Siegt Borussia Dortmund gegen Krasnodar weiter?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Europa LeagueGeschrieben am 14.09.2015
Europa League | Gruppe C | 1. Spieltag | Saison 2015/16 Donnerstag, 17. September 2015 - 19:00 Uhr Signal-Iduna-Park in DortmundENDSTAND
Borussia Dortmund 2 - 1 FK Krasnodar

Borussia Dortmund scheint auf dem besten Weg zu alter Stärke. Neun Siege in den ersten neun Pflichtspielen der Saison unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel sprechen eine klare Sprache, auch wenn die ganz dicken Brocken noch nicht unter den Gegnern waren. Während in der Bundesliga mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten Rang eins zu Buche steht, startet der BVB nun erstmals seit fünf Jahren wieder in der Europa League und wird von den Buchmachern auch aufgrund der Erfolge in der Champions League in den zurückliegenden Spielzeiten als Favorit auf den Titel gesehen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Borussia Dortmund 1
Beste Quote:1,25
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3,5
Beste Quote:2,10
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:2,50
Einsatz:3/10
 
Risiko

Zum Auftakt in Gruppe C, der außerdem noch PAOK Saloniki und der FK Qäbälä aus Aserbaidschan angehören, empfängt der BVB am Donnerstag, den 17. September 2015, um 19 Uhr den russischen Vertreter FK Krasnodar. Nach acht Spieltagen in der russischen Premier Liga belegt Krasnodar, das im vergangenen Jahr ebenfalls in der Gruppenphase auf den VfL Wolfsburg traf und zwei Mal klar verlor (2:4 und 1:5) den fünften Platz. Läuft alles normal, wird Krasnodar wohl mit Saloniki um Platz zwei hinter dem BVB kämpfen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMan war im Sommer gespannt, welche Folgen der Übergang des langjährigen Erfolgstrainer Jürgen Klopp zu Thomas Tuchel zeitigen würde, doch schon nach wenigen Wochen lässt sich konstatieren, dass sich der BVB auf einem vielversprechenden Weg befindet. Tuchel ist es in relativ kurzer Zeit gelungen, das unter Klopp propagierte Umschaltspiel mit einem effektiven Offensivspiel bei eigenem Ballbesitz zu kombinieren, was allen bisherigen Gegnern große Probleme bereitete. Die Siege in der Qualifikation zur Europa League gegen den Wolfsberger SC (5:0 und 1:0) und Odds BK (7:2 und 4:3) sowie im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC (2:0) sollten aufgrund der nur zweit- oder drittklassigen Gegner nicht überbewertet werden, doch die Auftritte in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach (4:0), beim FC Ingolstadt (4:0), gegen Hertha BSC (3:1) und zuletzt bei Hannover 96 (4:2) gerieten schon sehr überzeugend. Vor allem offensiv entwickelt die Borussia selbst ohne den zuletzt wieder verletzten Marco Reus eine bemerkenswerte Wucht, die sich auch anhand von bereits 34 Toren in nur neun Begegnungen ablesen lässt. Defensive Wackler wie in Hannover konnten dadurch weitgehend problemlos wettgemacht werden, sollten aber gerade gegen stärkere Gegner nicht zur Regel werden. Doch generell steht die Borussia auch defensiv gut, wenn man die Anfangsphase bei Odds BK und eben das Spiel in Hannover einmal ausklammert. Abzuwarten bleibt, ob Tuchel in der Europa League rotieren wird, wobei der breite Kader Wechsel ohne großen Qualitätsverlust ermöglichen sollte.

Erst 2008 von Milliardär Sergey Galitsky gegründet spielt der FK Krasnodar zum zweiten Mal in Folge in der Europa League. Logische Konsequenz einer nachhaltigen Entwicklung, denn Galitsky setzt keineswegs auf den Kauf teurer Stars, sondern hat sein Geld zuvorderst in eine hervorragende Infrastruktur, ein weitreichendes Scouting und eine in Russland herausragende Nachwuchsarbeit investiert. Gleichzeitig fungierte Krasnodar aber auch für andernorts ausgemusterte Stars wie Marat Izmailov oder Roman Shirokov, die den Verein beide im Sommer wieder verlassen haben, als Auffangbecken und bekam dies mit Leistung zurückgezahlt. Auch im aktuellen Kader hat Trainer Oleg Kononov einige Akteure wie den Brasilianer Ari oder den russischen Nationalspieler Vladimir Bystrov zur Auswahl, die in Moskau oder St. Petersburg nicht mehr gefragt waren. Der Start in die neue Saison verlief parallel zu den Erfolgen in der Europa-League-Qualifikation gegen Slovan Bratislava und HJK Helsinki mit neun Punkten aus den ersten sieben Spielen eher holprig. Am Wochenende gelang mit einem deutlichen 4:0 gegen Dynamo Moskau aber ein Befreiungsschlag, dem nun weitere Siege folgen sollen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Positiver LaufDer BVB hat alle neun Pflichtspiele in dieser Saison gewonnen
  • Weiße WesteDortmund schied noch nie gegen eine russische Mannschaft aus
  • OffensivwuchtDem BVB gelangen in den neun Pflichtspielen dieser Saison 34 Tore (3,78 im Schnitt pro Partie)
  • Gute DefensiveMit nur vier Gegentoren in acht Spielen verfügt Krasnodar über die beste Defensive der Premier Liga
  • AuswärtsstarkKrasnodar war 2014/15 das zweitbeste Auswärtsteam Russlands und verlor in der Europa League weder beim FC Everton (1:0) noch beim OSC Lille (1:1)

Borussia Dortmund vs. FK Krasnodar: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenZwischen beiden Vereinen gab es bislang noch kein Pflichtspiel. Borussia Dortmund ist in der Vergangenheit aber schon auf drei andere Mannschaft aus Russland getroffen. Zuletzt setzte sich der BVB im Achtelfinale der Champions League 2013/14 mit einem 4:2-Auswärtssieg und einer 1:2-Heimpleite gegen Zenit St. Petersburg durch. In der Gruppenphase der Champions League 2002/2003 gewann die Borussia beide Spiele gegen Lokomotive Moskau (3:0 und 2:1) und 1993/94 im UEFA-Cup wurde die Hürde Alania Wladikawkas in der ersten Runde mit einem 1:0-Auswärtssieg und einem 0:0 zu Hause übersprungen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDie Rollen sind äußerst klar verteilt in dieser Begegnung, an deren Ende alles andere als der zehnte Pflichtspielsieg von Borussia Dortmund eine Überraschung wäre. Wie im letzten Jahr in Wolfsburg dürfte Krasnodar trotz einem Jahr mehr an internationaler Erfahrung auch beim BVB nicht punkten. Eine Wette auf Heimsieg mit der Top-Quote 1,25 von Betway erscheint daher weitgehend sicher.

Und wer die Dortmunder Torbilanz der ersten Saisonwochen betrachtet, wird nicht um die Einschätzung herumkommen, dass viele Tore zu erwarten sind. Krasnodar verfügt zwar über eine gute Organisation und eine gefestigte Defensive, doch ist das Team bislang in dieser Saison auch noch auf keine Mannschaft mit derart viel offensiver Klasse wie den BVB getroffen. Nachdem in den letzten sechs Dortmunder Pflichtspielen immer mindestens vier Tore fielen, ist die Quote 2,10 von Tipico für Wetten auf Over 3,5 fraglos interessant.

Eine noch höhere Rendite kann man einfahren, sollte der BVB wieder einen deutlichen Sieg landen, was nach den jüngsten Auftritten keineswegs utopisch erscheint, zumal Krasnodar im letzten Jahr ja auch in Wolfsburg ziemlich unter die Räder gekommen ist. Bei Betclic gibt es für Wetten auf die Borussia bei Handicap 0:2 die Quote 2,50.

betway 100€ Neukundenbonus