Wett-Tipp Dynamo Dresden – Erzgebirge Aue: SGD im Derby weiter unbesiegt?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 13.09.2016
2. Bundesliga | 5. Spieltag | Saison 2016/17 Sonntag, 18. September 2016 - 13:30 Uhr DDV-Stadion in DresdenENDSTAND
Dynamo Dresden 0 - 3 Erzgebirge Aue

Nach dem jeweils sehr souveränen Aufstieg in die 2. Bundesliga zwei Jahre bzw. ein Jahr nach dem Absturz in die Drittklassigkeit haben Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue in den ersten Wochen der neuen Saison schon deutlich gemacht, der Konkurrenz im Unterhaus auf Augenhöhe zu begegnen. Dresden hat sogar schon mehrere Ausrufezeichen gesetzt und belegt nach vier Spieltagen ohne Niederlage den zweiten Platz. Aue hat sich zwar in allen Spielen sehr teuer verkauft, war aber in der Offensive bisher zu ineffektiv, um mehr als drei Zähler auf dem Konto zu haben, die aber immerhin noch zu Rang 13 reichen. Einer Platzierung, die man im Erzgebirge angesichts des damit verbundenen Klassenerhalts sofort unterschreiben würde. Und zumindest aktuell wohl auch in Dresden, wo der gute Start die Zielsetzung noch nicht verändert hat.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Beide Teams treffen B2S - Nein
Beste Quote:1,75
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,30
Einsatz:2/10
 
Risiko

Dresden hat mit zwei Unentschieden zwar eher langsam in die Saison gefunden, ist dann aber beginnend mit dem Pokal-Coup gegen RB Leipzig richtig durchgestartet und kann saisonübergreifend mittlerweile auf 20 ungeschlagene Liga-Spiele in Folge zurückblicken. Eine Serie, die die SGD liebend gerne auch am Sonntag, den 18. September 2016, um 13.30 Uhr im Sachsenderby gegen den FC Erzgebirge fortsetzen würde, der seinerseits zuletzt drei Mal in Folge das Spielfeld als Verlierer verlassen musste.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDen Saisonstart hätte Dynamo Dresden um ein Haar in den Sand gesetzt, doch dank Pascal Testroets Treffer in der 94. Minute reichte es gegen den 1. FC Nürnberg zumindest noch zu einem 1:1 und damit einem Ergebnis, mit dem das Selbstvertrauen offenkundig gestärkt wurde. Denn danach entführte Dynamo beim 1. FC Union Berlin (2:2) einen verdienten Punkt, um dann Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig nach Elfmeterschießen aus dem DFB-Pokal zu werfen. Dass dabei ein 0:2-Rückstand aufgeholt wurde, verdeutlicht auch die mentale Qualität der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus, die nach diesem Pokal-Coup auch in der Liga den ersten Sieg landete und den FC St. Pauli verdientermaßen mit 1:0 besiegte. Am vergangenen Wochenende schließlich sorgte die SGD abermals für eine Überraschung, indem beim zuvor ungeschlagenen Bundesliga-Absteiger und Aufstiegsfavoriten Hannover 96 mit 2:0 gewonnen wurde. Unter anderem bei einem Lattentreffer der 96er hatte Dynamo in dieser Partie zwar auch Glück, doch unter dem Strich stand ein aufgrund der gezeigten Leistung keineswegs unverdienter Auswärtsdreier.

