Wett-Tipp Eintracht Braunschweig – Fortuna Düsseldorf: Hohe Niederlage verboten

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 11.05.2016
2. Bundesliga | 34. Spieltag | Saison 2015/16 Sonntag, 15. Mai 2016 - 15:30 Uhr Eintracht-Stadion in BraunschweigENDSTAND
Eintracht Braunschweig 0 - 2 Fortuna Düsseldorf

Unter dem Strich sind beide Vereine nicht wirklich zufrieden mit dieser Saison, allerdings auf unterschiedlichem Niveau. Eintracht Braunschweig ist zuletzt auf einen zumindest versöhnlich klingenden sechsten Platz geklettert, hat es aber anders als erhofft zu keiner Phase geschafft, ernsthaft um den Aufstieg mitzuspielen. Nun soll mit Blick auf die TV-Gelder eine möglichst gute Abschlussplatzierung her, wobei zwischen dem fünften und elften Platz noch alles möglich ist. Wichtig wäre es, vor dem 1. FC Kaiserslautern zu bleiben, der aktuell einen Punkt weniger auf dem Konto aufweist, was am Ende rund 340.000 Euro Mehreinnahmen in der neuen Saison bedeuten würde. Fortuna Düsseldorf wollte eigentlich auch oben mitspielen, dürfte nun aber froh sein, kommende Saison weiter zweitklassig zu spielen. Ganz fix ist der Klassenerhalt der Rheinländer indes noch nicht. Bei drei Punkten und sechs Toren Vorsprung auf den Relegationsplatz sollte sich die Fortuna in Braunschweig besser keine hohe Niederlage erlauben.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,42
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:2,20
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,57
Einsatz:1/10
 
Risiko

Am Ende einer insgesamt sehr durchwachsenen Rückrunde hat Eintracht Braunschweig doch nochmal in die Erfolgsspur gefunden und die letzten beiden Spiele gewonnen. Am Sonntag, den 15. Mai 2016, um 15.30 Uhr peilen die Niedersachsen nun den dritten Dreier am Stück an und das gegen eine Fortuna, die am vergangenen Wochenende einen Negativlauf von nur zwei Punkten aus fünf Spielen mit einem extrem wichtigen 1:0-Sieg im Kellerduell gegen den FSV Frankfurt beenden konnte.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach vier Punkten aus den beiden letzten Spielen vor Weihnachten ging bei Eintracht Braunschweig in der Winterpause der Blick zumindest mit einem Auge noch auf den dritten Platz, doch das Thema Aufstieg hatte sich an der Hamburger Straße dann schnell erledigt. Auf ein 0:2 bei RB Leipzig folgte zwar zunächst noch ein mühsames 1:0 gegen Arminia Bielefeld, doch danach blieb die Eintracht sechs Mal in Folge ohne Sieg und holte in diesem Zeitraum lediglich drei von 18 möglichen Punkten. Erst mit einem 2:1 gegen den SC Paderborn am 28. Spieltag ging es wieder aufwärts, wenngleich anschließend beim 1. FC Heidenheim und zu Hause gegen den SC Freiburg am Ende jeweils nach 2:0-Führung nur ein 2:2 stand. Beim TSV 1860 München lieferte die Eintracht danach zwar wieder eine schwache Leistung ab, die mit zuletzt zwei Siegen gegen den 1. FC Nürnberg (3:1) und beim VfL Bochum (3:2) aber wieder wettgemacht wurde. Gegen Düsseldorf ist es nun allerdings sicher ein Handicap, dass mit den verletzten Marcel Correia und Joseph Baffo sowie dem in Bochum vom Platz gestellten Saulo Decarli die gesamte Stamm-Dreierkette ausfällt und überdies wohl auch die beiden Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh und Maximilian Sauer passen müssen.

Nachdem das Jahr 2015 unter Interimscoach Peter Hermann mit sieben Punkten aus vier Spielen positiv beendet wurde, erwies sich die Verpflichtung von Trainer Marco Kurz in der Winterpause als Fehlgriff. Nach nur sieben Spielen mit lediglich vier Punkten und am Ende vier Niederlagen am Stück sahen die Fortuna-Verantwortlichen keinen anderen Ausweg mehr als sich schon wieder von Kurz zu trennen und mit Friedhelm Funkel einen erfahrenen und als Retter bewährten Trainer zu engagieren. Diese Entscheidung zahlte sich zunächst auch aus, wurde doch beim Funkel-Einstand mit einem 4:3-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern die Pleitenserie beendet. Richtig voran gekommen ist die Fortuna dann aber mit dem neuen Coach nicht. Aus den folgenden fünf Spielen bei Arminia Bielefeld (0:0), gegen RB Leipzig (1:3), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:3), gegen den FC St. Pauli (1:1) und beim MSV Duisburg (1:2) reichte es nur zu zwei Punkten, wobei insbesondere der schwache Auftritt im Kellerduell in Duisburg die Sorgenfalten noch um einiges tiefer werden ließ. Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Fortuna gegen den FSV Frankfurt und damit den nächsten direkten Konkurrenten aber deutlich verbessert und gewann gegen einen allerdings auch schwachen Gegner verdient mit 1:0.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Gut in FormBraunschweig gewann die letzten beiden Spiele
  • DefensivstarkNur Leipzig (31) hat weniger Gegentore kassiert als Braunschweig (36)
  • Maue AusbeuteDüsseldorf holte aus den letzten zwölf Spielen nur neun Punkte
  • OffensivschwachNur Paderborn (28) hat seltener getroffen als Düsseldorf (30)
  • Kein gutes PflasterNur fünf von 19 Siegen gegen die Eintracht gelangen Düsseldorf in Braunschweig

Eintracht Braunschweig vs. Fortuna Düsseldorf: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSchon 48 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 19 Siegen hat Düsseldorf bei 16 Unentschieden und 13 Niederlagen insgesamt die Nase vorne. In Braunschweig allerdings spricht die Statistik mit elf Siegen, sieben Unentschieden und nur fünf Pleiten klar für die Eintracht. Bemerkenswert an der Bilanz des Duells in der 2. Bundesliga ist, dass es noch keinen einzigen Auswärtssieg gab. Trafen Braunschweig und Düsseldorf im Unterhaus aufeinander, gab es fünf Heimsiege und vier Unentschieden.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenObwohl die Personalsorgen im Defensivbereich nicht weniger geworden sind, hat sich Eintracht Braunschweig in den letzten Wochen stabil präsentiert. Insbesondere zu Hause ist die Eintracht kaum zu schlagen und hat seit elf Heimspielen nicht mehr verloren. Dass die Fortuna, die als zweitschwächstes Auswärtsteam aus 16 Spielen in der Fremde nur elf Punkte geholt hat, an der Hamburger Straße gewinnt, zumal es in der 2. Bundesliga zwischen beiden Klubs noch nie einen Auswärtssieg gab. In einer Wette auf Doppelte Chance 1X mit der Quote 1,42 von bwin sehen wir daher nur ein geringes Risiko.

Weil fünf dieser elf Braunschweiger Heimspiele ohne Niederlage unentschieden endeten und Düsseldorf genau ein Punkt für den sicheren Klassenerhalt reicht, halten wir indes ein Remis für nicht unwahrscheinlich. Für Wetten auf Unentschieden stammt die beste Quote 3,57 von Pinnacle Sports.

Allzu viele Tore erwarten wir derweil nicht, wenn die trotz vieler Ausfälle noch immer zweitbeste Defensive der Liga auf den zweitschwächsten Angriff trifft, zumal die Fortuna sicherlich aus einer sehr abwartenden Haltung heraus agieren wird und so das Konterspiel der Eintracht über die schnellen Flügelspieler Holtmann und Khelifi unterbinden könnte. Die Quote 2,20 von Interwetten für Under 2.5 ist aus unserer Sicht auf jeden Fall sehr attraktiv.

betway 100€ Neukundenbonus