Wett-Tipp Deutschland – Ungarn: Wem gelingt die Generalprobe für die EURO?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » TestspieleGeschrieben am 31.05.2016
Testspiele 2016 | EM-Vorbereitung Samstag, 4. Juni 2016 - 18:00 Uhr Veltins-Arena in Gelsenkirchen

Sechs Tage vor Beginn der EM 2016 stehen sich in Gelsenkirchen mit Deutschland und Ungarn zwei Mannschaften in ihrem jeweils letzten Vorbereitungsspiel auf das mit Spannung erwartete Turnier gegenüber. Deutschland hat anschließend noch acht Tage Zeit, um sich im Training den Feinschliff für die Auftaktpartie am 12. Juni gegen die Ukraine zu holen. Ungarn muss sogar noch zwei Tage länger warten, ehe die einstmals große Fußballnation am 14. Juni im Nachbarschaftsduell gegen Österreich erstmals seit der WM 1986 wieder bei einem großen Turnier seine Visitenkarte abgeben darf. Sowohl die deutsche als auch die ungarische Mannschaft wollen im finalen Test natürlich Selbstvertrauen tanken, was zuletzt jeweils nur bedingt gelungen ist.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 4,5
Beste Quote:1,28
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams erzielen mindestens ein Tor
Beste Quote:1,70
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:3,60
Einsatz:1/10
 
Risiko

Für Deutschland geht es am Samstag, den 4. Juni 2016, um 18 Uhr nicht nur um eine positive Generalprobe, sondern vor allem auch darum, die mit einer besseren B-Elf erlittene 1:3-Pleite vom letzten Wochenende gegen die Slowakei und damit bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel im Jahr 2016 wettzumachen. Ungarn hat derweil 2016 erst zwei Partien absolviert, die beide unentschieden endeten.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDeutschland hat die EM-Qualifikation zwar als Gruppenerster abgeschlossen, allerdings nur 22 von 30 möglichen Punkten geholt und sich in Polen (0:2) sowie in Irland (0:1) sogar zwei Niederlagen erlaubt. Auf die Partie im Oktober in Irland folgte zum Abschluss ein eher dürftiges 2:1 gegen Georgien, ehe das von den Terror-Anschlägen in Paris überschattete Gastspiel in Frankreich mit 0:2 verloren wurde und das Duell gegen die Niederlande aus Sicherheitsgründen abgesagt werden musste. Im neuen Jahr bestritt die DFB-Auswahl Ende März zwei Testspiele gegen starke Gegner. Zunächst wurde gegen England nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren, bevor dann gegen Italien ein überzeugendes 4:1 gelang. Das 1:3 gegen die Slowakei am vergangenen Sonntag reihte sich nun indes in die Serie der verkorksten Testspiele ein, die direkt nach der WM 2014 mit einem 2:4 gegen Argentinien begonnen hat. Ende 2014 wurde zwar gegen eine spanische B-Elf mit 1:0 gewonnen, doch 2015 reichte es gegen Australien nur zu einem 2:2 und gegen die USA (1:2) setzte es eine Niederlage, sodass die Bilanz der letzten sechs Freundschaftsspiele mit einem Sieg, einem Remis und vier Pleiten alles andere als erbaulich ist. Allerdings wurde dabei stets viel ausprobiert, was gegen Ungarn nur noch bedingt der Fall sein wird. Vielmehr könnte in weiten Teilen schon die Mannschaft auflaufen, die dann auch gegen die Ukraine gefragt ist. Die verletzten bzw. im Aufbau befindlichen Mats Hummels und Bastian Schweinsteiger werden aber nochmals fehlen.

