Startet Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96 die nächste Siegesserie?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 16.11.2015
1. Bundesliga | 13. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 21. November 2015 - 15:30 Uhr Borussia-Park in Mönchengladbach

Am 13. Spieltag der Bundesliga stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die einen katastrophalen Start in die Saison hingelegt haben, sich aber beide mehr oder weniger gefangen haben. Borussia Mönchengladbach beantwortete fünf Auftaktpleiten in Serie mit sechs Siegen am Stück sowie zuletzt einem Unentschieden, wodurch die Fohlen-Elf bis auf Platz sechs geklettert ist. Hannover hat nach nur einem Zähler aus den ersten sechs Partien inzwischen immerhin elf Punkte auf dem Konto, die zumindest für Platz 15 reichen, mit dem man in der niedersächsischen Landeshauptstadt am Ende der Saison fraglos zufrieden wäre.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg Borussia Mönchengladbach DNB
Beste Quote:1,20
Einsatz:9/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Borussia Mönchengladbach 1
Beste Quote:1,62
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:2,60
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nach dem torlosen Unentschieden vor der Länderspielpause gegen den FC Ingolstadt, mit dem der siebte Sieg in Folge verpasst wurde, will Gladbach am Samstag, den 21. November 2015, ab 15.30 Uhr wieder einen Dreier einfahren. Gegen Hannover ist die Borussia auf jeden Fall der klare Favorit. Auch deshalb, weil die 96er drei der letzten vier Spiele verloren und ihre bisherigen Siege allesamt als eher bis sehr glücklich bezeichnet werden müssen.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDie Saison von Borussia Mönchengladbach muss in zwei Teile gegliedert werden. Teil eins verlief unter Trainer Lucien Favre katastrophal. Die Fohlen-Elf startete mit fünf Niederlagen in der Bundesliga sowie einem 0:3 in der Champions League beim FC Sevilla desaströs, was Favre dazu bewog, nach einem 0:1 am fünften Spieltag beim 1. FC Köln das Handtuch zu werfen. Unter dem neuen Trainer Andre Schubert, der nun in der Länderspielpause wie erwartet vom Interims- zum Chefcoach befördert wurde, fand die Borussia sofort zurück in die Spur und legte in der Bundesliga eine bemerkenswerte Serie von sechs Siegen nacheinander hin, die erst mit dem 0:0 im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt ein Ende fand. Dass sich Gladbach inzwischen wieder weitgehend auf dem Top-Niveau der vergangenen Saison bewegt, verdeutlichten die Auftritte in der Champions League. Gegen Manchester City wurde noch unglücklich mit 1:2 verloren, bevor bei Juventus Turin (0:0) ebenso wie zu Hause gegen den italienischen Rekordmeister (1:1) Achtungserfolge gelangen. Das Aus nach der Vorrunde steht aber dennoch fest, wobei ein Überwintern in der Europa League noch möglich ist. Die Personalsituation spitzt sich aktuell allerdings immer weiter zu. Nach Martin Stranzl, Nico Schulz, Patrick Herrmann und André Hahn erwischte es nun mit Alvaro Dominguez, der am Rücken operiert werden muss, einen fünften potentiellen Stammspieler, der längerfristig pausieren muss.

Das 1:1 am siebten Spieltag beim VfL Wolfsburg war der zweite Punkt von Hannover 96  in dieser Saison und zumindest den nackten Ergebnissen nach geht es seitdem aufwärts. Gegen den SV Werder Bremen und beim 1. FC Köln gab es zwei 1:0-Siege in Folge, wobei insbesondere der Erfolg in Köln äußerst schmeichelhaft war und nur wegen des irregulären Handtores von Leon Andreasen zustande kam. Gegen Eintracht Frankfurt (1:2) und im DFB-Pokal beim SV Darmstadt 98 (1:2) setzte es anschließend allerdings wieder zwei Niederlagen, bei denen die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck jeweils ganz schwach auftrat. Selbiges galt lange Zeit auch für das Auswärtsspiel beim Hamburger SV, das aber dennoch unerwartet mit 2:1 gewonnen wurde.Die 1:3-Heimpleite vor der Länderspielpause gegen Hertha BSC zeigte dann aber wieder sehr deutlich auf, dass Hannover in vielerlei Hinsicht Probleme hat und die Mannschaft nach jetzigem Stand nur als bedingt bundesligatauglich einzustufen ist.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • StabilGladbach ist seit acht Pflichtspielen ungeschlagen (fünf Siege, drei Remis)
  • DefensivstarkGladbach ließ in den letzten acht Spielen nur vier Gegentore zu
  • Positiver TrendHannover gewann die letzten beiden Bundesliga-Auswärtsspiele
  • LieblingsgegnerGladbach gewinn sieben der letzten neun Duelle mit Hannover (zwei Niederlagen)
  • Hopp oder topKeines der letzten 16 Duelle endete unentschieden

Borussia Mönchengladbach vs. Hannover 96: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenNach 59 Duellen zwischen beiden Vereinen ist die Bilanz recht eindeutig. Gladbach konnte 33 Partien gegen die Niedersachsen für sich entscheiden, während Hannover es bei elf Unentschieden auf 15 Siege bringt. In Mönchengladbach stehen 20 Siegen der Borussia zwei Unentschieden und fünf Auswärtssiege der 96er gegenüber. Von den letzten sieben Begegnungen gewann die Borussia sieben und verlor nur zwei. Ein Unentschieden gab es bei diesem Duell zuletzt 16-mal in Folge nicht.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenBorussia Mönchengladbach befindet sich in starker Form, auch wenn es zuletzt in Ingolstadt nicht zum Sieg reichte und es einige Verletzte zu beklagen gibt. Hannover hingegen steht gemessen an den gezeigten Leistungen mit elf Punkten sogar sehr gut da und wird sich beträchtlich steigern müssen, um im Laufe der nächsten Monate nicht noch unter den Strich zu rutschen. Im Borussia-Park sind die Rollen in jedem Fall klar verteilt. Aufgrund der aktuellen Form und auch wegen der Statistik der Direktduelle in den letzten Jahren ist die Borussia der eindeutige Favorit. Für Wetten auf einen Gladbacher Heimsieg offeriert X-Tip dennoch die durchaus attraktive Quote 1,62. Wägt man Chance und Risiko ab, spricht vieles für eine entsprechende Wette. Wer eher vorsichtig ist und nahezu jegliches Risiko ausschließen will, sollte den Tipp auf Gladbach mit der Option Draw No Bet erweitern. Für diese Wette offeriert Betway immerhin noch die Quote 1,20. Ist man dagegen eher risikobereit und spekuliert man auf eine höhere Rendite, kann man eine Wette auf Gladbach mit Handicap 0:1 in Erwägung ziehen. Tipico bietet dafür die Quote 2,60. Dass die Borussia alle sieben Pflichtspielsiege unter Coach Schubert mit zwei oder mehr Toren Differenz gewonnen hat, ist ein sehr gutes Argument für diese vergleichsweise riskante Wette.

betway 100€ Neukundenbonus