Wett-Tipp Eintracht Braunschweig – SpVgg Greuther Fürth: Siegt der BTSV weiter?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 19.10.2016
2. Bundesliga | 10. Spieltag | Saison 2016/17 Sonntag, 23. Oktober 2016 - 13:30 Uhr Eintracht-Stadion in BraunschweigENDSTAND
Eintracht Braunschweig 1 - 0 SpVgg Greuther Fürth

Eintracht Braunschweig war an den ersten neun Spieltagen der Saison die überragende Mannschaft der 2. Bundesliga und ist mittlerweile aus dem erweiterten Kreis der Aufstiegsanwärter zu den Top-Favoriten auf die ersten drei Plätze aufgestiegen. Mit schon fünf Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz drei hat der BTSV auf jeden Fall optimale Voraussetzungen geschaffen, um lange Zeit ganz vorne mitzumischen, obwohl der eine oder andere Konkurrent individuell etwas besser bestückt scheint. Die SpVgg Greuther Fürth hat mit elf Punkten exakt die Hälfte der Braunschweiger Punkte auf dem Konto und rangiert als Elfter dementsprechend im Tabellenmittelfeld – dort, wo die Franken von den meisten Experten wie schon im letzten Jahr auch erwartet worden sind.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Braunschweig 1
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Braunschweig - Fürth N2S
Beste Quote:3,10
Einsatz:2/10
 
Risiko

Der sechste Spieltag war für beide Vereine eine besonderer. Während Fürth das Derby in Nürnberg gewann, kassierte Braunschweig nach fünf Siegen vom Start weg die erste Niederlage. Nachhaltige Auswirkungen hatten diese Erlebnisse aber nicht. Denn Braunschweig holte seitdem sieben Punkte aus drei Spielen, wohingegen Fürth dem Derbycoup nur einen von neun möglichen Zähler folgen ließ. Bleibt abzuwarten, welcher Trend sich am Sonntag, den 23. Oktober 2016, um 13.30 Uhr fortsetzt.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveGenau wie in der Saison 2012/13, an deren Ende der Aufstieg in die Bundesliga stand, hat Eintracht Braunschweig auch die laufende Spielzeit mit fünf Siegen in Folge begonnen. Ein wenig getrübt wurde dieser fantastische Start zwar durch das unnötige Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals durch eine 0:1-Niederlage nach Verlängerung bei den Würzburger Kickers, doch weder dieser Rückschlag noch die erste Pleite in Liga zwei brachte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht von ihrem Weg ab. Vielmehr beantwortete Braunschweig die 0:2-Niederlage am sechsten Spieltag beim VfB Stuttgart mit einem 2:1-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf und nahm dann trotz eher durchwachsener Leistung auch beim 1. FC Heidenheim (1:1) einen Punkt mit, den wohl nicht viele Teams geholt hätten. Und nun nach der Länderspielpause gelang der Eintracht gegen einen sehr defensiven 1. FC Kaiserslautern ein 1:0-Erfolg, der gleichbedeutend mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel der Saison war.

Der SpVgg Greuther Fürth mangelt es in dieser Saison bislang an Konstanz, wobei sich zuletzt nach einem Auf und Ab zuvor ein gewisser Abwärtstrend eingestellt hat. Sieben Punkte aus den ersten fünf Spielen und der Einzug in die zweite Pokalrunde durch ein souveränes 4:1 bei Eintracht Norderstedt waren ein zumindest ordentlicher Auftakt, aus dem mit dem Derbysieg beim 1. FC Nürnberg am sechsten Spieltag sogar ein guter Start wurde. Seitdem läuft bei der Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck, die den Ausfall des verletzten Regisseurs Jurgen Gjasula bislang nicht kompensieren konnte, aber nur noch wenig zusammen. Gegen den SV Sandhausen kassierte Fürth quasi in letzter Sekunde den Ausgleich zu einem letztlich enttäuschenden 1:1 und danach war eine in allen Belangen unterlegende SpVgg mit der 0:4-Niederlage beim VfB Stuttgart noch gut bedient. Aus der Länderspielpause kam die Ruthenbeck-Elf denn auch alles andere als optimal und sah sich gegen den 1. FC Heidenheim mit einem frühen 0:2-Rückstand konfrontiert, gegen den die SpVgg bis zum Schlusspfiff vergeblich anlief.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Guter LaufBraunschweig ist seit drei Spielen unbesiegt (zwei Siege, ein Remis)
  • MakellosBraunschweig gewann alle fünf Heimspiele in dieser Saison
  • NegativlaufFürth ist seit drei Spielen sieglos (ein Remis, zwei Niederlagen)
  • Gutes PflasterFürth ist seit vier Spielen in Braunschweig ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis)
  • MakellosFürth gewann vergangene Saison beide Duelle ohne Gegentor

Eintracht Braunschweig vs. SpVgg Greuther Fürth: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenBisher trafen beide Vereine 13 Mal aufeinander. Mit sechs Siegen weist die SpVgg Greuther Fürth die etwas bessere Bilanz auf, in der außerdem drei Unentschieden und vier Braunschweiger Erfolge stehen. In Braunschweig hat Fürth mit drei Siegen, bei drei Unentschieden und erst einer Niederlage ebenfalls die Nase vorne. Zuletzt blieb die SpVgg vier Mal in Serie im Eintracht-Stadion ungeschlagen und feierte bei zwei Unentschieden zwei Siege. Auch in der letzten Saison, in der Fürth beide Spiele zu Null gewann.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenWenn der mit 18 Toren beste Angriff der Liga auf die mit 17 Gegentreffern zweitschwächste Defensive trifft, scheinen Tore garantiert. Da zudem Spiele mit Braunschweiger (2,78 Treffer im Schnitt) und Fürther (2,89) Beteiligung relativ torreich sind, glauben wir im direkten Duell nicht an einen Langweiler. Eine Wette auf Over 1.5 mit der Quote 1,25 von Betway ist aus unserer Sicht deshalb nicht allzu riskant.

Bei der Entscheidung für einen 1X2-Tipp haben wir den aktuellen Trend beider Vereine deutlich höher gewichtet als die Historie, laut der eigentlich Fürth zu favorisieren wäre. Doch die seit vier Spielen in Braunschweig ungeschlagenen Franken sind alles andere als gut drauf und werden ohne deutliche Leistungssteigerung bei der heimstarken Eintracht chancenlos sein. Weil die Eintracht im Vergleich zu den letzten Spielen auch noch Luft nach oben hat, rechnen wir mit einem Heimsieg und halten die Top-Quote 1,85 von Tipico für eine entsprechende Wette für sehr interessant.

Nachdem Fürth zuletzt zwei Mal leer ausgegangen ist und sich offensiv sehr harmlos präsentiert hat, halten wir auch einen Braunschweiger Sieg ohne Gegentor nicht für unwahrscheinlich, zumal die Eintracht mit erst sieben Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga besitzt. Die Quote 3,10 von Betway für einen Braunschweiger Zu-Null-Erfolg ist zumindest mit kleinem Einsatz sicher eine Überlegung wert.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus