Wett-Tipp Dynamo Dresden – RB Leipzig: Sachsenderby voller Brisanz

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » DFB-PokalGeschrieben am 16.08.2016
DFB-Pokal | 1. Runde | Saison 2016/17 Samstag, 20. August 2016 - 15:30 Uhr DDV-Stadion in DresdenENDSTAND
Dynamo Dresden 2 - 2 RB Leipzig

Als bei der Pokal-Auslosung im Juni die Paarung Dynamo Dresden gegen RB Leipzig gezogen wurde, ging ein Raunen durch die Zuschauer und nicht nur in Sachsen ist die Freude auf das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine, die gegensätzlicher kaum sein könnten, groß. Während sich Dynamo mit einer Politik der kleinen Schritte und mit der Unterstützung zahlreicher Fans mittlerweile auf einem vielversprechenden Weg befindet und in Bälde erstmals seit langem schuldenfrei ist, hat Leipzig mit der massiven Unterstützung von Red Bull nach der Vereinsgründung anno 2009 in sieben Jahren mehr oder weniger wie geplant den Durchmarsch aus der Fünftklassigkeit in die Bundesliga geschafft. Das Projekt RB ist dabei aber vielen auf Tradition bedachten Fußballfans ein Dorn im Auge – ganz besonders natürlich in der erweiterten Nachbarschaft, in Dresden.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,28
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Dresden 1
Beste Quote:3,60
Einsatz:2/10
 
Risiko

Auch nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden seine Serie aus der Vorsaison ausgebaut und geht mit mittlerweile 18 Spielen in Folge ohne Niederlage (acht Siege, zehn Remis) in das prestigeträchtige Pokalduell gegen die Roten Bullen, die erst eine Woche nach dem Auftritt in Dresden am Samstag, den 20. August 2016, um 15 Uhr in die erste Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte starten und somit in Sachen Wettkampfpraxis sicher einen kleinen Nachteil haben.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIn der vergangenen Saison musste Dynamo Dresden den DFB-Pokal aufgrund von Verfehlungen der eigenen Fans im Jahr zuvor als Zuschauer verfolgen, doch die Spielzeit 2014/15 ist im Hinblick auf den Pokal noch in bester Erinnerung. In der ersten Runde setzte sich die SGD mit 2:1 gegen den FC Schalke 04 durch und kegelte danach auch den VfL Bochum (2:1 n.V.) aus dem Wettbewerb, ehe erst Borussia Dortmund (0:2) im Achtelfinale ein Stoppschild setzte. An diese Pokal-Erfolg würde Dynamo nun natürlich liebend gerne anknüpfen und darf durchaus selbstbewusst ins Spiel gehen. Denn nach dem souveränen Aufstieg hat sich die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus auch in der 2. Bundesliga schon als konkurrenzfähig erwiesen. Gegen den 1. FC Nürnberg (1:1) rettete Dynamo in der vierten Minute der Nachspielzeit ein hochverdientes Unentschieden und beim 1. FC Union Berlin (2:2) stand nach ereignisreichen 90 Minuten ein weiterer verdienter Punktgewinn bei einem eigentlich klar höher eingeschätzten Gegner. Diese guten Auftritte haben sich allerdings schon in der Vorbereitung angedeutet, in der Dresden gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf (2:2) und Hertha BSC II (0:1) nur zwei enttäuschende Leistungen ablieferte. Ansonsten machten vor allem die Siege gegen Slovan Liberec (3:1) und den FC Everton (2:1)  sowie Unentschieden gegen den FC Ingolstadt (2:2) und Werder Bremen (1:1, Niederlage im anschließenden Elfmeterschießen) Lust auf die neue Saison.

