Wett-Tipp Deutschland – Niederlande: Wer fährt zur U20-WM 2017?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » U19-EMGeschrieben am 20.07.2016
U19-EMSpiel um Platz 5 Donnerstag, 21. Juli 2016 - 19:00 Uhr Hardtwaldstadion in SandhausenENDSTAND
Deutschland 3 - 3 Niederlande

Beide Nationen haben sich von der U19-Europameisterschaft 2016 mehr erhofft als nun im Spiel um Platz fünf aufeinanderzutreffen, doch immerhin können Deutschland und die Niederlande noch das Minimalziel erreichen und sich mit einem Erfolg in diesem Platzierungsspiel das Ticket für die U20-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Südkorea sichern. Demzufolge handelt es sich mehr oder weniger um ein Finale, das beide Teams trotz der Enttäuschung über das Ausscheiden in der Gruppenphase unbedingt gewinnen wollen. Besonders natürlich die deutsche Mannschaft, die mit den beiden Auftaktpleiten vor eigenem Publikum den hohen Erwartungen nicht gerecht geworden ist, im finalen Gruppenspiel gegen Österreich (3:0) dann aber endlich zeigte, welch Potential eigentlich vorhanden ist.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,20
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Deutschland 1
Beste Quote:2,20
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:1
Beste Quote:3,65
Einsatz:1/10
 
Risiko

Der Trend zeigt bei beiden Mannschaften nach der Gruppenphase in unterschiedliche Richtungen. Während bei Deutschland nach den beiden Auftaktniederlagen mit dem klaren Erfolg über Österreich der Knoten geplatzt sein könnte, hat die Niederlande den Auftaktsieg gegen Kroatien nicht bestätigen können und sowohl gegen England (1:2) als auch gegen Frankreich (1:5) verloren. Insbesondere die herbe Schlappe gegen Frankreich könnte vor dem Spiel um Platz fünf am Donnerstag, den 21. Juli 2016, um 19 Uhr durchaus Auswirkungen auf das Selbstvertrauen haben.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAls Gastgeber gehörte die deutsche U19 automatisch zu den Favoriten im Vorfeld der Europameisterschaft, was freilich auch an den im gesamten Saisonverlauf gezeigten Leistungen lag. Denn nach dem Vorrunden-Aus bei der EM 2015 musste sich die Mannschaft von Trainer Guido Streichsbier zwar im ersten Testspiel gegen England mit 2:3 geschlagen geben, kassierte dann aber bis zum EM-Start in neun Spielen keine weitere Niederlage mehr. Im Herbst wurde bei einem 2:2 gegen Schottland neben der jetzt erneut wartenden Niederlande (2:1), auch die USA (8:1), Mexiko (1:0), Schweden (3:0), Serbien (1:0) und Frankreich (3:2) besiegt und im Jahr 2016 gelangen in den beiden einzigen Testländerspiele im März gegen Südkorea (2:1 und 1:0) zwei knappe Siege. Danach beließ es der DFB in der unmittelbaren EM-Vorbereitung bei inoffiziellen Tests gegen die A-Junioren der SpVgg Greuther Fürth (4:0) und gegen eine gemischte Mannschaft des TSV 1860 München (0:0), mit denen die Serie ohne Niederlage aber weiter ausgebaut werden konnte. Inklusive dieser beiden Tests kassierten die Streichsbier-Schützlinge in zehn Spielen lediglich sieben Gegentore, doch zum EM-Start nutzte Italien die einzige Chance, um per Elfmeter mit 1:0 zu gewinnen. Auf der anderen Seite erspielte sich Deutschland zwar reihenweise Chancen, ließ aber allesamt aus. Im zweiten Spiel gegen Portugal präsentierte sich die Offensive zielstrebiger, doch dafür agierte die Hintermannschaft streckenweise völlig ungeordnet, was von einem spielerisch starken und abgeklärten Gegner mit einer 3:4-Niederlage bestraft wurde. Gegen Österreich im letzten Gruppenspiel stimmte dann endlich die Balance zwischen Defensive und Offensive, was sich nach torloser erster Halbzeit in einem deutlichen 3:0-Sieg niederschlug, der zwar vielleicht etwas zu hoch ausfiel, aber sicher nicht unverdient war.

Wie Deutschland ist auch die niederländische U19 bei der EM 2015 in der Vorrunde gescheitert. In neuer Besetzung tat sich die vom früheren Nationalspieler Aron Winter trainierte junge Elftal dann auch schwer, in die neue Saison zu finden. So gelang gegen Italien zwar noch ein 0:0, doch dann wurde gegen Deutschland mit 1:2 verloren. Erst mit der ersten Qualifikationsrunde fand die Niederlande in die Spur und kam mit Siegen gegen Gibraltar (9:0) und Liechtenstein (2:0) sowie einem 1:1 gegen Frankreich ungefährdet weiter. Anschließend verliefen auch die beiden letzten Tests im Jahr 2015 gegen England (2:2) und Tschechien (4:2) zumindest ordentlich und im März gelang es dann mit zwei Siegen gegen die Ukraine (3:2) und Nordirland (1:0) sowie einem torlosen Unentschieden gegen Polen, die Elite-Runde zu gewinnen und sich so das EM-Ticket zu sichern. Danach ging es ohne weiteres Testspiel gleich in die EURO, die mit einem 3:1 gegen hochgewettete Kroaten verheißungsvoll begann. Allerdings war Kroatien letztlich das schwächste Team im Turnier und die beiden anderen Gruppengegner andere Kaliber. Die 1:2-Niederlage gegen England war wegen eines erst in der Nachspielzeit kassierten Gegentores zwar bitter und knapp, doch gegen Frankreich hatte die Elftal dann nicht viel zu bestellen und kam böse mit 1:5 unter die Räder.

 

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gute SaisonDeutschland verlor nur zwei der letzten zwölf Spiele (neun Siege, ein Remis)
  • OffensivstarkDeutschland erzielte nur in einem der letzten 15 Spiele kein Tor
  • NegativtrendDie Niederlande verlor zwei Mal in Folge nach zuvor neun Partien ohne Niederlage
  • TorreichNur in drei der letzten 15 niederländischen Spielen fielen weniger als zwei Tore
  • Trend pro DFB-ElfDeutschland gewann die letzten vier U19-Duelle mit der Niederlande (seit 2013)

Deutschland vs. Niederlande: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDas Nachbarschaftsduell zwischen Deutschland und der Niederlande gab es auf der Ebene der U19 bisher zwölf Mal. Die bisherige Bilanz spricht mit sieben Siegen, drei Remis und nur zwei Niederlagen klar für Deutschland, das zuletzt vier Mal in Folge gewann. Nach einer 0:1-Pleite in der Qualifikation für die EM 2013 gewann die deutsche U19 in den Jahren 2013, 2014 und 2015 jeweils im September mit 6:1, 3:2 und zuletzt 2:1. Dazwischen gelang Deutschland auch bei der U19-EM im Sommer 2015 in der Vorrunde ein 1:0-Erfolg, der das vorzeitige Aus beider Teams aber nicht verhinderte.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenEs hat zwei Spiele gedauert, doch dann hat die deutsche Mannschaft gegen Österreich das abgerufen, was von Anfang an erwartet worden ist. In dieser Form ist der Gastgeber trotz des Ausscheidens sicher eines der besten U19-Teams Europas und auch gegen die Niederlande favorisiert, die die Schlappen gegen England und vor allem Frankreich nicht so einfach aus den Kleidern wird schütteln können. Berücksichtigt man dann noch die letzten Direktduelle, insbesondere den 2:1-Sieg vom September, spricht sehr vieles für Deutschland. Die Quote 2,20 von Tipico ist angesichts dieser Vorzeichen äußerst lukrativ.

Dass bei der deutschen Mannschaft der Knoten doch noch geplatzt scheint, während die Niederlande zuletzt in alle Einzelteile zerlegt wurde, lässt auch einen hohen Erfolg des DFB-Teams nicht utopisch erscheinen. Eine Wette auf einen deutschen Erfolg bei Handicap 0:1 ist zwar sicherlich nicht ohne Risiko, angesichts der Quote 3,65 von Bet-at-Home aber auch nicht uninteressant.

Relativ sicher sind wir uns derweil, dass die Partie kein Langweiler wird. Dass Deutschland nur in einem der letzten 15 Spiele nicht getroffen hat, ist ebenso ein Argument für torreiche 90 Minuten wie nur drei von 15 niederländischen Spielen mit weniger als zwei Toren. Eine Wette auf Over 1.5 mit der Quote 1,20 von Bet3000 erscheint uns daher nicht allzu riskant.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus