Wett-Tipp Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund: BVB will Serie fortsetzen

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » BundesligaGeschrieben am 28.09.2016
Bundesliga | 6. Spieltag | Saison 2016/17 Samstag, 1. Oktober 2016 - 18:30 Uhr BayArena in LeverkusenENDSTAND
Bayer Leverkusen 2 - 0 Borussia Dortmund

Nachdem die Champions League beiden Vereinen am Dienstag einen Punkt beschert hat, der freilich unterschiedlich bewertet wurde, stehen sich Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund am Samstagabend zum Top-Spiel des sechsten Spieltages der Bundesliga gegenüber. Nach einem eher durchwachsenen Start mit nur sieben Punkte aus den ersten fünf Begegnungen sowie auch nur zwei von sechs möglichen Zählern in der Königsklasse, geht es für Leverkusen darum, in die Spur zu landen und einen wichtigen Dreier zu landen. Dortmund ist als Zweiter mit zwölf Punkten deutlich besser gestartet und liegt auch international mit vier Zählern auf Kurs. Um in der Liga Anschluss an den FC Bayern München zu halten, darf sich der BVB indes keinen Ausrutscher erlauben.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 2
Beste Quote:2,20
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,60
Einsatz:1/10
 
Risiko

Dortmund reist nicht nur mit fünf ungeschlagenen Spielen in Folge (vier Siege, ein Remis) nach Leverkusen, sondern tritt am Samstag, den 1. Oktober 2016, um 18.30 Uhr auch mit dem Wissen in der BayArena an, dort seit neun Partien (vier Siege, fünf Unentschieden) nicht mehr verloren zu haben. Leverkusen will diese schwarze Heimserie natürlich beenden und nach zuletzt zwei Remis und einem Sieg auf jeden Fall zum vierten Mal nacheinander unbesiegt bleiben.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveVor Beginn der Saison wurde Bayer Leverkusen von nicht wenigen Experten sogar stärker eingeschätzt als Dortmund und zum ersten Konkurrenten des FC Bayern im Meisterschaftsrennen erkoren. Diesen Vorschusslorbeeren, die angesichts einiger vielversprechender Neuzugänge und ausgebliebener Abgänge durchaus ihre Berechtigung hatten, konnte die Werkself bislang aber nicht gerecht werden. Schon im DFB-Pokal beim SC Hauenstein (2:1) tat sich Bayer schwer, um dann zum Bundesliga-Auftakt das Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 1:2 zu verlieren. Danach sah es auch gegen den Hamburger SV schon nach einer Niederlage aus, ehe Joker Joel Pohjanpalo in der Schlussphase mit einem Hattrick doch noch für einen 3:1-Sieg sorgte. Zum Auftakt der Champions League folgte gegen ZSKA Moskau indes wieder eine Enttäuschung, verspielte Bayer doch nach furiosen 30 Minute letztlich eine 2:0-Führung und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Ein 1:2 bei Eintracht Frankfurt und ein 0:0 gegen den FC Augsburg bedeuteten anschließend weitere Rückschläge, ehe am vergangenen Wochenende beim 1. FSV Mainz 05 nach 1:2-Rückstand noch mit 3:2 gewonnen wurde, was zunächst für etwas Ruhe sorgte. Dass es am Dienstag in der Champions League beim AS Monaco wegen eines Gegentores Sekunden vor Schluss nur zu einem 1:1 reichte, war dagegen äußerst bitter.

Mit dem verlorenen Supercup gegen den FC Bayern München (0:2) hat die Saison für den mit drei namhaften Abgängen und acht Neuzugängen deutlich veränderten BVB trotz guter Leistung enttäuschend begonnen, doch danach im DFB-Pokal bei Eintracht Trier (3:0) und zum Bundesliga-Start gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) landete die Borussia zwei Siege, in denen die neue Qualität der Elf von Trainer Thomas Tuchel schon aufblitzte. Allerdings kassierten die Schwarz-Gelben am zweiten Spieltag bei RB Leipzig (0:1) auch eine erste Niederlage, die noch gewisse Abstimmungsprobleme in Defensive wie Offensive offen legte. Seitdem zeigt der Trend aber klar nach oben. In der Champions League bei Legia Warschau (6:0), gegen den SV Darmstadt 98 (6:0) und beim VfL Wolfsburg (5:1) landete der BVB drei Kantersiege in Folge und entschied dann auch eine etwas engere Begegnung gegen den SC Freiburg (3:1) für sich. Und nun am Dienstag begegnete die Tuchel-Elf am zweiten Spieltag der Königsklasse Real Madrid auf Augenhöhe und kam trotz zweimaligen Rückstandes am Ende zu einem verdienten 2:2.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Kleine SerieLeverkusen ist seit drei Spielen ungeschlagen (zwei Remis, ein Sieg)
  • HeimstarkLeverkusen ist saisonübergreifend seit neun Pflicht-Heimspielen unbesiegt (sechs Siege, drei Remis)
  • In guter FormDortmund ist seit fünf Partien unbesiegt (vier Siege, ein Remis)
  • OffensivpowerDortmund erzielte in den letzten fünf Spielen 22 Tore (4,4 im Schnitt)
  • Starke AuswärtsserieDortmund verlor keines der letzten neun Gastspiele in Leverkusen (vier Siege, fünf Remis)

Bayer Leverkusen vs. Borussia Dortmund: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach bislang 90 Begegnungen zwischen beiden Klubs spricht die Bilanz mit 37 Siegen bei 24 Remis und 29 Niederlagen für den BVB, der in Leverkusen aber bei 13 Siegen und 13 Remis schon 19 Mal verloren hat. Aktuell allerdings kann die Borussia in der BayArena eine beeindruckende Serie vorweisen. Seit einer 1:2-Niederlage am letzten Spieltag der Saison 2006/07 hat Dortmund nicht mehr in Leverkusen verloren. Von den jüngsten neun Gastspielen in der BayArena gewann die Borussia vier und nahm fünf Mal zumindest einen Punkt mit.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAbgesehen vom Ausrutscher in Leipzig, wofür die Stärke des Aufsteigers aber sicherlich auch eine Rolle gespielt hat, spielt Borussia Dortmund bislang eine überzeugende Saison und ist dazu in der Lage, jede Mannschaft zu schlagen. Sicherlich auch eine Leverkusener Elf, die es bei allem Potential bislang nicht geschafft hat, Konstanz in die eigene Leistung zu bringen. Dass dies ausgerechnet gegen den BVB gelingt, darf mit Blick auf die letzten Heimspiele gegen Moskau und Augsburg bezweifelt werden. Und dass die BayArena seit Jahren ein gutes Pflaster für die Borussia ist, ist für uns nur ein weiteres Argument, um eine Dortmunder Niederlage für wenig wahrscheinlich zu halten. Stattdessen ist ein Tipp mit Doppelter Chance X2 und der Quote 1,35 von Betway für uns eine gute Wahl.

Wer es etwas riskanter mag und zugleich vom BVB überzeugt ist, wofür es auch sehr gute Argumente gibt, kann auch einen Schritt weiter gehen und mit der Quote 2,20 von Betvictor auf einen Dortmunder Auswärtssieg tippen. Gerade die in den letzten Jahren gute Bilanz der Borussia in Leverkusen spricht dafür, dass die Tuchel-Elf Zählbares mitnimmt, wobei rein statistisch gesehen die Zahl der Unentschieden seit 2007 eigentlich leicht überwiegt. Alternativ ist daher mit moderatem Einsatz auch ein Tipp auf Remis mit der Quote 3,60 von Betway vertretbar.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus