Nach 4:4-Remis in der Champions League: Leverkusen empfängt VfB Stuttgart

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1.BundesligaGeschrieben am 21.10.2015
1.Bundesliga | 10. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 24. Oktober 2015 - 15:30 Uhr BayArena in LeverkusenENDSTAND
Bayer Leverkusen 4 - 3 VfB Stuttgart

Auch wenn Stuttgart inzwischen die Abstiegsplätze verlassen hat, mit der bisherigen Bilanz – die sechs Niederlagen und 19 Gegentreffer umfasst – ist wohl niemand so recht zufrieden. Nun empfängt Leverkusen die Schwaben, ein wenig verunsichert vom Champions-League-Spiel gegen AS Rom, das mit einem 4:4 endete – bei dem man die Niederlage zweimal verhinderte, aber eben auch eine 0:2-Führung vergab.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,17
Einsatz:8
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Bayer Leverkusen 1
Beste Quote:1,63
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 4.5
Beste Quote:4,10
Einsatz:2
 
Risiko

Denn bereits nach zwanzig Minuten schienen sich die Leverkusener ihren Sieg gegen die italienische Mannschaft ausgehandelt zu haben – ein klarer 2:0-Spielstand verwies darauf. Doch bald hieß es eher den Rückstand ausgleichen, als den Sieg zu erringen, und so verteilten sich letztendlich die acht gefallenen Tore der Partie gleichmäßig auf die beiden Kontrahenten. Am
Samstag, den 24. Oktober 2015 um 15.30 Uhr muss Bayer Leverkusen dann zur nächsten Bundesliga-Begegnung antreten, am 10. Spieltag heißt der Gegner VfB Stuttgart in der BayArena in Leverkusen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveFür Bayer Leverkusen war das letzte Spiel gegen den HSV bereits das zweite Remis in Folge. Gegen den FC Augsburg hatte man am 8. Spieltag ein 1:1 erzielt, völlig torlos endete die Begegnung mit den Hamburgern. Demzufolge findet sich Leverkusen derzeit auf dem achten Platz der Tabelle, hat immerhin schon drei Spiele verloren – gegen Bayern München 0:3. gegen Darmstadt 0:1 sowie gegen Dortmund 0:3. Mit nur acht Toren aus neun Spielen (und neun Gegentreffern) bewegt man sich auch diesbezüglich allenfalls im Mittelfeld.

Trotz viel Ballbesitz kam Leverkusen gegen den HSV nicht wirklich zum Zug. Lag es an den Ausfällen vom verletzten Lars Bender oder Wendell – der als erster Spieler der Bundesliga aufgrund des Erhaltens von bereits fünf Gelben Karten am vergangenen Spieltag aussetzen musste? Die Paraden des HSV-Keepers Adler jedenfalls unterbanden die guten Chancen, die sich stellenweise für Leverkusen ergaben, beispielsweise ein Freistoß in der 24. Minute, den der Hamburger Keeper intuitiv noch abfangen konnte. Die Verlagerung des Spielgeschehens auf das Mittelfeld sorgte dann für ein torloses Ergebnis und erneut nur einen Punkt für Leverkusen. War Schonung für die Champions League der Grund für die eher schwache Leistung der Leverkusener? In der Partie gegen AS Rom erkämpfte sich Leverkusen noch ein Remis, dabei war bereits in den ersten Minuten eine 2:0-Führung gegen die Italiener erzielt worden. Weitere 20 Minuten später stand es 2:2, und in der zweiten Hälfte erhöhte AS Rom dann aufgrund von der eklatanten Abwehrschwäche von Leverkusen sogar auf ein 4:2, was aber Mehmedi und Kampl noch in das 4:4-Remis verwandelten.

Zwei Siege nach neun Spielen – besonders rosig sieht es beim VfB Stuttgart derzeit nicht aus. Insbesondere mit 19 Gegentreffern hält man derzeit einen negativen Rekord in der Bundesliga inne. Doch am vergangenen Spieltag hatten die Stuttgarter auch einmal Glück, was nach den vielen haarscharf vergebenen Torchancen, die diese Mannschaft an den vergangen Spieltagen bereits verkraften musste, ein wenig ausgleicht: Ein gehaltener Elfmeter in der vierten Spielminute verhinderte die frühe Führung des FC Ingolstadts, mit einem Tor in der 59. Spielminute durch Daniel Didavi, im Sturm den für längere Zeit ausfallenden Daniel Ginczek ersetzte, konnte der VfB dann den zweiten Sieg der Saison klar machen – auch wenn hier wohl ein Abseitstor vorlag, was dem Schiedsrichter jedoch entging.

Zuvor hatte man lediglich gegen Hannover gewonnen (3:1), die Begegnung mit Hoffenheim war unentschieden geblieben (2:2). Niederlagen gegen Köln, Schalke, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach hatten zu Beginn der Saison erheblich am Selbstbewusstsein der Schwaben gekratzt – der gehaltene Elfmeter vom Keeper Tyton im vergangenen Spiel hatte dagegen sicher positive Auswirkungen auf das Gemüt der gebeutelten Mannschaft. Vielleicht kann man etwas Selbstbewusstsein ins kommende Spiel gegen Leverkusen mitnehmen. Fehlen werden dabei Serey Dié (Sperre wegen Gelb-Roter Karte im letzten Spiel) sowie möglicherweise auch Kapitän Gentner aufgrund einer Verletzung – beim Ausfall dieser beiden Spieler litte das Stuttgarter Mittelfeld immens.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Daniel Didavivom VfB machte für seinen Verein 2 Tore und 4 Assists
  • 
Die erste Geldsperre der Saisonerhielt Bayer-Spieler Wendell Nascimento Borges
  • 
Sechs Niederlagenhat der VfB im Heimstadion diese Saison kassiert
  • 
Bayer Leverkusenerreichte letzte Saison den 4. Tabellenplatz
  • Sieben Punktekonnte Stuttgart aus neun Spielen holen


Bayer Leverkusen vs. VfB Stuttgart: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn beinahe der Hälfte aller Begegnungen mit Leverkusen musste der VfB eine Niederlage hinnehmen. Zuletzt war dies im letzten Spiel der Fall gewesen, als Leverkusen im Heimstadion die Schwaben empfing und einen 4:0-Sieg erzielte. In der Hinrunde allerdings, die nur ein halbes Jahr vorher stattgefunden hatte – im Oktober 2014 – verwandelten die Stuttgarter einen 0:3-Rückstand aus der ersten Hälfte noch in ein Remis. Doch da die kommende Partie fernab vom Heimstadion in der Leverkuserner BayArena stattfinden wird, ist vor allem der Blick auf die Stuttgarter Auswärts-Statistik maßgeblich.

Der VfB hat in weniger als einem Sechstel seiner Auswärtsspiele in Leverkusen einen Sieg errungen – genauer gesagt in sechs von 38 Spielen. Der letzte Sieg dieser Art lässt sich auf den April 2010 datieren. Dem gegenüber stehen gegen Leverkusen 19 Auswärts-Niederlagen sowie 13 Remis.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEin Sieg von Bayer Leverkusen ist wahrscheinlich, darauf verweist allein schon die Statistik der bisherigen Begegnungen der Mannschaft. Zudem hat Leverkusen gegen AS Rom viel Durchsetzungskraft und Willensstärke bewiesen, was auch auf die Auseinandersetzungen in der Bundesliga noch Einfluss haben wird und bei dem Besiegen der Stuttgarter helfen dürfte. Die Quote von 1,63 auf den Sieg von Bayer Leverkusen gibt es bei Digibet. Zählt man das Champions League Spiel mit, so ist dies bereits das dritte in Folge, das für Leverkusen unentschieden endete. Um das Wettrisiko zu minimieren, wäre eine Doppelte Chance 1X-Wette sinnvoll, die es beim Bookie Redbet mit der Quote 1,17 gibt. Immerhin ähneln sich die Spielweisen der beiden Vereine sehr, beide agieren sehr offensiv, was dem jeweiligen Gegner gute Kontermöglichkeiten verspricht, beide Mannschaften sind sehr laufstark, wobei die Leverkusener nach der Champions-League-Partie unter Erschöpfung leiden könnten – somit wäre ein ausgeglichenes Ergebnis auch im Bereich des möglichen.

Übersteht die Leverkusener Abwehr den Stuttgarter Sturm? Im Spiel gegen AS Rom hatte es immer wieder zahlreiche Lücken dort gegeben. Stuttgart muss jedenfalls trotz einer gegenwärtig eher schlechter Platzierung in der Tabelle als relativ torgefährlich gelten. Und auch dass Stuttgart bereits 19 Gegentreffer erhielt, spricht dafür, dass auch in dieser Partie sehr viele Tore fallen werden. Hierbei kann durch eine Risikowette auf ein Über 4.5 eine hohe Gewinnspanne erzielt werden, denn die Quote für dieses Ereignis betrifft beispielsweise beim Anbieter Betvictor 4,10 und ist gleichzeitig eine Value Bet.

betway 100€ Neukundenbonus