Derby-Premiere im Oberhaus: FC Augsburg trifft auf Ingolstadt

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 24.08.2015
1. Bundesliga | 3. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 29. August 2015 - 15:30 Uhr WWK-Arena in AugsburgENDSTAND
FC Augsburg 0 - 1 FC Ingolstadt

Lediglich rund 80 Kilometer trennen beide Stadien voneinander, sodass man trotz einer sehr kurzen Geschichte dieses Duells getrost von einem Derby sprechen darf, wenn der FC Augsburg und der FC Ingolstadt die Klingen kreuzen. Erstmals überhaupt stehen sich beide Mannschaften in der Bundesliga gegenüber und haben zunächst das gemeinsame Ziel, so schnell wie möglich 40 Punkte zu sammeln. Trotz Platz fünf am Ende der Vorsaison identifiziert sich in Augsburg jeder mit dieser Zielsetzung, während für Aufsteiger Ingolstadt ohnehin nichts anderes als der Klassenerhalt zählt.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:1,75
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg FC Ingolstadt DNB
Beste Quote:3,25
Einsatz:2/10
 
Risiko

Für den FCA geht es am Samstag (29. August 2015) ab 15.30 Uhr um die ersten drei Punkte, nachdem der Saisonstart mit nur einem Zähler aus zwei Spielen eher durchwachsen ausgefallen ist. Auch deshalb, um sich ein kleines Polster aufzubauen, bevor dann Mitte September mit der Gruppenphase der Europa League die Doppelbelastung beginnt, deren Auswirkungen aktuell noch schwer einzuschätzen sind. Ingolstadt reist mit immerhin drei Punkten im Gepäck nach Augsburg, hat nach dem Überraschungscoup zum Auftakt beim 1. FSV Mainz 05 (1:0) aber am vergangenen Wochenende von Borussia Dortmund (0:4) aufgezeigt bekommen, welcher Wind im Oberhaus weht.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveBeim FC Augsburg wurde in den letzten Wochen das sportliche Geschehen ein wenig von den Wechselspekulationen um Abdul Rahman Baba überlagert. Nachdem der Ghanaer inzwischen für rund 25 Millionen Euro zum FC Chelsea transferiert worden ist, kann der Fokus inzwischen wieder auf das Wesentliche gerichtet werden, das bislang allerdings noch nicht so viel Freude bereitet wie im letzten Jahr. So geriet schon der Einzug in die zweite Pokalrunde mit einem 3:1 nach Verlängerung bei der SV Elversberg äußerst mühsam und am ersten Spieltag setzte es gegen Hertha BSC sogar eine bittere 0:1-Niederlage. Immerhin gelang am vergangenen Wochenende mit einem 1:1 bei Eintracht Frankfurt der erste Punktgewinn, wenngleich nach dem Spiel zum einen wegen des späten Gegentreffers und zum anderen wegen der zuvor ausgelassenen Chancen zum 2:0 Enttäuschung vorherrschte. Obwohl die beiden bisherigen Leistungen keineswegs schlecht waren, fehlt im Vergleich zum letzten Jahr noch das gewisse Quäntchen, mit dem viele Spiele doch noch gewonnen wurden. Sowohl gegen die Hertha als auch in Frankfurt ging der Elf von Trainer Markus Weinzierl auch das nötige Glück ab, als etwa dem Ausgleichstreffer der Eintracht ein zumindest strittiger Zweikampf vorausging. Letztlich ist man in Augsburg aber zuversichtlich, dass schon in Zukunft neben den Leistungen auch die Ergebnisse wieder passen werden. Geht es indes auch gegen Ingolstadt wieder schief, müsste man von einem Fehlstart sprechen, der vor der Premiere auf internationaler Bühne alles andere als gelegen käme.

Der FC Ingolstadt hat zu Beginn seiner ersten Bundesliga-Saison gleich ein Ausrufezeichen gesetzt und mit einem nicht unbedingt zu erwartenden, aber völlig verdienten 1:0-Sieg beim 1. FSV Mainz 05 auch die zuvor erlittene Pokal-Blamage bei der SpVgg Unterhaching (1:2) wettgemacht. In Mainz zeigte die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl, der in seiner Startelf auf Neuzugänge verzichtete, die Tugenden, die das Team in der vergangenen Zweitliga-Saison auszeichneten. Mit einer kompakten Spielweise samt frühem Attackieren war Ingolstadt in Mainz ein überaus unangenehmer Gegner, wodurch aber auch noch einmal bestätigt wurde, dass es den Schanzern deutlich besser liegt zu reagieren anstatt selbst das Kommando zu übernehmen, wie es in Unterhaching nötig war. Gegen Borussia Dortmund nützten aber auch alle Qualitäten im Spiel gegen den Ball nichts. Die Bundesliga-Heimpremiere ging mit 0:4 mächtig schief. Dass es zur Pause noch 0:0 stand, war nur dem fahrlässigen Dortmunder Umgang mit den sich in großer Zahl bietenden Chancen zu verdanken und am Ende war der FCI bei einem Chancenverhältnis von 2:13 mit den vier Gegentreffern sogar noch gut bedient. Zu allem Überfluss zog sich Linksverteidiger Konstantin Engel eine Hüftverletzung zu und muss längere Zeit pausieren. Dafür dürfte der nach schwacher Vorbereitung auf der Bank gelandete Neuzugang Markus Suttner in die erste Elf rücken. Ob mit Torwart Örjan Nyland und Innenverteidiger Romain Bregerie, die gegen Dortmund im Vergleich zum Auftaktspiel begannen, zwei weitere Neue erneut auflaufen werden, ist dagegen offen. Ist Kapitän Marvin Matip, der gegen den BVB angeschlagen nur eingewechselt wurde, wieder fit, wird zumindest Bregerie wohl weichen müssen.

 

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Schlechte AusbeuteAugsburg verwertete nur eine von bislang 13 Torchancen (7,70 Prozent)
  • AuswärtsstarkIngolstadt verlor 2014/15 nur zwei Auswärtsspiele und startete nun mit einem Sieg in Mainz
  • HeimstarkAugsburg holte vergangene Saison 31 seiner 49 Punkte zu Hause
  • TorgarantieNoch nie trennten sich Augsburg und Ingolstadt torlos
  • Gute BilanzAugsburg hat keines der bisherigen fünf Duelle mit Ingolstadt verloren
 (vier Siege, ein Remis)

FC Augsburg vs. FC Ingolstadt: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenObwohl beide Vereine räumlich nahe beieinander liegen, besitzt das direkte Duell keine lange Geschichte. Lediglich fünf Mal standen sich Augsburg und Ingolstadt bisher in einem Pflichtspiel gegenüber – vier Mal in der zweiten Bundesliga und ein Mal im DFB-Pokal. Im Pokal setzte sich 2009/10 der FCA beim damaligen Drittligisten Ingolstadt mit 2:1 durch und in Liga zwei gelangen Augsburg bei einem Remis drei Siege. Das eine Unentschieden gelang den Schanzern 2008/09 aber in Augsburg. Den bislang letzten Vergleich 2010/11 gewann aber der FCA – mit 2:0 durch Tore von Torsten Oehrl und Stephan Hain, die heute beide nicht mehr dabei sind. Anders als die Augsburger Paul Verhaegh, Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Tobias Werner sowie die Ingolstädter Marvin Matip und Moritz Hartmann, die schon damals auf dem Spielberichtsbogen standen.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuf dem Papier ist der FC Augsburg in erster Linie wegen der starken Vorsaison der Favorit, doch noch läuft es bei der Weinzierl-Elf nicht rund. Insbesondere gegen kompakt stehende Gegner wie am ersten Spieltag gegen Hertha BSC tut sich Augsburg wie schon im Frühjahr weiter schwer und wird deshalb auch gegen Ingolstadt sicherlich keinen lockeren Sieg einfahren. Vielmehr erwartet den FCA eine ganz harte Nuss, verfügen die Schanzer doch über ein exzellentes Defensiv-Konzept, das schon in Mainz hervorragend aufgegangen ist. Wir raten daher zu einem Tipp auf den FC Ingolstadt mit der Option Draw No Bet. Diese Wette ist zwar nicht ohne Risiko, mit einer von bet365 angebotenen Top-Quote von 3,25 aber auch sehr lukrativ.

Weniger risikoreich sind aus unserer Sicht Wetten auf eine torarme Begegnung. Mit jeweils einem Saisontor haben beide Teams zu Beginn der Saison nicht gerade Angst und Schrecken verbreitet. Zudem wird Augsburg eine erneute Heimpleite vermeiden wollen, während Ingolstadt sich auch mit einem Punkt anfreunden könnte. Ein Tipp auf Under 3,5 mit der Höchstquote 1,25 von bwin erscheint daher nicht übermäßig gewagt. Schon etwas riskanter, aber dennoch verbunden mit guten Gewinnchancen ist eine Wette auf Under 2,5, wofür Betvictor mit der 1,75 die beste Quote bietet.

bigbetworld_teaser_bonus