Ungarn hatte vor dem letzten Gruppenspieltag in der EM-Qualifikation den dritten Platz sicher und nur noch theoretische Chancen auf Rang zwei, die sich angesichts des Spielverlaufs zwischen den Färöer-Inseln und Rumänien (0:3) schnell erledigt hatten. Dadurch fehlte den Magyaren in Griechenland wohl etwas die Konzentration und es setzte eine 3:4-Pleite, die ungewöhnlich für die Mannschaft von Trainer Bernd Storck war. Denn in den ersten neun Qualifikationsspielen kassierte Ungarn lediglich fünf Gegentore, erzielte selbst aber auch nur acht Treffer. Wo Stärken und Schwächen liegen, lässt sich daran gut erkennen. Bestätigt wurden diese in den Play-offs, als in Norwegen mit einem 1:0-Sieg der Grundstein für die EM-Teilnahme gelegt und zu Hause mit einem 2:1-Erfolg alles klar gemacht wurde. Ende März beließ es Ungarn dann bei einem Test, der gegen Kroatien mit einem ordentlichen 1:1 endete und im bislang letzten Test am 20. Mai gab es gegen die Elfenbeinküste ein torloses Unentschieden. Die Hoffnung, dass die ungarische Defensive auch bei der EURO ihren Mann steht, wurde dadurch sicher nicht kleiner.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Sehr durchwachsenDeutschland verlor vier der letzten sechs Spiele (zwei Siege)
  • Wenig überzeugendDeutschland gewann nur eines der letzten sechs Freundschaftsspiele (ein Remis, vier Niederlagen)
  • StabilUngarn ist seit vier Partien ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis)
  • TorarmIn den inklusive Play-offs zwölf ungarischen Qualifikationsspielen fielen nur 24 Tore (2,0 im Schnitt)
  • Unangenehmer GastDeutschland erzielte in den letzten drei Heimspielen gegen Ungarn (zwischen 1978 und 2004) kein Tor (0:0, 0:1, 0:2)

Deutschland vs. Ungarn: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeim Duell Deutschland gegen Ungarn denkt man natürlich sofort an das WM-Finale 1954, das die als klarer Außenseiter in Spiel gegangene deutsche Elf am Ende überraschend mit 3:2 gewann und so erstmals Weltmeister wurde. Insgesamt gab es aber bereits 33 Begegnungen zwischen beiden Nationen mit einer beinahe ausgeglichenen Bilanz. Bei zwölf deutschen Siegen und zehn Unentschieden hat auch Ungarn schon elf Aufeinandertreffen mit einer DFB-Auswahl für sich entscheiden können. Auf deutschem Boden gelangen den Magyaren bei sieben Niederlagen und vier Remis drei Siege. So auch beim bislang letzten Gastspiel, als die damals von Lothar Matthäus trainierten Ungarn kurz vor der EM 2004 mit 2:0 in Kaiserslautern triumphierten. In jener Partie feierten Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger ihr Länderspiel-Debüt, konnten die Pleite nach ihrer Einwechslung aber nicht mehr verhindern. Danach gab es nur noch ein Duell, das Deutschland 2010 kurz vor der WM klar mit 3:0 gewann.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenTestspiele sind generell nicht leicht zu prognostizieren. Die Partie Deutschland gegen Ungarn macht da keine Ausnahme, wenngleich der Weltmeister auf dem Papier natürlich der klare Favorit ist. Deutschland tut sich aber seit geraumer Zeit in Testspielen sehr schwer und trifft auf eine unangenehm zu bespielende sowie defensivstarke ungarische Auswahl. Wir rechnen daher nicht unbedingt mit einer sehr torreichen Partie und halten eine Wette auf Under 4,5 mit der Quote 1,28 von Mybet für eine relativ sichere Wahl.

Allerdings halten wir es gleichzeitig für gut möglich, dass beide Mannschaften ein Tor erzielen, wofür Tipico die Quote 1,70 bietet. Ungarn ist zwar offensiv sicher keine Macht, dürfte gegen eine seit Monaten alles andere als sattelfeste deutsche Hintermannschaft, die letztmals im Juni 2015 gegen Gibraltar ohne Gegentor geblieben ist, zu Chancen kommen.

Ausschließen wollen wir freilich auch nicht, dass bei der deutschen Mannschaft der Knoten platzt. Schon gegen die Slowakei war die erste halbe Stunde richtig stark und nun in Bestbesetzung ist mit einer Steigerung zu rechnen. Ein klarer Sieg gegen einen individuell sicher in allen Belangen unterlegenen Gegner liegt zumindest im Bereich des Möglichen, auch wenn wir den Einsatz bei einer Wette auf einen deutschen Sieg mit Handicap 0:2 und der Quote 3,60 von Tipico eher zurückhaltend wählen würden.

 

bigbetworld_teaser_bonus