Traumstart für Köln – Wie geht es nun weiter?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 08.09.2015
1. Bundesliga | 4. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 12. September 2015 - 18:30 Uhr Commerzbank-Arena in FrankfurtENDSTAND
Eintracht Frankfurt 6 - 2 1.FC Köln

Mit dem Stürmer-Duo aus Luc Castaignos und Haris Seferovic ist Eintracht Frankfurt momentan in angriffslustiger Form. Torwart Lukas Hradecky, der auch in der finnischen Nationalmannschaft spielt, hat sich zudem vorgenommen, den offensiven Kölnern keinen Treffer zuzugestehen. Auch Köln kann sich über einen guten Start in die Saison freuen, den besten seit 19 Jahren. 

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Over 1,5
Beste Quote:1,29
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Eintracht Frankfurt 1
Beste Quote:2,36
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:Über 3.5
Beste Quote:3,25
Einsatz:2/10
 
Risiko

Nach der Länderspielpause geht es nun mit dem 4. Spieltag der Bundesliga weiter. Für Eintracht Frankfurt heißt die Tagesaufgabe am Samstag, den 12.09.2015 (Anstoß: 18.30 Uhr) den bislang ungeschlagenen 1. FC Köln in der Commerzbank-Arena in Frankfurt zu empfangen. Die Kölner haben den besten Saisonstart seit fast zwei Dekaden hingelegt, unentschieden gegen Wolfsburg gespielt, Stuttgart und den HSV besiegt. Kann der Verein gegen Frankfurt erneut punkten?

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveIn den vergangenen drei Spielen steigerte sich Frankfurt von einer Niederlage gegen Wolfsburg (2:1) über ein Remis gegen den FC Augsburg (1:1) bis zu einem Sieg gegen Stuttgart (1:4). Hier war spätestens in der 67. Minute, als Frankfurt bereits mit einem 2:1 gegen Stuttgart führte, der Sieg für die SGE in die richtige Bahn gelenkt worden: Denn Stuttgarts Spieler Tycoon erhielt den Platzverweis, worauf die Frankfurter sich nicht lange bitten ließ und sogleich einen Elfmeter in ein Tor verwandelte. Das vierte Tor machte Stürmer Luc Castaignos, der bereits in der 42. Minute das zweite Tor für Eintracht Frankfurt lanciert hatte. Castaignos ist seit dieser Saison bei Eintracht Frankfurt, zuvor hat der Niederländer für Inter Mailand und den FC Twente Enschede gespielt. In seinen bisherigen drei Ligaspielen gelangen ihm zwei Tore und eine Vorlage. Zusammen mit Haris Seferovic, der wie er an allen Toren gegen Stuttgart beteiligt war, kann die Offensive von Eintracht Frankfurt dem bislang ungeschlagenen 1. FC Köln einiges entgegen setzen und den Ausfall von Timothy Chandler in der Abwehr ausgleichen. Auch der Stürmer Alexander Meier wird nach längerer Verletzungspause wohl gegen Eintracht Frankfurt wieder auf dem Platz stehen. In den vergangenen zwei Spielen gegen Frankfurt hatte er jeweils zwei Tore gemacht.

Seit 19 Jahren verlief kein Bundesliga-Auftakt für die Kölner so zufriedenstellend, wie dieser. Unentschieden gegen Wolfsburg (1:1), Siege gegen Stuttgart und den HSV – nach drei Spielen haben die Kölner sieben Punkte auf dem Konto, konnten mit sechs Toren genauso oft treffen wie der VfL Wolfsburg und ließen nur drei Gegentreffer zu. Neuzugang Philipp Hosiner, der als Stürmer im Spiel gegen den HSV in der 66. Minute eingewechselt wurde und für den 1. FC Köln sein Debüt gab, konnte auch gleich sein erstes Bundesliga-Tor machen. Dies geschah in der 76. Minute (nachdem er bereits in der 74. Minute eine Gelegenheit vorbereitet hatte) und sorgte für den Ausgleich. Anthony Modeste, der in der Scorer-Liste bislang ganz oben dabei ist, durfte in der 81. Minute noch einen Foulelfmeter zum Tor machen – damit waren die drei Punkte für die Kölner sicher. Wenn Köln gegen Frankfurt spielt, kann man sich auf das Aufeinandertreffer zweier offensiv spielender Teams freuen, die sich auf Augenhöhe begegnen.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • 
Mit 7 Punktenbelegt Köln zur Zeit den 4. Platz in der Tabelle
  • 
Beide Mannschaftenmachten in 3 Spielen 6 Tore
  • 
Bislang ungeschlagenist der 1. FC Köln
  • 
2 Assists und 2 Toremachte Anthony Modeste bislang
  • Jonas Hectormachte im EM-Länderspiel gegen Polen 2 Assists


Eintracht Frankfurt vs. 1. FC Köln: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenIn den bisherigen Begegnungen von Frankfurt und Köln zeichnet sich kein einheitliches Bild ab. 33 Mal ging der FSV siegreich aus diesen Begegnungen hervor, 37 Mal der 1. FC Köln. Das restliche knappe Drittel der Spiele verlief unentschieden. 120 Tore gelangen den Frankfurtern in Spielen gegen Köln; die Rheinländer verwandelten mit 135 nur einige mehr. In der vergangenen Saison konnten sich die Frankfurter in der Hinrunde über einen Heimsieg freuen (3:2), in der darauf folgenden Rückrunde in Köln konnte sich Köln den Sieg sichern (4:2). Das ist insofern der Statistik entsprechend, als dass sich Frankfurt bei Heimspielen über eine höhere Wahrscheinlichkeit auf den Sieg freuen kann: von den 50 Heimspielen, in denen die Kölner in der Commerzbank-Arena gegen Eintracht Frankfurt antreten mussten, gewann Frankfurt mit 23 beinahe die Hälfte, weitere 11 verliefen unentschieden. Es kam zu 16 Niederlagen. In 48 Auswärtsspielen dagegen konnte Frankfurt nur 10 Mal siegreich hervorgehen, verlor 21 Mal und erhielt 17 Mal ein Remis.

In den beiden vergangenen Spielen gegen Köln machte der Frankfurt-Stürmer Alexander Meier jeweils zwei Tore für sein Team. Meier war lange verletzt, im April stand sogar eine Knieoperation an. Nun hat er aber bei einem in der Länderspielpause stattfindendem Testspiel gegen den SV Sandhausen wieder volle neunzig Minuten mitgespielt, konnte sich auch zwei große Torchancen erspielen, die allerdings nicht vollendet wurden. Ob er allerdings gegen den FSV antreten wird, steht noch nicht fest. Trainer Armin Veh wird ihn wohl nicht in die Startaufstellung nehmen, aber dass er während des Spieles noch eingewechselt wird, ist nicht auszuschließen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenZwei offensive Mannschaften treffen hier aufeinander; zusammen machten sie in drei Bundesligaspielen zwölf Tore. Und auch wenn Eintracht-Keeper Hradecky auf eine weiße Weste im kommenden Spiel hofft, so ist doch anzunehmen, dass einige Tore fallen werden. Stürmer-Duo Castaignos/Seferovic, Alexander Meier oder auch der Kölner Anthony Modeste oder Philipp Hosiner werden dafür sorgen. Deswegen birgt die Wette auf eine Über 1,5 ein geringes Risiko. Es gibt sie mit der Quote 1,29 z.B. bei Redbet. Dass sogar über drei Tore fallen, ist eine Wette mit einem hohen Risiko. Ein Über 3.5 gibt es als Value Bet bei Betvictor, hier mit der Quote 3,25. Da in den letzten beiden Spielen von Frankfurt gegen Köln insgesamt elf Tore fielen (fünf im Hinspiel, sechs im Rückspiel in Köln) ist dieses Wette jedoch durchaus in Betracht zu ziehen.

Eine Wette mit einem mittlerem Risiko ließe sich hier auf den Heimsieg von Eintracht Frankfurt setzen. Für dieses Ereignis spricht die Torgefährlichkeit der Mannschaft, die gerade bei Heimspielen gut zur Geltung kommt. Mit einer Quote von 2,36 ist der Sieg Frankfurts bei Pinnacle Sports bewertet. Bei der Entscheidung für diese Wette muss jedoch berücksichtigt werden, dass in der vergangenen Saison den Kölnern der Auswärtssieg gelang, und umgekehrt. Deswegen besteht hier durchaus ein gewisses Risiko, sich auf die Performance von Eintracht Frankfurt zu verlassen, zudem Köln in Bestform ist.

betway 100€ Neukundenbonus