Siegt der FC Augsburg erstmals gegen Angstgegner Bayer Leverkusen?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 03.03.2016
1. Bundesliga | 25. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 5. März 2016 - 15:30 Uhr WWK-Arena in AugsburgENDSTAND
FC Augsburg 3 - 3 Bayer Leverkusen

Zwei Drittel der englischen Woche sind gespielt und weder beim FC Augsburg noch bei Bayer Leverkusen dürfte man zufrieden sein. Während der FCA immerhin einen von sechs möglichen Zählern behalten konnte, steht für Leverkusen noch die Null. Da trifft es sich für den Werksverein gut, dass nun das Gastspiel bei Lieblingsgegner Augsburg ansteht. Denn gegen die Fuggerstädter hat Leverkusen, dessen Trainer Roger Schmidt den letzten Teil seiner Drei-Spiele-Sperre absitzen muss, keines der bisherigen elf Duelle verloren.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,33
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,95
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 1.5
Beste Quote:3,80
Einsatz:1/10
 
Risiko

Für beide Mannschaften steht am Samstag, den 5. März 2016, um 15.30 Uhr auch mit Blick auf die Tabelle einiges auf dem Spiel. Während schon Leverkusen durch zuletzt drei Bundesliga-Pleiten in Folge nicht nur vom dritten auf den siebten Platz abgerutscht ist, sondern nun auch schon vier Punkte hinter dem als Minimalziel ausgegebenen vierten Platz liegt, wird es im Tabellenkeller immer enger. Nach der 1:2-Pleite am Mittwoch bei der TSG 1899 Hoffenheim hat Augsburg nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und selbst der erste direkte Abstiegsrang ist nur noch vier Zähler entfernt.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurve

Nach zwölf Spieltagen war der FC Augsburg mit lediglich sechs Punkten Schlusslicht der Tabelle, ehe sich die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl vor Weihnachten zu einer beeindrucken Serie aufschwang und aus den folgenden fünf Partien 13 von 15 möglichen Zählern holte. Gleichzeitig gelang auf den letzten Drücker doch noch der Sprung in die Zwischenrunde der Europa League, womit den Fuggerstädtern die nicht ganz unproblematische Doppelbelastung erhalten blieb. Den Schwung aus dem alten Jahr konnte der FCA indes nicht mit in die Rückrunde nehmen. Bei Hertha BSC und gegen Eintracht Frankfurt gab es zum Auftakt zwei torlose Unentschieden, bevor dann die beiden Derbys beim FC Ingolstadt (1:2) und gegen den FC Bayern München (1:3) verloren wurden. Im Hinspiel der Europa-League-Zwischenrunde verkaufte sich Augsburg anschließend teuer und trotzte dem FC Liverpool ein 0:0 ab, das auch für die Bundesliga das Selbstvertrauen steigen ließ und einen einen wichtigen 1:0-Sieg bei Hannover 96 mündete. Auch im Rückspiel in Liverpool präsentierte sich der FCA gut, schied am Ende aber durch eine 0:1-Niederlage aus. Die gute Leistung konnte gegen Borussia Mönchengladbach weitgehend bestätigt werden, doch über ein 2:2 kam die Weinzierl-Elf dennoch nicht hinaus. Das 1:2 in Hoffenheim am Mittwoch bedeutete nun in allen Belangen wieder einen Rückschritt und lässt die Sorgenfalten tiefer werden. Dass anhaltend über den Abschied von Trainer Weinzierl in Richtung RB Leipzig oder Mönchengladbach diskutiert wird, ist in der aktuellen Situation sicherlich auch nicht förderlich.

Nach einer Hinrunde mit Höhen und Tiefen, die auf Platz fünf beendet wurde, hat Bayer Leverkusen mit einem 1:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim und einem 3:0 gegen Hannover 96 einen guten Start ins neue Jahr hingelegt und dann mit einer gut organisierten Defensivleistung auch dem FC Bayern München ein 0:0 abgetrotzt. Das 1:3 danach im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den SV Werder Bremen ging deshalb zunächst noch als Ausrutscher durch, zumal anschließend mit den Siegen beim SV Darmstadt 98 (2:1) und im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League bei Sporting Lissabon (1:0) eine gute Reaktion folgte. Dann aber kam das verhängnisvolle Heimspiel gegen Borussia Dortmund, das nicht nur mit der 0:1-Niederlage, sondern vor allem auch wegen der von Trainer Roger Schmidt verursachten Spielunterbrechung für Negativschlagzeilen sorgte. Danach gelang zwar mit einem 3:1-Sieg gegen eine bessere B-Elf von Sporting Lissabon der mühelose Einzug ins Achtelfinale der Europa League, doch in der Liga setzte es beim 1. FSV Mainz 05 (1:3) und nun am Mittwoch abermals gegen Bremen (1:4) heftige Niederlagen, die einige Fragen aufwerfen. Nicht gänzlich außer Acht gelassen werden darf bei der Analyse freilich die extrem angespannte Personalsituation. Mit Ömer Toprak, Lars Bender, Stefan Kießling, Kevin Kampl, Kyriakos Papadopoulos, Jonathan Tah und Charles Aranguiz fehlten gegen Bremen gleich sieben potentielle Leistungsträger, von denen auch nur bei Tah die Chance auf ein Comeback in Augsburg besteht. Dafür fallen mit dem am Mittwoch verletzt ausgeschiedenen Roberto Hilbert und mit dem gelbgesperrte Torjäger Chicharito zwei weitere Stammkräfte aus.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • FormschwachAugsburg gewann wettbewerbsübergreifend nur eines des letzten neun Spiele (vier Remis, vier Pleiten)
  • HeimschwachAugsburg holte aus den ersten zwölf Heimspielen nur zehn Punkte – nur drei Teams sind schlechter
  • NegativlaufLeverkusen verlor die letzten drei Bundesliga-Spiele
  • AnfälligBayer kassierte in den letzten beiden Spielen sieben seiner insgesamt erst 30 Gegentore
  • SchreckensbilanzAugsburg ist nach elf Spielen gegen Leverkusen noch immer sieglos (drei Remis, acht Pleiten)


FC Augsburg vs. Bayer Leverkusen: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenSchon vor dem erstmaligen Augsburger Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2011 gab es zwischen beiden Vereine zwei Duelle im DFB-Pokal, wobei sich 1993/94 und 2008/09 jeweils Leverkusen durchsetzte. Und in der Bundesliga sieht es für den FCA nicht viel besser aus. Nach neun Begegnungen im Oberhaus wartet Augsburg nach wie vor auf den ersten Sieg gegen Leverkusen und kann bei sechs Niederlagen bislang lediglich auf drei Remis verweisen. Vor heimischem Publikum lautet die Augsburger Gesamtbilanz gegen Leverkusen inklusive der beiden Pokalpleiten zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAugsburg erzielte in den letzten neun Pflichtspielen lediglich sechs Tore und auch Leverkusen, das ohne seine beiden Top-Stürmer Kießling und Chicharito auskommen muss, war offensiv auch schon gefährlicher. Weil beide Mannschaften nach den jüngsten Misserfolgen zudem verunsichert sind, dürfte die Marschroute erst einmal eher darauf ausgerichtet sein, kompakt zu stehen..

Allzu viele Tore sollte man sich deshalb als Zuschauer in der WWK-Arena nicht erhoffen. Eine Wette auf Under 3,5 mit der Quote 1,33 von bwin hat aus unserer Sicht jedenfalls sehr gute Erfolgsaussichten und auch einen Tipp auf Under 2,5, wofür Interwetten mit der 1,95 den Quotenvergleich anführt, kann man guten Gewissens in Erwägung ziehen.

Sicherlich nicht ohne Risiko, aber einen kleinen Einsatz wert ist auch ein Tipp auf Under 1,5 mit der Top-Quote 3,80 von Interwetten. So fiel in fünf der neun Augsburger Pflichtspiele nach der Winterpause maximal ein Tor und in immerhin drei von zehn Leverkusener Partien im Jahr 2016 wurde auch nicht öfter gejubelt.

 

bigbetworld_teaser_bonus