Wett-Tipp Borussia Dortmund – FC Liverpool: Ärgert Jürgen Klopp „seinen“ BVB?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 03.04.2016
Europa League | Viertelfinal-Hinspiel | Saison 2015/16 Donnerstag, 7. April 2016 - 21:05 Uhr Signal-Iduna-Park in DortmundENDSTAND
Borussia Dortmund 1 - 1 FC Liverpool

Ein klangvolleres Viertelfinale als nun zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool hat es in der Europa League zumindest in jüngerer Vergangenheit nicht gegeben. Doch es ist nicht nur der Klang, den die beiden Vereinsnamen haben, die die anstehenden Duelle in der Runde der letzten Acht zu etwas Besonderem machen. Vielmehr ist es auch das schnelle Wiedersehen von Jürgen Klopp mit dem BVB, den er sieben Jahre lang bei seinem Amtsantritt 2008 kaum für möglich gehaltene Höhen führte, ehe er im vergangenen Sommer aus eigenem Antrieb aus dem Amt schied – um dann im Oktober beim FC Liverpool anzuheuern, dem Klopp nun ebenfalls zu altem Glanz verhelfen soll. Ein Titelgewinn wäre da ein erster richtig großer Schritt, ist für die Reds am Ende einer insgesamt trotz Klopp durchwachsenen Saison nur noch in Europa möglich.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund DNB
Beste Quote:1,23
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 1
Beste Quote:1,60
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:2,60
Einsatz:2/10
 
Risiko

Borussia Dortmund hat vor dem Viertelfinal-Hinspiel am Donnerstag, den 7. April 2016, um 21.05 Uhr noch drei Titelchancen. Als Tabellenzweiter der Bundesliga darf der BVB bei fünf Punkten Rückstand auf den FC Bayern München zumindest noch leise auf die Meisterschaft hoffen und steht außerdem im Halbfinale des DFB-Pokals. Liverpool hat derweil das Finale um den League Cup gegen Manchester City Ende Februar nach Elfmeterschießen verloren und ist im FA-Cup bereits ausgeschieden. In der Premier League nur Neunter und werden ohne starken Schlussspurt oder Triumph in der Europa League kommende Saison auf internationaler Bühne fehlen. Bei sechs Punkten Rückstand auf Platz fünf sowie neun Zählern auf Rang vier und einem Nachholspiel in der Hinterhand ist für die Reds aber noch nichts verloren.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveBorussia Dortmund hat nach der durchwachsenen letzten Saison eine starke Hinrunde gespielt, die auch durch das abschließende 1:2 kurz vor Weihnachten beim 1. FC Köln nur geringfügig getrübt wurde. Seit der Winterpause hat der BVB seine wiedererlangte Stellung als zweite Kraft im deutschen Fußball untermauert und von den 16 Spielen im Jahr 2016 nur zwei nicht gewonnen. Lediglich gegen den FC Bayern München und bei Hertha BSC reichte es nur zu einem 0:0, doch besiegen konnten auch der Spitzenreiter und der Tabellendritte den BVB nicht. Auch wegen der neuen Defensivstärke. Vor der Winterpause ließ die Borussia noch einige unnötige Tore zu, doch seitdem sind es in 16 Partien nur noch sieben Gegentore. Allerdings ist in dieser Hinsicht ein leichter Abwärtstrend unverkennbar, denn zuletzt spielte die Borussia drei Mal nacheinander nicht zu Null und kassierte am Samstag gegen Werder Bremen (3:2) erstmals im neuen Jahr mehr als einen Gegentreffer. Seit dem 0:0 gegen die Bayern Anfang März sind für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel aber dennoch fünf Siege in Serie notiert. Vor dem Erfolg über Bremen hatte der BVB in der Europa League mit einer B-Elf der Tottenham Hotspurs (3:0 und 2:1) überhaupt keine Mühe, während in der Bundesliga gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:0) und beim FC Augsburg (3:1) Siege gelangen.

