Borussia Dortmund vor hoher Hürde – FC Porto ist zu Gast

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 14.02.2016
Europa League | Zwischenrunde | Saison 2015/16 Donnerstag, 18. Februar 2016 - 19:00 Uhr Signal-Iduna-Park in Dortmund

Borussia Dortmund gehört vor der Zwischenrunde zu den großen Favoriten auf den Gewinn der diesjährigen Europa League. Der Weg ins Finale in Basel (18. Mai) ist allerdings noch ein weiter. Schon in der Runde der letzten 32 erwartet den BVB mit dem FC Porto eine hohe Hürde. Der portugiesische Spitzenklub ist in der Gruppenphase der Champions League am FC Chelsea und überraschend auch an Dynamo Kiew gescheitert, sodass nach dem Königsklassen-Viertelfinale in der Vorsaison diesmal nur die Europa League als Ziel bleibt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 1
Beste Quote:1,55
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:2,50
Einsatz:2/10
 
Risiko

Wegen der bekannten Heimstärke des FC Porto, der international vor eigenem Publikum schon so manch aussichtlos scheinende Partie drehen konnte, besitzt die Partie am Donnerstag, den 18. Februar 2016, um 19 Uhr im Signal-Iduna-Park schon enorme Bedeutung. Um mit einer guten Ausgangsposition nach Portugal reisen zu können, sollte der BVB einen Heimsieg vorlegen. Eine Steigerung im Vergleich zur Gruppenphase, in der nach vier Spielen das Weiterkommen schon feststand und zum Abschluss zwei Mal verloren wurde, ist dafür aber unerlässlich.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNachdem ein eigentlich überragendes Halbjahr mit der 1:2-Niederlage kurz vor Weihnachten beim 1. FC Köln mit einem Misserfolg zu Ende gegangen ist, hat Borussia Dortmund einen sehr guten Start in die Rückrunde hingelegt. Bei Borussia Mönchengladbach (3:1) und gegen den FC Ingolstadt (0:0) gelangen dem BVB zunächst zwei Siege, ehe es bei Hertha BSC immerhin noch zu einem 0:0 reichte. Vergangene Woche zog die Borussia dann zunächst mit einem 3:1 beim VfB Stuttgart ins Halbfinale des DFB-Pokals ein und wahrte damit seine wohl größte Titelchance in dieser Saison. Am Samstag tat sich der BVB dann zu Hause gegen Schlusslicht Hannover 96 schwer, gewann am Ende aber auch ohne den verletzt fehlenden Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang mit 1:0. Aubameyang dürfte gegen Porto aber wieder dabei sein, wenn die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel an die guten internationalen Auftritt vom Saisonstart anknüpfen möchte. Nach der lockeren Qualifikation für die Gruppenphase gegen Odds BK (4:3 und 7:2) und den Wolfsberger AC (1:0 und 5:0) feierte die Borussia auch Siege gegen den FK Krasnodar (2:1) sowie den FK Qäbälä (3:1 und 4:0). Mit dem 1:1 bei PAOK Saloniki stand der Einzug ins Sechzehntelfinale dann schon fest und der BVB vergeigte die letzten Spielen in Krasnodar (0:1) und gegen Saloniki (0:1) jeweils mit einer B-Elf.

Nachdem der FC Porto zuletzt zwei Mal Benfica Lissabon in Sachen Meisterschaft den Vortritt lassen musste, sieht es auch diesmal eher nicht danach aus, als würde die Rückkehr auf den portugiesischen Fußballthron gelingen. Am Freitag gewann Porto zwar das enorm wichtige Duell bei Benfica mit 2:1, doch der Rückstand auf das zweitplatzierte Benfica beträgt noch immer drei Punkte, während es bis Spitzenreiter Sporting Lissabon sogar sechs Zähler sind. Zufall ist diese Situation nicht, erlaubte sich Porto doch im bisherigen Saisonverlauf mit vier Unentschieden und drei Niederlagen bei 15 Siegen schon deutlich mehr Fehltritte als die beiden Rivalen aus der Hauptstadt. So wurden auch drei der zehn Spiele nach der kurzen Weihnachtspause verloren. Nach dem 0:2 bei Sporting Lissabon und einem enttäuschenden 1:1 gegen den Rio Ave FC entschied sich der Verein zur Entlassung von Trainer Julen Lopetegui und noch vor der Vorstellung von Nachfolger Jose Peseiro setzte es gegen Vitoria Guimaraes (0:1) eine weitere Niederlage. Unter Peseiro gelangen zunächst zwei Siege in der Liga und ein deutliches 3:0 im Halbfinal-Hinspiel des Pokals bei Gil Vicente, ehe am vorvergangenen Wochenende völlig überraschend zu Hause gegen den Arouca FC (1:2) verloren wurde. Der Sieg bei Benfica war damit letztlich nur Wiedergutmachung und gleichbedeutend mit dem Wahren der letzten Meisterschaftschance. International stand Porto mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen schon mit einem Bein im Achtelfinale der Champions League, ehe die beiden letzten Gruppenspiele gegen Dynamo Kiew (0:2) und beim FC Chelsea (0:2) doch noch zum Aus führten.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Guter StartDortmund ist 2016 mit vier Siegen und einem Remis noch ungeschlagen
  • HeimmachtDortmund gewann neun von zehn Bundesliga-Heimspielen (ein Remis)
  • DurchwachsenPorto verlor seit dem Jahreswechsel drei von zehn Spielen (sechs Siege, ein Remis)
  • AuswärtsstarkPorto gewann wettbewerbsübergreifend zwölf der letzten 15 Auswärtsspiele
  • Heimteam FavoritDortmund gewann alle drei Heimspiele gegen portugiesische Teams – und verlor alle drei Auswärtsspiele

Borussia Dortmund vs. FC Porto: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenObwohl beide Vereine seit geraumer Zeit Stammgäste auf internationaler Bühne sind, gibt es das Duell Dortmund gegen den FC Porto zum ersten Mal. Es ist allerdings nicht die erste Reise des BVB in die zweitgrößte Stadt Portugals. Denn gegen den zweiten Klub der Stadt, Boavista Porto, wurde die Borussia schon zwei Mal gelost. Und in allen vier Duellen in den Gruppenphasen der Champions League 1999/2000 sowie 2001/02 gewann das Heimteam. Darüber hinaus war mit Benfica Lissabon nur noch ein weiteres Team aus Portugal bereits Gegner des BVB. Und auch in den beiden Duellen mit Benfica gewann jeweils das Heimteam. Mit einem 5:0-Heimsieg kam Dortmund im Europapokal der Landesmeister 1963/64 aber ins Viertelfinale, nachdem zuvor in Lissabon mit 1:2 verloren worden war.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quoten3,67 Tore fallen in der Bundesliga im Schnitt, wenn Borussia Dortmund auf dem Platz steht. Auch gegen Porto wird die BVB-Offensive eine entscheidende Rolle spielen und schon im Hinspiel alles versuchen, um eine gute Ausgangsposition herauszuschießen. Weil Porto offensiv auch über Qualität verfügt, spricht vieles für eine unterhaltsame Partie. Eine Wette auf Over 1,5 mit der Quote 1,25 von Ladbrokes, Betvictor oder Mybet ist aus unserer Sicht nicht wirklich risikoreich.

Obwohl Porto ein alles andere als einfacher Gegner ist, gibt es keine Zweifel an der Favoritenrolle des BVB, der unter dem Strich auch mehr Klasse im Kader hat. Weil die Borussia zu Hause zudem eine Macht ist, rechnen wir mit einem Dortmunder Heimsieg, wofür Interwetten die Quote 1,55 offeriert. Und kommt die BVB-Offensive erst einmal ins Rollen, ist sie nur schwer aufzuhalten. Im Wissen darum, dass ein knapper Sieg für das Rückspiel ein Risiko bedeuten würde, wird die Borussia nach einem möglichen Führungstor sicherlich nicht zurückschalten, sondern auf einen höheren Sieg spielen. Und weil der BVB in 14 von 16 Heimspielen dieser Saison mindestens zwei Tore erzielt hat, kann man einen Tipp auf die Borussia bei Handicap 0:1 durchaus wagen, zumal die Quote 2,50 von Interwetten sehr interessant ist.

betway 100€ Neukundenbonus