Wett-Tipp Erzgebirge Aue – Eintracht Braunschweig: Aufsteiger fordert Spitzenreiter

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 2. BundesligaGeschrieben am 05.09.2016
2. Bundesliga | 4. Spieltag | Saison 2016/17 Freitag, 9. September 2016 - 18:30 Uhr Sparkassen-Erzgebirgsstadion in AueENDSTAND
Erzgebirge Aue 0 - 2 Eintracht Braunschweig

Wäre das Aus im DFB-Pokal bei den Würzburger Kickers nicht gewesen, könnte man bei Eintracht Braunschweig von einem Traumstart sprechen. Doch auch trotz der Pokalpleite kann sich die bisherigen Bilanz der Niedersachsen sehen lassen, die es als einziger Zweitligist geschafft haben, alle drei Saisonspiele zu gewinnen und die folglich am vierten Spieltag als Tabellenführer zu Erzgebirge Aue reisen. Der Aufsteiger aus Sachsen kann mit Rang elf nach drei Runden auch zufrieden sein, hätte mit etwas mehr Glück und Cleverness indes auch mehr als die aktuellen drei Punkte auf dem Konto haben können.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,70
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Unentschieden X
Beste Quote:3,25
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nachdem es für Aue auswärts bisher nichts zu holen gab, will der FC Erzgebirge seine noch in der Abstiegssaison 2014/15 begonnene Serie von 23 Heimspielen in Folge ohne Niederlage (14 Siege, neun Unentschieden) am Freitag, den 9. September 2016, um 18.30 Uhr gegen Eintracht Braunschweig natürlich unbedingt fortsetzen. Braunschweig würde derweil zum siebten Mal in Folge gegen Aue ungeschlagen bleiben und liebend gerne den vierten Dreier am Stück einfahren, um Platz eins zu festigen.

Betway 100 € Neukundenbonus

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveErzgebirge Aue hat seinen Kader im Sommer vor allem in der Breite verstärkt, doch zum Saisonstart setzte Trainer Pavel Dotchev auf eine Startelf ohne Neuzugänge, die mit dem Faktor Eingespieltheit punkten konnte. Beim 1. FC Heidenheim wurde zwar mit 0:1 verloren, doch wäre auch ein Sieg für Aue angesichts der Spielanteile und der vielen ausgelassenen Torchancen durchaus in Ordnung gewesen. Blieb in diesem Spiel der verdiente Lohn noch aus, so knüpfte Aue im ersten Heimspiel an die aus der Vorsaison bestens bekannte Stärke vor eigenem Publikum an und besiegte den SV Sandhausen völlig verdient mit 2:0. Nach nur 21 Gegentoren in den 38 Spielen der Vorsaison war es kein Zufall, dass gegen Sandhausen die Null stand und danach auch in der ersten Runde des DFB-Pokals dem FC Ingolstadt 120 Minuten lang ein 0:0 abgetrotzt wurde, ehe das bittere Aus im Elfmeterschießen kam. Aue verfügt indes durchaus auch über Qualität im Spiel nach vorne und über eine reife Spielanlage. Das wurde besonders vor der Länderspielpause bei der SpVgg Greuther Fürth sichtbar, als die Defensive mehrfach wackelte, aber ein 0:2-Rückstand aufgeholt werden konnte. Dass es am Ende in Unterzahl nach Gelb-Rot für Christian Tiffert in der Nachspielzeit noch den Tiefschlag des 2:3 setzte, dürfte die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev nicht aus der Bahn werfen. Das 9:0 im Test bei der SG Neustadt/Vogtland besaß in diesem Zusammenhang freilich nur wenig Aussagekraft.

Eintracht Braunschweig hat es im Sommer bei einigen wenigen gezielten Verstärkungen belassen und ansonsten dem schon in der Vorsaison gut besetzten, aber zu wenig konstanten Kader das Vertrauen geschenkt. Offenbar zu Recht, wie die ersten Spieltage vermuten lassen. Der 2:1-Heimsieg am ersten Spieltag gegen die Würzburger Kickers war zwar mühsam, gleichzeitig aber auch verdient, während der 2:0-Erfolg danach beim FC St. Pauli mit einer in allen Belangen überzeugenden Vorstellung eingefahren wurde. Danach verlor die Eintracht zwar mit einer enttäuschenden Leistung mit 0:1 nach Verlängerung in der ersten Pokalrunde bei den Würzburger Kickers, doch diese Pleite und vor allem die heftige Kritik von Trainer Torsten Lieberknecht an Einstellung und Auftreten seiner Schützlinge hat offenbar die Sinne geschärft. Gegen den 1. FC Nürnberg geriet die Eintracht zwar wieder in Rückstand, ließ sich davon aber nicht beirren und schoss letztlich einen beeindruckenden 6:1-Heimsieg heraus. In der Länderspielpause landete Braunschweig mit einem 3:1 gegen Viktoria Berlin den nächsten Sieg und sollte damit weiter im Rhythmus sein.

bet365 100 € Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • HeimmachtAue ist seit 23 Liga-Heimspielen unbesiegt (14 Siege, neun Remis)
  • Starke HeimdefensiveAue ist in dieser Saison nach 210 Minuten noch ohne Gegentor im eigenen Stadion
  • Perfekter StartBraunschweig startete als einziger Zweitligist mit drei Siegen
  • Starke OffensiveBraunschweigs zehn Tore sind nach drei Runden der Top-Wert der Liga
  • Jüngster Trend pro BTSVAue ist seit drei Heimspielen (zwei Remis, eine Niederlage) und insgesamt sechs Partien gegen Braunschweig sieglos (vier Remis, zwei Pleiten)

Erzgebirge Aue vs. Eintracht Braunschweig: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken18 Spiele stehen in der Statistik dieses Duells, von denen Braunschweig acht gewinnen konnte und Aue bei fünf Unentschieden fünf Partien für sich entschied. Vor eigenem Publikum hat der FC Erzgebirge allerdings mit vier Siegen bei zwei Remis und drei Niederlagen leicht die Nase vorne. Von den letzten drei Heimspielen gegen Braunschweig gewann Aue zwischen 2012 und 2014 aber kein einziges (zwei Remis, eine Niederlage). In der Abstiegssaison 2014/15 unterlag Aue Braunschweig zu Hause mit 1:2 und verlor auch das Rückspiel mit 2:4. Damit ist Aue seit insgesamt sechs Partien (vier Remis, zwei Niederlagen) gegen Braunschweig sieglos. 2011/12 und 2012/13 endeten jeweils beide Begegnungen 1:1.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenHeimspiele von Erzgebirge Aue sind in der Regel nicht vergnügungssteuerpflichtig. Vergangene Saison fielen in den 19 Partien im Erzgebirgsstadion lediglich 28 Tore (1,47 im Schnitt), wobei Aue den Gastmannschaften nur vier Treffer gestattete. In dieser Saison versuchten sich Sandhausen und auch Ingolstadt vergeblich daran, in Aue zu treffen und auch Braunschweigs so gut gestartete Offensive erwartet eine richtig harte Nuss. Auf ein Torfestival sollte man auf alle Fälle lieber nicht hoffen. Vielmehr verspricht die Quote 1,25 von Mybet für Wetten auf Under 3.5 gute Aussichten auf Erfolg. Noch attraktiver, allerdings auch etwas riskanter, ist ein Tipp auf Under 2.5, wofür Interwetten mit der 1,70 die beste Quote offeriert.

Außer im Pokal, der beiden Teams erst nach der regulären Spielzeit das frühe Aus bescherte, sind beide Klubs in dieser Saison noch ohne Unentschieden, was uns aber nicht davon abhält, mit einem Remis zu spekulieren. Nicht zuletzt deshalb, weil die jüngsten Vergleiche (vier der letzten sechs) von Unentschieden geprägt waren. Und auch, weil es für Braunschweig ebenso schwierig werden dürfte in Aue zu gewinnen wie für den FC Erzgebirge die Eintracht zu schlagen. Die Quote 3,25 von Betvictor für Wetten auf Remis ist zudem sehr interessant.

Big Bet World 100 € Neukundenbonus