FC Augsburg gegen Hertha BSC gleich wieder in Top-Form?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 11.08.2015
1. Bundesliga | 1. Spieltag | Saison 2015/16 Samstag, 15. August 2015 - 15:30 Uhr WWK-Arena in AugsburgENDSTAND
FC Augsburg 0 - 1 Hertha BSC

Unerwartete Erfolge zu bestätigen gilt gemeinhin als schwierig. Dieser Aufgabe muss sich nun der FC Augsburg stellen, der nach dem überraschenden fünften Platz am Ende der vergangenen Saison und der erstmaligen Qualifikation für die Europa League aber bescheiden geblieben ist und wieder nur den Klassenerhalt als primäres Ziel ausgegeben hat. Selbiges gilt für Auftaktgegner Hertha BSC, wobei in Berlin die Ansprüche auf Dauer natürlich andere sind, als wie letzte Saison mit unansehnlichem Fußball bis zum Schluss gegen den Abstieg kämpfen zu müssen.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Under 3.5
Beste Quote:1,25
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Doppelte Chance X2
Beste Quote:1,90
Einsatz:5/10
 
Risiko
Wett Tipp:Sieg Hertha BSC 2
Beste Quote:4,31
Einsatz:1/10
 
Risiko

Neun Heimsiege und nur vier Niederlagen im eigenen Stadion waren vergangene Saison ein Hauptgrund für das erfolgreiche Abschneiden des FC Augsburg, der sich diese Heimstärke natürlich bewahren möchte und gleich gegen die Berliner Hertha auf einen Dreier hofft. Die Gäste aus Berlin, die letzte Spielzeit nur drei Mal auswärts gewinnen konnten, wollen am Samstag (15. August 2015) ab 15.30 Uhr aber einen Fehlstart vermeiden, der der aufgrund der schleppenden Kaderplanung ohnehin nicht übermäßig euphorischen Stimmung in der Hauptstadt einen zusätzlichen Dämpfer versetzen würde.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveNach der besten Saison der Vereinsgeschichte ist man sich beim FC Augsburg darüber im Klaren, dass es extrem schwierig wird, den Erfolg des letzten Jahres zu bestätigen. Die erneute Qualifikation für die Europa League ist aber auch gar nicht die Zielsetzung. Vielmehr haben Trainer Markus Weinzierl und Sportdirektor Stefan Reuter klar die Marschroute ausgegeben, so schnell wie möglich 40 Punkte zu sammeln. Obwohl die Mannschaft zusammengeblieben ist und wohl nur Abdul Rahman Baba den Verein noch verlassen wird, ist der Kader für die anstehende Doppelbelastung noch etwas dünn besetzt, weshalb zusätzlich zu den bisherigen Neuzugängen Philipp Max und Piotr Trochowski noch weitere Verstärkungen gesucht werden. Ein Plus sind die perfekt sitzenden Automatismen und der vorhandene Kern an erfahrenen Spielern, die auch im neuen Jahr wieder vorangehen sollen. Die Vorbereitung verlief durchwachsen. Neben guten Aufritten wie bei der Generalprobe gegen den FC Toulouse oder beim Telekom-Cup gegen den FC Bayern München (2:1 in 45 Minuten) gab es unter anderem gegen Norwich City (1:2) auch schwächere Leistungen. Nicht überzeugen konnte der FCA in der ersten Runde des DFB-Pokals, als bei Regionalligist SV Elversberg die Verlängerung und ein Platzverweis für den Gastgeber nötig war, um letztlich 3:1 zu gewinnen.

Obwohl eigentlich ein größerer Umbau angedacht war und auch noch immer drei Neuzugänge gesucht werden, sind bislang mit dem allerdings zunächst verletzt fehlenden Mitchell Weiser und mit Vladimir Darida erst zwei neue Akteure zum Kader von Trainer Pal Dardai gestoßen, der aus seiner Unzufriedenheit über den schleppenden Fortgang der Transferaktivitäten zuletzt immer weniger ein Geheimnis machte. Wohl auch deshalb, weil die Vorbereitungsspiele alles andere als überzeugend verliefen, gerade in Sachen Offensive, für die noch ein Angreifer und ein Linksaußen kommen sollen. Gegen stärkere Gegner wie die TSG Neustrelitz (2:2), Rayo Vallecano (0:1), den SV Grödig (2:2), den FC Fulham (2:2), Akhisar Belediyespor (1:0) und den FC Genua 1893 (0:2) taten sich die Berliner vor allem mit dem Toreschießen schwer. Das war auch am Montag in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Arminia Bielefeld lange, der Fall, doch anders als in der Vorsaison gab sich die Hertha auf der Alm keine Blöße und kam durch Treffer von Salomon Kalou und Darida zu einem letztlich verdienten 2:0-Sieg. Insbesondere Kalous Treffer weckte dabei die Hoffnung auf den bislang ausgebliebenen Durchbruch des vor einem Jahr als Star verpflichteten Nationalspielers der Elfenbeinküste.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Viele PleitenAugsburg kassierte 2014/15 trotz Platz fünf 15 Niederlagen – die fünftmeisten der Liga
  • OffensivschwächeHertha BSC erzielte in der Rückrunde 2014/15 lediglich zwölf Tore
  • Heimteam FavoritIn acht Duellen zwischen Augsburg und Berlin gab es noch keinen Auswärtssieg
  • TorarmutIn den letzten vier Bundesliga-Duellen fielen insgesamt nur zwei Tore – 0,5 im Schnitt
  • Erfolglose GästeIn fünf der bisherigen sechs Bundesliga-Begegnungen erzielte das Auswärtsteam kein Tor

FC Augsburg vs. Hertha BSC: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenErstmals standen sich beide Vereine in der Zweitliga-Saison 2010/11 direkt gegenüber und feierten am Ende gemeinsam den Aufstieg in die Bundesliga. Nur unterbrochen von der einjähriger Berliner Rückkehr in Liga zwei in der Saison 2012/13 war das Duell in den letzten Jahren fester Bestandteil der Bundesliga und weist eine durchaus bemerkenswerte Statistik auf. Denn von den inklusive der 2. Bundesliga acht Begegnungen gingen vier an das Heimteam und vier endeten unentschieden, sodass es bislang noch keinen Auswärtssieg gab. Mit jeweils zwei Siegen und vier Remis ist die Gesamtbilanz komplett ausgeglichen. Auffällig sind die wenigen Tore, die zwischen beiden Teams fallen. Im Schnitt sind es lediglich 1,75, woran die beiden 1:0-Heimsiege in der vergangenen Saison und die beiden torlosen Remis im Jahr zuvor großen Anteil haben.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenAuch wenn beide Mannschaften am Ende der vergangenen Saison durch zehn Plätze getrennt waren, sind die qualitativen Unterschiede im Kader keineswegs gravierend. Objektiv betrachtet wäre für beide eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte schon ein Erfolg und das Ziel kann zunächst nur lauten, sich von der Abstiegszone fernzuhalten. Dabei setzen beide zuvorderst auf eine stabile Defensive, wobei sich in der Vorbereitung jeweils schon angedeutet hat, dass die Abwehrarbeit wieder zum großen Trumpf werden könnte. Zum Auftakt, den niemand verlieren möchte, ist daher auch mit einer beiderseits abwartenden Haltung zu rechnen, was einen Tipp auf Under 3.5 mit der Höchstquote 1,25 bei Mybet wenig riskant erscheinen lässt. Auch im Hinblick auf die torarmen Duelle der letzten Jahre.

Nicht selten ist es so, dass sich Überraschungsteams des letzten Jahres in einer neuen Saison plötzlich schwer tun. Weil die Qualität im Kader eigentlich nicht für Platz fünf reicht und nun auch noch die Doppelbelastung hinzukommt, droht dem FC Augsburg ein schweres Jahr. Auch deshalb, weil die Stärken der Weinzierl-Elf inzwischen hinlänglich bekannt sind und kein Gegner den Fuggerstädtern mehr den Gefallen tun wird, ins offene Messer zu laufen. Die Hertha ist ohnehin eher defensiv ausgerichtet und wird aus einer sicheren Defensive heraus auf Konter setzen. Damit scheint gut möglich, dass dem FCA der Zahn gezogen werden kann. Zumindest ein Punkt scheint für die Berliner auf jeden Fall drin – ein Tipp auf Doppelte Chance X2 mit der Maximalquote 1,90 von Tipico deckt auch den Fall ab, dass doch einer der Konter sitzt. Sicherlich riskanter, mit einer bei Pinnacle Sports erhältlichen Quote von 4,31 aber auch um einiges lukrativer ist eine Wette auf einen Berliner Auswärtssieg. Dass die Hertha auswärts zu Null spielen und gewinnen kann, hat der Pokal auf jeden Fall schon gezeigt.

betway 100€ Neukundenbonus