Klopp auf Abschiedstour: BVB empfängt SC Paderborn

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 15.04.2015
1. Bundesliga | 29. Spieltag | Saison 2014/15 Samstag, 18. April 2015 - 15:30 Uhr Signal Iduna Park in Dortmund

Erdbeben in Dortmund! Jürgen Klopp wird die Borussia zum Saisonende verlassen. Diese Nachricht drängte selbst die HSV-Verpflichtung von Bruna Labbadia als neuen Coach am Mittwoch in den Hintergrund. Die Abschiedstour von Kloppo mit dem BVB hat nun also begonnen. Und sicherlich werden die Schwarz-Gelben alles daran setzen, diese zumindest noch mit einer Teilnahme an der Europa League abzuschließen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Heimsieg 1
Beste Quote:1,25
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,65
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,63
Einsatz:3/10
 
Risiko

Gespannt werden die Blicke sich am Samstagnachmittag (18. April 2015) nach Dortmund richten. Ab 15.30 Uhr bestreitet der BVB dann im Signal Iduna Park sein Heimspiel am 29. Spieltag in der Bundesliga gegen den SC Paderborn. Doch es ist weniger die Paarung des Tabellenzehnten (33 Punkte) gegen die Ostwestfalen, die mit 27 Zählern auf Rang 16 liegen, die der Partie eine so große Aufmerksamkeit zuteil werden lässt. Es ist vielmehr der verkündete Abschied von Jürgen Klopp zum Saisonende. Wie werden die Fans reagieren, vor allem aber: Wie reagiert die Mannschaft auf dem Platz?

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveSetzt die Ankündigung von Jürgen Klopp, am Saisonende Schluss in Dortmund zu machen, beim BVB neue Kräfte frei? Die Mannschaft steht jedenfalls nun mehr in der Pflicht. Drei Punkte müssen her. Bis Platz sieben, der vermutlich noch reichen könnte für die Europa League, liegt noch vier Punkte entfernt. Dortmund kassierte am letzten Wochenende früh das 0:1 bei Borussia Mönchengladbach und blieb beim 1:3 am Ende chancenlos. Die Gladbacher sind in dieser Spielzeit eben kein Gegner, mit dem man sich messen kann. Auch die Bayern nicht, gegen die der BVB sein letztes Ligaheimspiel 0:1 verlor. Dazwischen lag ein 3:2-Sieg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim, der erst in der Verlängerung zustande kam. Vor diesen beiden Niederlagen in der Bundesliga blieben die Dortmunder allerdings auch sieben Mal in Folge ungeschlagen. Zu Hause gab es vor dem 0:1 gegen die Bayern ein 0:0 gegen Köln, ein richtig starkes 3:0 gegen den FC Schalke im Revierderby sowie einen hart umkämpften 4:2-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05.

Der SC Paderborn lebt noch! Die Ostwestfalen feierten am letzten Spieltag einen völlig verdienten 2:1-Sieg gegen den FC Augsburg. Es war der erste Dreier nach fünf Niederlagen und einem Unentschieden und auch erst der zweite Sieg in den vergangenen 18 Ligaspielen. Hätte der SCP nicht ein richtig starkes erstes Saisondrittel gespielt, er wäre mittlerweile wohl schon verloren. So aber winkt noch der Klassenerhalt, zur Not eben über die Relegation. Aber in den letzten acht Matches blieben die Mannen von Trainer Andre Breitenreiter auch nur ein Mal ohne Gegentor (0:0 gegen 1899 Hoffenheim). Auswärts schoss Paderborn außerdem in 14 Begegnungen zehn Mal gar keinen eigenen Treffer. Mit nur acht Auswärtstreffern liegen die Ostwestfalen knapp vor dem HSV, der mit sechs Auswärtstoren den schlechtesten Wert in der Bundesliga aufweist.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Kein Siegerwurde im Hinspiel ermittelt. Die Partie in Paderborn endete seinerzeit 2:2 remis
  • Zwei Siegeschaffte der SCP lediglich in seinen letzten 18 Partien in der Fußball-Bundesliga
  • Zwei Siegesind es für die Ostwestfalen auch lediglich erst in aktuell 14 Auswärtsspielen
  • Acht Torein fremden Stadien bedeuten für Paderborn den zweitschlechtesten Ligawert
  • Fünf Siegeschaffte auch nur der BVB in 2014/15 im eigenen Stadion (3 Remis, 5 Niederlagen)

Borussia Dortmund vs. SC Paderborn: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenStatistisch lässt sich in dieser Kategorie bislang wenig erfassen. Zwei Mal nämlich erst trafen beide Mannschaften aufeinander. Das erste Mal, als Paderborn noch als TuS Paderborn-Neuhaus auflief, führte man in der zweiten Pokalrunde 1985/86 zur Pause sogar 2:0, der BVB wendete die Blamage aber noch ab und gewann letztendlich 4:2. 2:0 führten die Dortmunder unterdessen bereits im Hinspiel dieser Saison beim SCP. Doch der zeigte anschließend großes Kämpferherz und holte noch ein 2:2-Unentschieden. Halten wir also fest: Dortmund tut sich offenbar schwer gegen die Ostwestfalen, und es fallen eher mehr Tore in diesem Duell. Überbewerten solltet ihr diese Zahlen allerdings bitte nicht. Sie haben zu wenig Aussagekraft für eine fundierte Wettauswahl. In der Heimtabelle liegen die Schwarz-Gelben aktuell mit einer ausgeglichenen Bilanz (5 Siege, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen) nur auf Platz zwölf. Mit 29 Treffern in 13 Partien fallen auch eher weniger Tore im Signal Iduna Park. Doch das alles sollte nicht die größte Sorge der Borussia sein, denn Paderborn ist in der Auswärtstabelle mit zwei Siegen und vier Unentschieden, aber schon mit acht Niederlagen Vorletzter. Schlechter ist nur – wie könnte es anders sein – der HSV.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit einem 2:1 gegen den FC Augsburg hat sich Paderborn zurückgemeldet. Doch ob das alleine reicht, um auch in Dortmund eine Überraschung zu schaffen, ist mehr als fraglich. Tendenzen sind in dieser Paarung schwer auszumachen, weil beide Vereine höchst wechselhaft spielen. Am meisten wiegt aber die Harmlosigkeit der Ostwestfalen bei deren Auftritten auswärts. Insofern wird der BVB diese Partie nicht verlieren – sagen unseren Sportwetten-Experten nach ihrer umfangreichen Analyse. Unsere klare Empfehlung lautet daher: Heimsieg. Für den holt ihr euch bei Betvictor immerhin noch eine Quote von 1,25. Hinzu kommt, dass Heimspiele der Dortmunder selten Schützenfeste waren. Ein Under 3.5 könnte sich somit mit einer schon sehr ordentlichen Quote von 1,65 bei Mybet als lohnenswerte Wette entpuppen. Fallen sogar maximal zwei Treffer, so seid ihr für eine Überraschung durch Paderborn gewappnet und bekommt dann sogar eine Quote von 2,63 bei Pinnacle Sports ausgezahlt. In acht von 14 Heimspielen trat solch ein Under 2.5 bereits ein. Außerdem in sechs von 14 Auswärtsspielen der Paderborner, die zudem sehr selten ins gegnerische Netz treffen.

betway 100€ Neukundenbonus