Erzgebirge Aue hat nicht lange gebraucht, um sich in der 2. Bundesliga zurechtzufinden, obwohl das Team im Vergleich zur Abstiegssaison 2014/15 ein nahezu völlig anderes Gesicht bekommen hat. Gleich zum Auftakt beim 1. FC Heidenheim lieferte die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev eine starke Leistung ab, die am Ende wegen einer schwachen Chancenverwertung aber nicht belohnt wurde. Vielmehr wurde diese Partie sogar mit 0:1 verloren, woraufhin aber im ersten Heimspiel gegen den SV Sandhausen ein verdientes 2:0 gelang. Danach trotzte der FC Erzgebirge im DFB-Pokal dem FC Ingolstadt mit einer taktisch disziplinierten Vorstellung über 120 Minuten ein 0:0 ab und war dabei näher am Sieg, verlor dann aber unglücklich im Elfmeterschießen. Ebenfalls unglücklich war das anschließende 2:3 bei der SpVgg Greuther Fürth, als zwischenzeitlich ein 0:2-Rückstand aufgeholt wurde, ehe in der vierten Minute der Nachspielzeit doch noch verloren wurde. Am vergangenen Wochenende schließlich war Aue gegen Eintracht Braunschweig sicher nicht die schlechtere Mannschaft, aber abermals zu wenig effektiv und verlor mit 0:2 – die erste Niederlage in einem Heimspiel nach bemerkenswerten 23 ungeschlagenen Begegnungen vor heimischem Publikum.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Starke SerieDresden ist saisonübergreifend seit 20 Liga-Spielen ungeschlagen (zehn Siege, zehn Remis)
  • TorgefährlichDynamo traf in den letzten zehn Pflichtspielen immer
  • NegativtrendAue ist seit drei Pflichtspielen sieglos (ein Remis nach 90 Minuten im Pokal, zwei Pleiten)
  • Offensive mit Luft nach obenAue traf nur in zwei von fünf Pflichtspielen in dieser Saison
  • Kein LieblingsgegnerDresden wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg gegen Aue (drei Remis, drei Niederlagen)

Dynamo Dresden vs. Erzgebirge Aue: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenDas Sachsenderby zwischen Dresden und Aue hat eine lange Geschichte, wenngleich beide Vereine nicht immer unter dem heutigen Namen aufeinandertrafen. Insgesamt sind 91 Duelle im Liga-Betrieb und im FDGB-Pokal notiert. Davon gewann Dresden zwar 39 und hat damit gegenüber den 26 Auer Siegen sowie 26 Unentschieden die klar bessere Bilanz, (zu Hause sogar 28 Siege, sechs Remis, zehn Niederlagen) doch von den letzten sechs Begegnungen konnte Dynamo keine für sich entscheiden. In der 2. Liga wurde 2012/13 und 2013/14 in Aue jeweils verloren und dazwischen reichte es daheim auch nur zu einem 1:1. Mit diesem Ergebnis endeten auch beide Duelle im vergangenen Drittliga-Jahr, in dem Aue außerdem im Sachsenpokal mit 3:0 in Dresden triumphierte. Letztere Partie ist als Nicht-Profi-Wettbewerb in der aufgeführten Gesamtstatistik allerdings nicht enthalten.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMit Blick auf die Tabelle und die letzten Ergebnisse beider Mannschaften ist Dynamo Dresden sicherlich als Favorit zu bezeichnen, doch es gibt auch ein paar Argumente, die gegen einen erneuten Erfolg der SGD sprechen. Zum einen hat Aue bislang weitaus besser gespielt als es die Ergebnisse vermuten lassen und zum anderen tat sich Dynamo gegen die Veilchen in den letzten Jahren immer schwer und kam in den letzten beiden Liga-Duellen in Dresden nur zu einem 1:1. Dass inklusive Pokal (nach 90 Minuten) zwei von drei Dresdner Heimspielen unentschieden endeten, lässt unsere Tendenz zu einer sicherlich nicht ganz risikolosen Wette auf Unentschieden gehen, wofür bet365 mit der 3,30 die beste Quote bietet.

Ansonsten rechnen wir generell nicht mit allzu vielen Toren. Abgesehen vom Sachsenpokal im Frühjahr, als Dynamo aber nicht mit der ersten Elf antrat, fielen in keinem der letzten sechs Duelle mehr als zwei Tore. Weil auch in nur einem der fünf Auer Pflichtspiele in dieser Saison mehr als zwei Tore fielen, während es in den letzten beiden Dresdner Spielen zusammen nur drei Treffer waren, halten wir eine Wette auf Under 3,5 mit der Quote 1,25 von Mybet nicht für sonderlich gewagt. Ebenfalls interessant und noch etwas lukrativer ist ein Tipp mit der Quote 1,75 von Betway darauf, dass nicht beide Mannschaft treffen. Dafür spricht, dass in vier der fünf Auer Partien in dieser Saison maximal ein Team jubeln durfte und Dynamo zuletzt zwar vorne traf, aber hinten zwei Mal die Null hielt.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus