Wett-Tipp Bayer Leverkusen – FC Augsburg: Werkself schon unter Druck

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 18.09.2016
Bundesliga | 4. Spieltag | Saison 2016/17 Mittwoch, 21. September 2016 - 20:00 Uhr BayArena in LeverkusenENDSTAND
Bayer Leverkusen 0 - 0 FC Augsburg

Jeweils drei Punkte haben Bayer Leverkusen und der FC Augsburg vor ihrem direkten Duell am vierten Spieltag der Bundesliga auf dem Konto und sich damit sicherlich beide einen besseren Start erhofft. Augsburg kann mit Blick darauf, dass der Klassenerhalt auch in dieser Saison wieder das oberste Ziel ist, mit der Ausbeute noch einigermaßen leben, wenngleich zwei Heimniederlagen natürlich wenig zufriedenstellend sind. Für Leverkusen, das von so manchem Experten sogar als Meisterschaftskandidat ins Gespräch gebracht wurde, sind diese drei Punkte aber auch gemessen an den Ansprüchen viel zu wenig.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Halbzeit/Endstand 1/1
Beste Quote:2,38
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:4,57
Einsatz:1/10
 
Risiko

Während Leverkusen in der Bundesliga zwei Auswärtsniederlagen einstecken musste, ist die Werkself in dieser Saison im eigenen Stadion noch ungeschlagen und will es am Mittwoch, den 21. September 2016, um 20 Uhr auch bleiben. Der FC Augsburg hat im Gegensatz dazu seine ersten beiden Heimspiele verloren, dafür aber seit saisonübergreifend vier Bundesliga-Auswärtsspielen nicht mehr verloren und drei davon sogar gewonnen.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveVor Saisonbeginn wurde Bayer Leverkusen von vielen Experten ganz stark eingeschätzt und zum Teil auf eine Stufe oder sogar über Borussia Dortmund gestellt. Hertha-Trainer Pal Dardai nannte die Werkself sogar als Favoriten für die Meisterschaft, was zwar schon etwas übertrieben klang, aber dennoch zeugte diese Aussage vom Respekt der Konkurrenz, der sicher auch darauf beruht, dass Leverkusen diesmal keinen Leistungsträger abgeben musste, sich aber mit einigen hochveranlagten Spielern wie Aleksandar Dragovic oder Kevin Volland verstärken konnte. Bisher konnte Bayer indes die Vorschusslorbeeren nicht bestätigten. Schon in der ersten Runde des DFB-Pokals tat sich die Werkself beim SC Hauenstein (2:1) unerwartet schwer und hätte beim Oberligisten am Ende beinahe noch in die Verlängerung gemusst. Danach präsentierte sich Bayer zum Bundesliga-Auftakt im Derby bei Bayer Leverkusen sehr ansprechend, zog aber unglücklich mit 1:2 den Kürzeren. Im ersten Heimspiel gegen den Hamburger SV sah es anschließend lange Zeit nach einem kompletten Fehlstart aus, ehe Joker Joel Pohjanpalo in der Schlussphase mit einem lupenreinen Hattrick doch noch für einen 3:1-Sieg sorgte. Anders lief es dann zum Start der Champions League, als Leverkusen gegen ZSKA Moskau 35 Minuten lang alles im Griff hatte und auch höher als mit 2:0 hätte führen können, ehe die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt den Faden verlor und sich letztlich mit einem enttäuschenden 2:2 begnügen musste. Und nun am Wochenende kassierte Bayer bei Eintracht Frankfurt eine vermeidbare 1:2-Niederlage, nach der man nur mit viel Wohlwollen noch von einem durchwachsenen Start sprechen kann.

Nach dem Verlust von Trainer Markus Weinzierl hat der FC Augsburg im Sommer mit Dirk Schuster objektiv betrachtet guten Ersatz gefunden, mit dem die Erfolge der letzten Jahre bestätigt werden sollen. Bisher läuft es bei den Fuggerstädtern allerdings nicht rund. Die erste Aufgabe wurde im DFB-Pokal beim FV Ravensburg mit einem 2:0-Sieg zwar noch einigermaßen souverän genommen, doch schon am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison setzte es mit dem 0:2 gegen den VfL Wolfsburg die erste Niederlage. Umso wichtiger war die positive Reaktion mit einem 2:1-Sieg beim SV Werder Bremen, bei dem der FCA Moral zeigte und einen Pausenrückstand drehte. Generell ist die erste Halbzeit in dieser Saison bisher ein Augsburger Problem, denn in allen drei Bundesliga-Spielen lag der FCA nach 45 Minuten mit 0:1 zurück. So auch am Sonntag gegen den 1. FSV Mainz 05, gegen den dann zwar der Ausgleich gelang, aber am Ende dennoch mit 1:3 verloren wurde.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Tore hüben wie drübenIn allen vier Leverkusener Pflichtspielen trafen beide Teams
  • AuswärtsstarkAugsburg ist saisonübergreifend seit vier Auswärtsspielen ungeschlagen (drei Siege, ein Remis)
  • Verpatzte 1. HälfteAugsburg lag in allen drei Saisonspielen zur Pause mit 0:1 zurück
  • Kleine Remis-SerieDie letzten drei Direktduelle endeten alle unentschieden
  • AngstgegnerAugsburg gewann keines von zwölf Duellen mit Leverkusen (vier Remis, acht Niederlagen)


Bayer Leverkusen vs. FC Augsburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenWenn der FC Augsburg einen Angstgegner hat, dann ist es fraglos Bayer Leverkusen, denn in keinem der bisherigen zwölf Aufeinandertreffen konnte sich der FCA durchsetzen. Bei acht Niederlagen reichte es für die Fuggerstädter nur zu vier Unentschieden. Drei dieser vier Remis entfallen allerdings auf die letzten drei Begegnungen. Unentschieden Nummer vier stammt aus dem DFB-Pokal 1993/94, als Leverkusen aber letztlich nach Elfmeterschießen ebenso das bessere Ende für sich hatte wie in den ersten sieben Bundesliga-Duellen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEs besteht kein Zweifel daran, dass Bayer Leverkusen dem FC Augsburg individuell in allen Belangen überlegen ist und das Spiel gewinnen wird, wenn das vorhandene Potential genutzt wird. Da der FCA bislang stets zur Pause zurückgelegen hat, während sich Leverkusen zuletzt gegen Moskau und auch in Frankfurt zu Beginn stabiler als zum Saisonstart präsentierte, halten wir einen Leverkusener Heimsieg nach einer Pausenführung für gut möglich und raten deshalb zum Tipp auf Halbzeit/Endstand 1/1 mit der Top-Quote 2,38 von Betvictor.

Sobald Leverkusen aber wieder schwächelt wie in allen bisherigen Saisonspielen inklusive weiter Teile des Sieges gegen den HSV, sehen wir Augsburg aber auch nicht chancenlos, zumal sich der FCA in der Fremde derzeit wohler fühlt. Und nachdem die letzten drei Direktduelle allesamt ohne Sieger zu Ende gingen, kann man zumindest mit kleinem Einsatz auch einen Tipp auf Unentschieden mit der Quote 4,57 von Bet3000 wagen.

Relativ sicher sind wir uns derweil, dass in der Begegnung einige Tore fallen werden und empfehlen deshalb die Quote 1,22 von Ladbrokes für Over 1.5 als vergleichsweise sichere Wettoption. Diese Einschätzung beruht zum einen auf der derzeit vorhandenen Anfälligkeit beider Defensivreihen und zum anderen darauf, dass Leverkusen offensiv über extrem viel Qualität verfügt, die in jedem Spiel für mehrere Treffer gut ist.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus