Ein letzte Mal mit Klopp: Holt BVB gegen Wolfsburg den DFB-Pokal?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » DFB-PokalGeschrieben am 27.05.2015
DFB-Pokal | Finale | Saison 2014/15 Samstag, 30. Mai 2015 - 20:00 Uhr Olympiastadion in Berlin

An Emotionen mangelte es nun wahrlich nicht, als Jürgen Klopp am letzten Wochenende das letzte Mal als Trainer von Borussia Dortmund im Signal Iduna Park an der Seitenlinie stand. Doch beendet ist die Saison für Kloppo und den BVB deswegen noch lange nicht. Es gibt einen Nachschlag in Sachen Gänsehautmomenten. Quasi das Dessert in der Ära Jürgen Klopp, dass der Trainer und Borussia Dortmund nur zu gerne mit einem Sieg im DFB-Pokal krönen würde.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,22
Einsatz:8/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Over 2.5
Beste Quote:1,85
Einsatz:6/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,62
Einsatz:3/10
 
Risiko

Es ist angerichtet. Das letzte große Endspiel im deutschen Fußball. Das Mekka für alle Fans. Im Olympiastadion in Berlin wird traditionell am Samstag (30. Mai 2015) das Endspiel um den DFB-Pokal ausgetragen und um 20 Uhr angepfiffen. Gegenüber stehen sich Borussia Dortmund und der Vizemeister VfL Wolfsburg. Eine spannende Paarung mit zwei Mannschaften, die an einem guten Tag zudem für attraktiven Offensiv-Fußball stehen. Welcher Verein am Ende die Nase vorne haben wird, verrät euch unsere detaillierte Analyse auf Sportwetten.org, in der wir Stärken, Schwächen und Trends beider Teams aufdecken.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDas war wichtig! Hätte Borussia Dortmund die letzte Partie in der Bundesliga verloren, wäre also Werder Bremen noch am BVB vorbeigezogen, dann wäre der Druck in diesem Endspiel weitaus größer gewesen. Denn nur mit dem Pokalsieg hätte sich Dortmund dann für die Europa League qualifiziert. So aber haben die Schwarz-Gelben nach eine katastrophalen Hinrunde doch noch einen europäischen Wettbewerb geschafft und können ganz befreit in dieses letzte Match gehen, das zum Sahnehäubchen auch für den Klopp-Abschied werden könnte. Wie gesagt: Der BVB besiegte Werder Bremen am letzten Spieltag 3:2. Damit verlor Dortmund von den letzten sechs Begegnungen (vier Siege) nur eine Partie – ausgerechnet mit 1:2 beim VfL Wolfsburg. In den letzten zehn Ligaspielen schoss der BVB acht Mal mindestens auch ein eigenes Tor. Acht Mal fielen auch immer zwei Treffer, fünf Mal – also in der Hälfte dieser Partien – waren es drei oder sogar noch mehr Tore. In allen fünf Pokalspielen fielen zudem immer zwei Tore mit Dortmunder Beteiligung. Den größten Erfolg feierte die Borussia bereits im Halbfinale, als man den Bayern in der Allianz Arena ein 1:1 abtrotzte und dann im Elfmeterschießen klar siegte. Zuvor hatte man TSG 1899 Hoffenheim nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit 3:2 im Signal Iduna Park nach Verlängerung besiegt.

Der VfL Wolfsburg kassierte im gesamten Pokalwettbewerb 2014/15 nur ein Gegentor (4:1 gegen Heidenheim). In der ersten Runde musste bei Darmstadt 98 nach torlosen 120 Minuten noch ein Elfmeterschießen übers Weiterkommen entscheiden. In Leipzig (2:0), gegen Freiburg (1:0) und vor allem bei Arminia Bielefeld im Halbfinale (4:0) gab sich der VfL keine Blöße. Zum Bundesliga-Abschluss trennten sich die Wölfe 2:2 beim 1. FC Köln und sind mittlerweile wieder seit vier Partien unbesiegt, in denen stets drei, drei Mal aber sogar vier Tore fielen. Von den letzten zehn Begegnungen in der Bundesliga haben die Niedersachsen zudem nur ein Mal verloren, mit 0:1 in buchstäblich letzter Sekunde bei Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen hielt das Team aus der Autostadt trotzdem auf Distanz und wurde Vizemeister. Der VfL schoss dabei 72 Treffer und stellt damit hinter den Münchnern die zweitbeste Offensive. In 34 Partien mit Wolfsburger Beteiligung fielen exakt 110 Tore, also deutlich mehr als drei Tore pro Partie.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 14 Mal in Seriefielen zwischen diesen beiden Vereinen mindestens zwei Tore
  • 9 Mal in Seriedurften sogar mindestens drei Treffer in der Bundesliga bejubelt werden
  • Sieg und NiederlageDer BVB siegte 2:0 im Halbfinale 13/14, verlor vor zwei Wochen aber 1:2
  • Guter Lauf IDer Vizemeister aus Niedersachsen verlor nur eines der letzten zehn Ligaspiele
  • Guter Lauf IIMit vier Siegen aus den letzten sechs Ligaspielen sicherte sich Dortmund noch Platz sieben

Borussia Dortmund vs. VfL Wolfsburg: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn diesem Jahr hat es endlich geklappt für den VfL Wolfsburg, nachdem die Niedersachsen in den beiden Spielzeiten zuvor zwei Mal im Halbfinale des DFB-Pokals gescheitert waren und damit das Endspiel verpassten. Die letzte Pokalpleite kassierte der VfL interessanterweise bei Borussia Dortmund im Halbfinale 2013/14 (0:2). In der Liga trafen sich die zwei Clubs erst vor zwei Wochen in der Autostadt, wo sich die Wolfsburger durchsetzten. In mittlerweile 36 Begegnungen in der Bundesliga liegt der BVB trotzdem weiter klar vorne, kommt sogar in Niedersachsen noch auf eine positive Bilanz. Insgesamt führt Dortmund mit 18 Siegen und hat somit die Hälfte dieser Duelle gewonnen – plus das Pokalhalbfinale im letzten Jahr. Neun Mal trennten sich beide Teams unentschieden. Neun Mal setzten sich die Wölfe durch. In den letzten neun Duellen in der Bundesliga fielen immer mindestens drei Treffer. 14 Mal in Serie (inklusive des Pokalspiels) waren es stets zwei Tore.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEine sichere Wette? Gibt es die in diesem Finale? Schwierig, denn bei der Doppelten Chance müsstet ihr euch auf die Seite einer beider Endspielteilnehmer schlagen. Insofern halten unsere Redakteure es für ratsamer, den Trend aufzugreifen, wonach in den letzten 14 Duellen immer mindestens zwei Treffer gefallen sind. 1,22 beträgt die Quote bei Betway für ein Over 1.5. Alles, was es dazu braucht, ist gewiss ein relativ frühes Tor, dann könnte uns ein unterhaltsames Finale erwarten, bei dem auch der eine oder andere Treffer mehr fällt. Ist dies der Fall, und sogar ein Over 2.5 tritt ein, dann zahlt euch Interwetten mit einer Quote von 1,85 sogar eine Value Bet aus. Ansonsten sehen wir zwei Teams auf Augenhöhe. Vorteil des BVB ist sicherlich, dass die Finalerfahrungen der letzten Jahre vorhanden sind, für den VfL ist es indes das erste Endspiel im DFB-Pokal im Olympiastadion. Dafür sind die Niedersachsen vielleicht einen Tick gefestigter und besser in Form. Gut möglich, dass wir uns deswegen auch auf eine Verlängerung freuen dürfen. Für einen Tipp auf Remis jedenfalls bietet Pinnacle Sports mit 3,62 die Topquote auf dem Markt an. Immerhin jedes vierte Match zwischen diesen Teams endet unentschieden. Der Faktor wird ein wenig mehr begünstigt aufgrund der besonderen Umstände in solch einem Endspiel und der Tatsache, dass natürlich kein Team den ersten Fehler machen will.

betway 100€ Neukundenbonus