Stolpert Mainz 05 beim Drittliga-Spitzenreiter in Cottbus?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » DFB-PokalGeschrieben am 05.08.2015
DFB-Pokal | 1. Runde | Saison 2015/16 Sonntag, 9. August 2015 - 20:30 Uhr Stadion der Freundschaft in CottbusENDSTAND
FC Energie Cottbus 0 - 3 1. FSV Mainz 05

Es ist über acht Jahre her, dass sich Energie Cottbus und der 1. FSV Mainz 05 letztmals gegenüber standen, damals noch in der Bundesliga. Die Auslosung für die erste Runde im DFB-Pokal führte beide nun aber erneut zueinander, diesmal aber zum Duell dritte Liga gegen Bundesliga und damit mit klar verteilten Rollen. Aber wird Mainz seiner Favoritenstellung tatsächlich gerecht?

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,35
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance 1X
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Cottbus 1
Beste Quote:4,50
Einsatz:1/10
 
Risiko

Am Sonntagabend (09.08.2015) werden die meisten Zuschauer im Stadion der Freundschaft ab 20.30 Uhr auf eine Überraschung ihres FC Energie hoffen. Nach dem Cottbuser Traumstart in die neue Saison mit zwei Siegen und einer durchwachsenen Mainzer Vorbereitung scheinen diese Hoffnungen nicht ganz unberechtigt, zumal es Mainz ja schon vor einem Jahr in der ersten Pokalrunde im Osten der Republik erwischt hat. Damals scheiterten die 05er in einem denkwürdigen Match und einem 5:5 nach Verlängerung erst im Elfmeterschießen beim Chemnitzer FC.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveEnergie Cottbus stand im Sommer 2014 nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga vor einem Neuanfang. Nach 17 Jahren in den ersten beiden Ligen mussten die Lausitzer erstmals in der 3. Liga ran und das mit einem radikal veränderten Kader sowie dem neuen Trainer Stefan Krämer. Der Umbruch wurde aber sehr gut bewältigt, auch wenn es letztlich trotz zwischendurch vielversprechender Ausgangslage nicht zur direkten Rückkehr in Liga zwei reichte. Am Ende stand ein ordentlicher siebter Platz, der nun getoppt werden soll. Und Cottbus scheint im neuen Jahr auf einem guten Weg, führt der FC Energie nach zwei Runden und zwei 2:0-Siegen gegen den Halleschen FC und beim SV Werder Bremen II die Tabelle an. Mit den Neuzugängen Patrick Breitkreuz und Fabio Kaufmann ist die Offensive trotz eines noch gesuchten Mittelstürmers schwerer auszurechnen und das neue Duo auf der Doppelsechs, Joni Kauko und Nestor Djengoue, sorgt für mehr Stabilität im Mittelfeld. Die bislang ausgesprochen positiven Eindrücke gilt es nun zwar erst noch zu bestätigen, doch auch dank routinierter Führungsspieler wie den Innenverteidigern Uwe Möhrle und Thomas Hübener scheint die Krämer-Elf durchaus dazu in der Lage, die gezeigten Leistungen zu konservieren.

Der 1. FSV Mainz 05 hat die vergangene Bundesliga-Saison auf dem elften Platz beendet, schwebte zwischenzeitlich aber in Abstiegsgefahr und kam erst nach dem Trainerwechsel von Kasper Hjulmand zu Martin Schmidt in ruhigere Fahrwasser. Der Newcomer unter den Bundesliga-Trainern steht nun aber vor der schwierigen Aufgabe, ohne die abgewanderten Eckpfeiler Johannes Geis (FC Schalke 04) und Shinji Okazaki (Leicester City) eine schlagkräftige Mannschaft formen zu müssen. In der Vorbereitung offenbarte Mainz dabei just auf deren Positionen im zentralen Mittelfeld und im Angriff Probleme. Zentral ist mit Neuzugang Fabian Frei, der im Vergleich zu Geis weniger ein exzellenter Passgeber als vielmehr ein laufstarker Umschaltspieler ist, eine veränderte Spielanlage nötig und im Angriff muss Zweitliga-Torjäger Florian Niederlechner erst noch zeigen, es auch eine Klasse höher zu können. In der Vorbereitung durfte sich in Abwesenheit des verletzten Pablo de Blasis auch der eigentlich für die Außenbahn geholte Japaner Yoshinori Muto als falsche Neun im Sturmzentrum versuchen, doch durchschlagenden Erfolge brachte keine der bisherigen Varianten. Besonders bedenklich stimmte die 1:5-Pleite im Test gegen den AS Monaco, während das 3:0 gegen ein allerdings in der Vorbereitung hinterherhinkendes Lazio Rom Hoffnung machte. Die 1:2-Pleite bei der Generalprobe vorige Woche beim englischen Zweitligisten Rotherham United schloss eine Vorbereitung ab, nach der noch einige Fragen offen sind.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Perfekter StartCottbus ist mit zwei Siegen in die neue Saisongestartet
  • 0:0Drei der zehn direkten Duelle endeten torlos
  • SieglosMainz hat bei fünf Anläufen noch nie in Cottbus gewonnen
  • TorlosMainz erzielte bei den letzten drei Gastspielen in Cottbus kein Tor
  • Frühes AusBeide scheiterten letzte Saison in der ersten Pokalrunde


Energie Cottbus vs. Mainz 05: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenWie eingangs erwähnt standen sich beide Mannschaften letztmals in der Bundesliga-Saison 2006/07 gegenüber. Damals konnten beide ihr Heimspiel gewinnen. Generell ist die Bilanz nach zehn Begegnungen beinahe ausgeglichen. Bei fünf Unentschieden konnte Cottbus zwei Mal und Mainz drei Mal gewinnen. In Cottbus sind die 05er allerdings noch sieglos und kassierten bei drei Remis zwei Niederlagen. Und bei den letzten drei Auftritten in der Lausitz gelang Mainz nicht einmal ein Tor. Generell fallen zwischen Cottbus und Mainz eher wenig Tore – nur 2,40 im Schnitt. Und drei der bisherigen zehn Aufeinandertreffen endeten sogar komplett torlos.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenMainz steht den Testspielen nach zu urteilen vor einer nicht einfachen Saison und muss es erst noch schaffen, Geis und Okazaki einigermaßen gleichwertig zu ersetzen. Dass Cottbus angesichts dieser Vorzeichen schon zwei Liga-Spiele absolviert hat, ist sicherlich kein Nachteil für die Lausitzer, zumal die Brust nach den beiden Auftaktsiegen breit sein dürfte. Bei der vorsichtigen Variante unserer Tippempfehlung steht allerdings nicht der Sieger, sondern die Anzahl der Tore im Mittelpunkt. Weil sich Cottbus bislang sehr stabil präsentiert hat, Mainz zunächst kein Risiko gehen wird und das Duell in der Vergangenheit nur selten torreich war, raten wir zur Wette auf Under 3.5 mit der Top-Quote 1,35 bei Mybet. Schon etwas gewagter, aus unserer Sicht wegen der genannten Gründe aber durchaus aussichtsreich ist eine Wette auf Doppelte Chance 1X mit der Höchstquote 1,95 von Tipico. Ein Risikotipp, der allerdings beim Blick auf die Leistungen beider Teams in den letzten Wochen durchaus aufgehen könnte und eine hohe Rendite verspricht, wäre die Wette auf einen Cottbuser Sieg nach 90 Minuten. Die Maximalquote 4,50 hierfür gibt’s bei Interwetten.

bigbetworld_teaser_bonus