Zementiert Borussia Dortmund gegen den FC Ingolstadt Platz zwei?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 26.01.2016
1. Bundesliga | 19. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 30. Januar 2016 - 15:30 Uhr Signal-Iduna-Park in Dortmund

Mit Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt stehen sich am 19. Spieltag der Bundesliga zwei Mannschaften gegenüber, die auf einen erfolgreichen Rückrundenstart zurückblicken können. Dortmund hat mit dem überzeugenden 3:1-Sieg bei Borussia Mönchengladbach seine Rolle als zweite Kraft im deutschen Fußball untermauert und wird die Saison angesichts von acht Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern München sowie ebenso vielen Zählern Vorsprung auf das drittplatzierte Hertha BSC mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem zweiten Platz beenden. Ingolstadt schlägt sich für einen Aufsteiger weiterhin beachtlich und hat als Tabellenzehnter mit 23 Punkten schon mehr als die halbe Miete auf dem Weg zum Klassenerhalt eingefahren.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 1
Beste Quote:1,22
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 4.5
Beste Quote:3,90
Einsatz:1/10
 
Risiko

Ins Heimspiel am Samstag, den 30. Januar 2016, um 15.30 Uhr geht der BVB natürlich als klarer Favorit und das nicht nur wegen der beinahe makellosen Heimbilanz von sieben Siegen und einem Remis in acht Spielen. Ingolstadt hat allerdings mit dem 1:0 am letzten Wochenende gegen den 1. FSV Mainz 05 Selbstvertrauen getankt und in dieser Saison schon mehrfach in der Fremde für Aufsehen gesorgt.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach drei Siegen vom 14. bis 16. Spieltag gegen den VfB Stuttgart (4:1), beim VfL Wolfsburg (2:1) und gegen Eintracht Frankfurt (4:1) verpatzte Borussia Dortmund den Jahresabschluss beim 1. FC Köln und verlor nach einer 1:0-Führung in den Schlussminuten noch mit 1:2. Dadurch ging die Borussia mit acht anstatt mit fünf Punkten Rückstand auf den FC Bayern München in die Winterpause, wodurch die Hoffnungen auf die Meisterschaft nur noch sehr gering sind. Die Testspiele in der Rückrundenvorbereitung gegen Jeonbuk Hyundai Motors (4:1), Eintracht Frankfurt (4:0) und Sparta Prag (3:1) gewann der BVB dann aber alle und fuhr guten Mutes zum Jahresauftakt zu Borussia Mönchengladbach, wo die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel eine starke Leistung ablieferte und verdient mit 3:1 gewann. Tags darauf gelang dann auch der zweiten Garde noch ein 3:1-Testspielsieg beim 1. FC Union Berlin. In der Offensive, für die der BVB nach den Abgängen von Jonas Hofmann und Adnan Januzaj noch mindestens eine Verstärkung plant, läuft es auf jeden Fall schon wieder rund. Mit dem Sieg in Gladbach wurde der Status der besten Offensive der Liga gewahrt. Mit 50 erzielten Treffern liegt der BVB zwei Tore vor den Bayern, wobei aber auch nur elf Mannschaften mehr Tore kassiert haben als die Borussia, die defensiv noch zulegen kann.

Beim FC Ingolstadt ist in Sachen Defensive hingegen kaum mehr Luft nach oben. Nur 18 Gegentore sind der zweitbeste Wert nach den Bayern, womit die Hintermannschaft und das Defensivverhalten allgemein zum Garanten im Kampf um den Klassenerhalt werden könnte. Lediglich zwölf erzielte Treffer sind aber kein Ruhmesblatt, wenngleich die Elf von Trainer Ralph Hasenhüttl eine bemerkenswerte Effizienz an den Tag legt und damit schon 23 Punkte eingefahren hat. Enorm wichtig war nun am vergangenen Wochenende der gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:0) geglückte Rückrundenstart, nachdem nur sechs Punkte aus den neun Spielen vor der Winterpause auf einen Abwärtstrend hindeuteten, der nun aber erst einmal gebremst wurde. Schon von den vier Testspielen gegen den VfR Aalen (1:1), die SG Sonnenhof Großaspach (6:1), den Karlsruher SC (1:0) und den 1. FC Kaiserslautern (0:0) war keines verloren worden. Auswärts lief es bei den Schanzern indes nur zum Saisonstart richtig rund. Nachdem die drei ersten Spiele in der Fremde allesamt mit 1:0 gewonnen werden konnten, reichte es in den folgenden sechs Auswärtspartien nur noch zu drei Unentschieden bei drei Niederlagen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Überragende OffensiveMehr als die 50 Saisontore des BVB hat kein anderer Bundesligist erzielt
  • HeimstarkDortmund gewann sieben von acht Heimspielen (ein Remis)
  • GegensätzeIn den Spielen mit Dortmunder Beteiligung fielen schon 74 Tore, bei Ingolstadt sind es nur 30. Extremwerte in beiden Richtungen!
  • NegativtrendNach drei 1:0-Auswärtssiegen vom Start weg ist Ingolstadt seit sechs Spielen in der Fremde sieglos (drei Remis, drei Pleiten)
  • Ungute ErinnerungenDas 0:4 im Hinspiel ist nach wie vor Ingolstadts höchste Bundesliga-Niederlage

Borussia Dortmund vs. FC Ingolstadt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDie Historie dieses Duells ist schnell erzählt. Die Partie im Audi-Sportpark am zweiten Spieltag war das erste und bislang einzige Aufeinandertreffen beider Vereine. An jenem 23. August 2015 bekam der FC Ingolstadt erstmals aufgezeigt, was es heißt, sich mit den Besten zu messen. Zur Pause stand es wegen eines Dortmunder Chancenwuchers zwar noch 0:0, doch nach dem Seitenwechsel schossen Matthias Ginter, Marco Reus, Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang dann einen klaren 4:0-Sieg des BVB heraus, der nach wie vor gemeinsam mit dem 0:4 bei Hannover 96 die höchste Ingolstädter Bundesliga-Niederlage bedeutet.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDortmund hat schon im Hinspiel in Ingolstadt gezeigt, über ein effektives Gegenmittel gegen das auch diesmal wieder zu erwartende Forechecking der Schanzer zu haben. Dank der spielerischen Qualität schon in der Abwehr wird Dortmund Ingolstadt nicht den Gefallen tun, Bälle weit in der eigenen Hälfte zu verlieren, sondern die Partie dominieren. Am Ende wird bei normalem Verlauf der 90 Minuten ein Heimsieg stehen, weshalb wir das Risiko eines Tipps auf Heimsieg mit der Quote 1,22 von Interwetten für sehr gering erachten. Und dank der überragenden Dortmunder Offensive kann man ohne große Bedenken auch einen Schritt weitergehen und eine Wette auf den BVB bei Handicap 0:1 wagen, wofür die Top-Quote 1,70 ebenfalls von Interwetten stammt.

Auch auf einen noch höheren Dortmunder Sieg könnte man mit kleiner werdendem Einsatz und wachsendem Risiko setzen, doch bei unserem dritten Tipp haben wir uns für Over 4,5 mit der Quote 3,90 von Betvictor entschieden, womit man bei den letzten vier Bundesliga-Heimspielen des BVB immer Recht behalten hätte. Auch deshalb, weil sich bei aller Offensivqualität immer wieder auch defensive Nachlässigkeiten einschleichen. So blieb der BVB in keinem der letzten sechs Bundesliga-Heimspiele ohne Gegentor.

 

bigbetworld_teaser_bonus