Für einen deutlichen Aufschwung konnte Jürgen Klopp bei Liverpool bislang noch nicht sorgen. Im Vergleich zu Klopps Amtsantritt im Oktober sind die Reds lediglich vom zehnten auf den neunten Platz geklettert. Immer wieder gab es zwischendurch positive Phasen, doch richtig konstant auf hohem Niveau hat sich Liverpool auch unter Klopp nicht präsentiert. Nach dem unglücklichen Aus im FA-Cup durch ein 1:2 nach Verlängerung im Wiederholungsspiel bei West Ham United Anfang Februar hatte man zwar das Gefühl, dass eine gewisse Entwicklung eingetreten ist, da acht Mal in Folge nicht verloren wurde – lediglich im Elfmeterschießen im League-Cup-Finale gegen Man City hatte Liverpool das Nachsehen. Nach dieser bitteren Pleite revanchierte sich Liverpool in der Premier League gegen die Citizens schnell mit einem 3:0-Heimsieg, gewann dann auch bei Crystal Palace (2:1) und im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Manchester United (2:0). Anschließend reichte bei Man United ein 1:1 zum Weiterkommen, doch dann folgte mit einem 2:3 nach 2:0-Führung beim FC Southampton wieder ein Rückschlag. Und nun nach der Länderspielpause verspielten die Reds abermals eine Führung und kamen gegen Tottenham Hotspur nur zu einem 1:1.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Starker LaufDortmund ist seit 16 Spielen unbesiegt (14 Siege, zwei Remis)
  • Starke DefensiveDortmund kassierte in den 16 Spielen im Jahr 2016 nur sieben Gegentore
  • OffensivstarkIn sieben der letzten acht Spiele erzielte der BVB mindestens zwei Tore
  • NegativtrendLiverpool ist seit drei Spielen sieglos (zwei Remis, eine Niederlage)
  • Unbequemer GastLiverpool verlor keines der bisherigen fünf Europa-League-Auswärtsspiele (ein Sieg, vier Remis)

Borussia Dortmund vs. FC Liverpool: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenErst drei Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen mit einer völlig ausgeglichenen Bilanz. Das erste Aufeinandertreffen gewann der BVB im Finale des Europapokals der Pokalsieger 1965/66 mit 2:1 nach Verlängerung, was gleichbedeutend mit dem ersten Europapokalsieg einer deutschen Mannschaft war. Außerdem standen sich beide in der Saison 2001/02 in der Vorrunde der Champions League gegenüber. Nach einem 0:0 in Dortmund entschied Liverpool das Heimspiel mit 2:0 für sich.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenLiverpool hatte zwar in dieser Saison einige Highlights wie zwei deutliche Siege in der Premier League gegen Manchester City oder den Erfolg in der Europa League gegen Manchester United, doch generell sind die Reds aktuell keine wirkliche Spitzenmannschaft. Deutlich wurde dies auch in der Zwischenrunde, als das Weiterkommen gegen einen Bundesliga-Abstiegskandidaten wie den FC Augsburg arg mühsam geriet.

Dortmund ist nun ein ganz anderes Kaliber und hat mit Tottenham, wenngleich die Spurs nicht mit der ersten Garde angetreten sind, bereits ein stärker einzuschätzendes englisches Team mühelos bezwungen. In der aktuellen Verfassung spricht wenig dafür, dass Dortmund gegen Liverpool ausrutschen wird. Eine Wette auf Heimsieg mit der Quote 1,60 von Interwetten kann man daher sicherlich abschließen und wer eher zur Vorsicht neigt, sollte die Wette mit der Option Draw No Bet absichern. Für diese Variante gibt es ebenfalls bei Interwetten noch die Quote 1,23.

Schielt man dagegen eher auf eine höhere Rendite, ist ein Tipp auf Dortmund mit Handicap 0:1 eine Überlegung wert. Auch hierfür führt Interwetten mit der 2,60 den Quotenvergleich an.

 

bigbetworld_teaser_bonus