran muss.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach gutem Saisonstart mit sieben Punkten aus den ersten drei Liga-Spielen hat sich der AS Rom just nach dem ordentlichen Auftritt am ersten Spieltag der Champions League gegen den FC Barcelona (1:1) eine kleine Schwächephase erlaubt. Während es in der Serie A gegen Sassuolo Calcio (2:2), bei Sampdoria Genua (1:2) und gegen den FC Carpi (5:1) aus drei Spielen nur sehr durchwachsene vier Punkte gab, erlaubte sich das Team von Trainer Rudi Garcia bei BATE Baryssau eine 2:3-Niederlage, die am Ende noch verhängnisvoll sein könnte. Schnell mit 0:3 in Rückstand geraten, wachte die Roma in Weißrussland zu spät auf und konnte auch kein Unentschieden mehr retten. In der Liga folgte daraufhin aber eine gute Reaktion mit vier Siegen am Stück bei US Palermo (4:2), gegen den FC Empoli (3:1), im Spitzenspiel beim AC Florenz (2:1) und gegen Udinese Calcio (3:1), ehe dieser Lauf am Samstag im nächsten Top-Spiel bei Inter Mailand (0:1) ein Ende fand. Dazwischen lang noch das 4:4 in Leverkusen, als die Roma mit starker Moral aus einem 0:2 ein 4:2 machte, dann aber viel zu nachlässig agierte und leichtfertig zwei Punkte liegen ließ.

Bayer Leverkusen sucht in dieser Saison nach wie vor nach Konstanz auf gutem Niveau. Nach nur sechs Punkten aus den ersten fünf Spielen war man guter Hoffnung, dass die Siege Ende September gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:0) und bei Werder Bremen (3:0) die Wende zum Besseren sein könnten. Diese Hoffnung wurde aber schnell enttäuscht. Beim FC Barcelona bot Bayer zwar eine ansprechende Leistung und führte lange Zeit, verlor letztlich aber dennoch mit 1:2. Anschließend kam die Werkself in der Bundesliga zu Hause gegen den FC Augsburg nicht über ein mageres 1:1 hinaus, wobei es ebenso wie im Spiel darauf beim Hamburger SV (0:0) vor allem in der Chancenverwertung mangelte. Die Probleme verlagerten sich danach plötzlich auf die Defensive, wie beim 4:4 gegen den AS Rom und beim 4:3 gegen den VfB Stuttgart unschwer zu erkennen war. Vergangene Woche geriet dann der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals mit einem 6:0 bei Viktoria Köln sehr souverän, bevor am Wochenende beim VfL Wolfsburg etwas unglücklich mit 1:2 verloren wurde.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gute VerfassungDer AS Rom gewann fünf der letzten acht Pflichtspiele (ein Remis, zwei Pleiten)
  • OffensivpowerMit 25 Toren in elf Spielen stellt der AS Rom die beste Offensive Italiens
  • AusbaufähigLeverkusen gelangen in elf Bundesliga-Spielen nur 13 Tore
  • Mäßige FormLeverkusen gewann nur zwei der letzten sieben Pflichtspiele (drei Remis, zwei Niederlagen)
  • UngeschlagenLeverkusen verlor keines von bisher drei Duellen mit der Roma

AS Rom vs. Bayer Leverkusen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine standen sich bisher drei Mal gegenüber. Vor dem 4:4 vor zwei Wochen kreuzten beide in der Vorrunde der Champions League 2004/05 die Klingen. Damals gewann Leverkusen zu Hause nach einem 0:1-Pausenrückstand durch ein Eigentor von Dimitar Berbatov noch mit 3:1. Robson Ponte, Jacek Krzynowek und Franca drehten die Partie zugunsten von Bayer. Im Rückspiel traf Berbatov dann zunächst auf der richtigen Seite, ehe Vincenzo Montella in der Schlussminute für die Römer ausglich. Dieses Remis sollte damals aber der einzige Punkte für die Roma bleiben, während Leverkusen noch vor Real Madrid den Gruppensieg feierte.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenNach dem Spektakel im Hinspiel hoffen zumindest die neutralen Zuschauer auf abermals viele Tore und die Chancen darauf scheinen nicht schlecht zu stehen. Während in den drei Leverkusener Spielen seitdem 16 Tore fielen (5,33 im Schnitt), waren es in den drei Begegnungen der Roma immerhin acht Treffer (2,67 im Schnitt). Weil die Roma offensiv generell stark ist und auch Leverkusen im Spiel nach vorne einiges zu bieten hat, hält sich das Risiko einer Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,24 von Betsafe oder Betsson aus unserer Sicht in Grenzen. Deutlich attraktiver, aber natürlich auch um einiges risikoreicher ist da schon ein Tipp auf Over 3,5 mit der Quote 2,75 von Betvictor.

Unabhängig von der Anzahl der Tore teilen wir die Ansicht der Buchmacher, die den AS Rom als leichten Favoriten sehen. Die Roma war vor der Pleite am Wochenende bei Inter Mailand gut in Form und hat in der Serie A zu Hause 13 von 15 möglichen Punkten geholt. Weil Leverkusen auf der anderen Seite nur sieben von 18 möglichen Auswärtspunkten in der Bundesliga geholt und international in den letzten Wochen sowohl bei Lazio Rom (0:1) als auch beim FC Barcelona (1:2) verloren hat, geht unsere Tendenz zur Wette auf Heimsieg mit der Top-Quote 2,18 von Pinnacle Sports.

 

betway 100€ Neukundenbonus