Obwohl RB Leipzig nach dem Aufstieg in die Bundesliga knapp 30 Millionen Euro in neue Spieler investiert hat, ist der Großangriff auf dem Transfermarkt, der von vielen Beobachtern erwartet worden war, ausgeblieben. Mit dem neuen Trainer Ralph Hasenhüttl setzen die Roten Bullen stattdessen zu großen Teilen auf die erfolgreiche Elf der vergangenen Saison, die sich punktuell verstärkt weiterentwickeln soll, was angesichts des sehr jungen Altersschnitts auch gut möglich scheint. In der Vorbereitung blieb Leipzig in allen acht Testspielen ungeschlagen. Nachden Pflichtsiegen gegen den 1. FC Frankfurt (10:0), den SSV Markranstädt (9:0) und Viktoria Berlin (3:0) gelang auch ein 2:0 gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers, bevor die Ergebnisse gegen stärkere Gegner nur noch durchwachsen ausfielen. Lediglich gegen die SD Eibar aus Spanien feierte die Hasenhüttl-Elf noch einen 3:2-Erfolg, wohingegen es gegen den FC Turin (0:0), den FC Liefering (4:4) und bei der Generalprobe gegen Betis Sevilla (1:1) nur zu Unentschieden reichte.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Starke SerieDresden ist saisonübergreifend seit 18 Liga-Spielen ungeschlagen (acht Siege, zehn Remis)
  • HeimmachtDynamo verlor nur eines der letzten 22 Heimspiele (15 Siege, sechs Unentschieden)
  • Gute VorbereitungLeipzig verlor keines von acht Testspielen (fünf Siege, drei Remis)
  • StabilMit nur 32 Gegentoren stellte Leipzig 2015/16 die beste Defensive der 2. Bundesliga
  • PremiereBeide Vereine treffen zum ersten Mal aufeinander

Dynamo Dresden vs. RB Leipzig: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBeide Vereine sind sich bislang aus dem Weg gegangen und treffen nun erstmals überhaupt aufeinander. Zumindest die ersten Mannschaften, denn auf dem Weg 2009 begonnenen Weg aus der fünftklassigen Ober- in die Bundesliga bekam es RB Leipzig mit der Zweitvertretung Dynamos zu tun. In der Oberliga-Saison 2009/10 gewann Leipzig bei Dynamo Dresden II mit 2:0 und entschied dann auch das Rückspiel vor heimischem Publikum mit 2:1 für sich.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWie schon in der Vorbereitung zeigte sich Dynamo Dresden auch an den ersten beiden Spieltagen der 2. Bundesliga vorne gefährlich, aber hinten gleichzeitig nicht immer sattelfest. Inklusive der acht Testspiele konnte Dynamo noch kein einziges Zu-Null-Spiel verbuchen und steht auch wegen des Ausfalls von Abwehrchef Giuliano Modica gegen die gut besetzte Leipziger Offensive sicher vor einer besonderen Herausforderung. Da auch Leipzig in der Vorbereitung defensiv nur bedingt überzeugen konnte, darf man sich als neutraler Zuschauer aber wohl auf unterhaltsame 90 Minuten mit einigen Toren freuen. Eine Wette auf Over 1.5 mit der Quote 1,28 von Interwetten scheint jedenfalls nicht die schlechteste Wahl.

Ansonsten ist schwer zu prognostizieren, wer in die nächste Runde einziehen wird. Die ausgeprägte Dresdner Heimstärke, die letzten Pokal-Auftritte vor zwei Jahren, das nach dem guten Saisonstart sicher nicht kleine Selbstvertrauen und nicht zuletzt der Vorteil, bereits zwei Pflichtspiele absolviert zu haben, sind aber gleich mehrere Argumente, die eine Pokal-Überraschung durch die SGD in den Bereich des Möglichen rücken. Auch weil Leipzig in den letzten Testspielen noch einige Probleme offenbarte, können wir uns gut vorstellen, dass es Dynamo zumindest schafft, eine Niederlage in der regulären Spielzeit zu vermeiden. Die Quote 1,70 von Tipico für Wetten mit Doppelter Chance 1X ist daher aus unserer Sicht eine Überlegung wert. Wer mutig ist und auf eine hohe Rendite schielt, kann aber mit keinem Einsatz auch noch einen Schritt weitergehen und mit der Quote 3,60 von Betvictor auf einen Dynamo-Sieg nach 90 Minuten setzen.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus