Wett-Tipp Deutschland – Portugal: DFB-Auswahl schon unter Zugzwang

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » U19-EMGeschrieben am 12.07.2016
U19-EM | Gruppe A | 2. Spieltag Donnerstag, 14. Juli 2016 - 19:30 Uhr Mechatronik Arena in GroßaspachENDSTAND
Deutschland 3 - 4 Portugal

Den Start in die U19-Europameisterschaft vor eigenem Publikum hat man sich im deutschen Lager ganz anders vorgestellt. Mit 54.689 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart war zwar der Rahmen bereitet, doch die Elf von Trainer Guido Streichsbier verpatzte den Auftakt mit einer höchst unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Italien. Logische Folge ist nun, dass die DFB-Auswahl vor dem zweiten Spiel gegen Portugal schon unter Zugzwang steht. Eine weitere Niederlage wäre schon gleichbedeutend mit dem Aus nach der Vorrunde und es bliebe nur noch die Hoffnung, sich als Dritter zumindest für die U20-Weltmeisterschaft qualifizieren zu können. Portugal hat derweil zum Auftakt gegen Österreich nicht wirklich überzeugt, aber mit einem Punkt die etwas bessere Ausgangsposition.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S
Beste Quote:1,80
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:1/10
 
Risiko

Für die deutsche Mannschaft geht es am Donnerstag, den 14. Juli 2016, um 19.30 Uhr darum, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Denn eigentlich verlief die Saison für die U19 des DFB sehr erfolgreich. So war die Pleite gegen Italien die erste Niederlage nach zuvor neun Länderspielen mit acht Siegen und einem Remis. Allerdings kann auch Portugal auf eine starke Serie verweisen. Die portugiesische U19 ist in ihrer aktuellen Zusammensetzung in zwölf Partien (sieben Siege, fünf Remis) sogar noch komplett ungeschlagen.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveAls Gastgeber musste sich Deutschland nicht für die U19-EM qualifizieren, bereitete sich aber mit mehreren Lehrgängen und insgesamt zehn Testspielen intensiv auf das Turnier vor. Erster Gegner nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der EM 2015 und der Zusammenstellung eines neuen Kaders war im September England, gegen das es mit 2:3 letztlich die einzige Testspielpleite im Vorfeld der EURO setzte. Danach gelangen ein prestigeträchtiges 2:1 gegen die Niederlande sowie zwei Erfolge bei Vier-Nationen-Turnieren. Im Oktober wurden die USA (8:1) und Mexiko (1:0) bei einem 2:2 gegen Schottland besiegt, während im November gegen Schweden (3:0), Serbien (1:0) und Frankreich (3:2) sogar drei Siege glückten. Nach der Winterpause beließ es Trainer Guido Streichsbier bei einem Doppeltest im März gegen Südkorea, der mit zwei knappen Siegen (2:1 und 1:0) gemeistert wurde. In der unmittelbaren EM-Vorbereitung wurden die A-Junioren der SpVgg Greuther Fürth mit 4:0 besiegt und gegen eine gemischte Mannschaft des TSV 1860 München gab es ein torloses 0:0. Das Team schien trotz des kurzfristigen Ausfalls von Stammtorwart Timo Königsmann gut vorbereitet und trat im Auftaktspiel gegen Italien auch durchaus ansprechend auf, verpasste es aber eine drückende Überlegenheit und zahlreiche Torchancen in Zählbares umzumünzen. Stattdessen traf Italien auf der Gegenseite in der Schlussphase per Handelfmeter zum goldenen 1:0, was die Streichsbier-Schützlinge nun gegen Portugal schon mächtig unter Druck setzt.

Portugal hat im vergangenen Jahr letztlich durch eine 0:4-Niederlage gegen Spanien die Qualifikation für die EM 2015 verpasst, sich dafür diesmal aber sehr souverän die Teilnahme an der Endrunde gesichert. Die neue Saison begann mit zwei Testspielen gegen die Schweiz (2:0 und 1:1), ehe im November die erste Qualifikationsrunde mit drei Siegen ohne Gegentor gegen Moldawien (1:0), Litauen (5:0) und Griechenland (4:0) auf überzeugende Art und Weise gemeistert wurde. Im neuen Jahr kam Portugal dann zwar in Tests gegen Polen (2:2) und die Slowakei (1:1) nicht über Unentschieden hinaus, besiegte aber Norwegen mit 2:1 und ging selbstbewusst in die Eliterunde im März. Nach einem 4:0 zum Auftakt gegen Schweden und einem 1:1 gegen Russland musste das letzte Spiel gegen Slowenien die Entscheidung bringen. Ein Sieg war Pflicht und trotz dieses Drucks gelangen ein ungefährdeter 3:1-Erfolg und gleichzeitig der Gruppensieg. Testländerspiele vor der EM-Endrunde gab es danach keine mehr, sodass nicht ganz klar war, wo das Team vor dem Auftakt gegen Österreich stand. Letztlich trennten sich beide Mannschaften 1:1, wobei Portugal Moral zeigte und einen frühen Rückstand aufholen konnte.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Serie gerissenDas 0:1 gegen Italien war Deutschlands erste Niederlage nach neun Länderspielen mit acht Siegen und einem Remis
  • Gute OffensiveDeutschland erzielte nur im letzten der jüngsten 13 Spiele kein Tor
  • UngeschlagenPortugals U19 ist in dieser Saison in zwölf Partien noch unbesiegt (sieben Siege, fünf Remis)
  • Vorne und hinten gutPortugal ließ in den zwölf Spielen dieser Saison nur acht Gegentore zu und traf vorne immer
  • Überraschend deutliche BilanzDeutschland gewann fünf von sechs Duellen gegen Portugal (eine Niederlage)

Deutschland vs. Portugal: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenObwohl Portugal für eine sehr gute Nachwuchsarbeit bekannt ist, spricht die Statistik des direkten Duells klar für Deutschland. Von bislang sechs Begegnungen gingen fünf an die deutsche Mannschaft und nur ein Mal, bei einem Freundschaftsspiel im Jahr 2010, hatte die portugiesische U19 das bessere Ende für sich. Zwei der sechs Duelle waren Pflichtspiele. In der Qualifikation für die EM 2004 gewann Deutschland in Portugal mit 1:0, doch weitaus stärker in Erinnerung ist das Endspiel der EURO 2014. Damals setzte sich Deutschland durch ein Tor von Hany Mukhtar mit 1:0 durch.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenTrotz der Auftaktniederlage geht die deutsche Mannschaft als leichter Favorit ins Spiel, muss aber eine schwere Aufgabe lösen. Auch deshalb, weil Deutschland fast schon gewinnen muss, während Portugal eher abwartend agieren und auf seine stabile Defensive bauen wird. Die Ausgangslage ist für die DFB-Auswahl nicht optimal, weshalb unsere Tendenz zu einem sicherlich nicht risikolosen Tipp auf Remis mit der Quote 3,30 von Interwetten geht. Hauptgrund dafür sind die vielen Unentschieden Portugals in den letzten Monaten gerade gegen stärkere Gegner. Und gut möglich, dass sich die U19-Junioren ihre A-Auswahl zum Vorbild nehmen, die mit vorsichtiger Taktik und sechs Unentschieden nach 90 Minuten Europameister wurde.

Weniger gewagt als eine Wette auf Remis sind aus unserer Sicht Tipps auf relativ viele Tore. Während Deutschland vor der Pleite gegen Italien zwölf Mal nacheinander immer getroffen hat, erzielte Portugal in allen 13 Spielen dieser Saison mindestens ein Tor. Ein Tipp auf Over 1.5 mit der Quote 1,35 von Betway scheint und deshalb relativ sicher. Und auch einen Tipp darauf, dass beide Teams wieder treffen, kann man angesichts einer attraktiven Quote 1,80 von Bet3000 durchaus wagen.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus