Wett-Tipp FC Barcelona – FC Sevilla: Wer holt sich den zweiten Titel?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » Copa del ReyGeschrieben am 19.05.2016
Copa del Rey | Finale | Saison 2015/16 Sonntag, 22. Mai 2016 - 21:30 Uhr Estadio Vicente Calderon in MadridENDSTAND
FC Barcelona 0 - 2 FC Sevilla

Lässt man den UEFA-Supercup, den der FC Barcelona zu Beginn der Saison auf spektakuläre Art und Weise mit 5:4 just gegen den FC Sevilla gewonnen hat außen vor, haben die beiden Kontrahenten im Finale der Copa del Rey bislang einen Titel im Sack. Meister Barca trifft auf den frischgebackenen Gewinner der Europa League aus Sevilla, der sich damit nach dem eher enttäuschenden siebten Platz in der Primera Division genau wie in der Vorsaison über diesen Umweg die Teilnahme an der nächstjährigen Champions League gesichert hat. Im Pokal-Finale hat Sevilla nun die Chance, aus einer sehr guten eine überragende Saison zu machen, während das Double für Barca nach dem Viertelfinal-Aus in der Königsklasse eher ein Trostpflaster wäre.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Sieg FC Barcelona 1
Beste Quote:1,30
Einsatz:8/10
 
Risiko
Wett Tipp:Over 3.5
Beste Quote:1,90
Einsatz:4/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:2,65
Einsatz:1/10
 
Risiko

Nach einer Schwächephase von Anfang bis Mitte April mit vier Niederlagen in fünf Spielen hat sich der FC Barcelona am Ende der Saison wieder gefangen und geht mit fünf Zu-Null-Siegen in Folge ins Pokal-Finale am Sonntag, den 22. Mai 2016, um 21.30 Uhr im Estadio Vicente Calderon in Madrid. Beim FC Sevilla war derweil seit Wochen eine klare Fokussierung auf die Europa League zu erkennen und die Elf von Trainer Unai Emery war dann auch wirklich immer zur Stelle, wenn es darauf ankam, wohingegen in der Liga meist enttäuschende Auftritte abgeliefert wurden.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveMitte April schien es so, als würde der FC Barcelona nach zuvor 39 ungeschlagenen Spielen in Folge mit 32 Siegen und sieben Remis innerhalb weniger Wochen alles verspielen. Bei Atetico Madrid, also just im Estadio Vicente Calderon, wo nun das Pokal-Finale steigt, verloren die Katalanen im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League nach einem 2:1-Heimsieg mit 0:2 und schieden aus. In der Primera Division wurde gegen Real Madrid (1:2), bei Real Sociedad San Sebastian (0:1) und gegen den FC Valencia (1:2) drei Mal hintereinander verloren, weshalb ein zuvor komfortabler Vorsprung beinahe komplett verspielt wurde. Eine weitere Pleite wäre wohl gleichbedeutend mit dem Verlust der Meisterschaft gewesen, doch Lionel Messi und Co. fanden rechtzeitig wieder in die Spur und beendeten die Saison mit fünf überzeugenden Siegen. Bei Deportivo La Coruna (8:0), gegen Sporting Gijon (6:0), bei Betis Sevilla (2:0), gegen Espanyol Barcelona (5:0) und beim FC Granada (3:0) hielt sich Barca komplett schadlos und kassierte kein einziges Gegentor.

Der FC Sevilla hat in der Primera Division frühzeitig die Hoffnung auf Platz vier aufgegeben und sich entsprechend präsentiert. So wurden die letzten drei Saisonspiele bei Espanyol Barcelona (0:1), gegen den FC Granada (1:4) und bei Athletic Bilbao (1:3) mehr oder weniger abgeschenkt, wozu zumindest zum Teil auch die Aufstellung von einigen Akteuren aus der zweiten Reihe ihren Beitrag leistete. Unter dem Strich stehen acht Niederlagen in den letzten 14 Pflichtspielen, wobei in diesem Zeitraum aber dennoch mit Erfolgen gegen Athletic Bilbao (2:1 und 1:2/5:4 n.E.) und Schachtar Donezk (2:2 und 3:1) der Einzug ins Finale der Europa League gelang, in dem nach einem 0:1-Pausenrückstand am Mittwoch gegen den FC Liverpool mit 3:1 gewonnen und der dritte Triumph in diesem Wettbewerb in Serie perfekt gemacht wurde. In der Copa del Rey hatte Sevilla einen eher leichten Weg ins Finale: nach Siegen gegen die unterklassigen CD Mirandes und UD Logrones sowie einem Derby-Erfolg gegen Betis Sevilla war das Halbfinale gegen Celta de Vigo (4:0 und 2:2) schon nach dem Hinspiel entschieden. Bemerkenswert ist Sevillas katastrophale Auswärtsbilanz in dieser Saison, blieben die Andalusier doch in der Primera Division komplett ohne Sieg in der Fremde und in der Europa League wurde auch nur bei Athletic Bilbao gewonnen. Für Spiele auf neutralem Boden scheint dieser Fluch aber nicht zu gelten, wie der Erfolg über Liverpool hoffen lässt.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Top-FormDer FC Barcelona gewann die letzten fünf Spiele mit insgesamt 24:0-Toren
  • OffensivwuchtMit 112 Toren in 38 Liga-Spielen stellt Barca die beste Offensive Spaniens
  • DurchwachsenSevilla verlor acht der letzten 14 Spiele (drei Siege, drei Remis)
  • Schwach in der FremdeSevilla gewann auswärts nur eines von 26 Pflichtspielen (elf Remis, 14 Niederlagen)
  • TorreichIn den letzten neun Direktduellen fielen immer mindestens drei Tore

FC Barcelona vs. FC Sevilla: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistiken155 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen der FC Barcelona 82 und damit mehr als die Hälfte gewonnen hat. Sevilla bringt es bei 34 Remis auf lediglich 39 Siege. In dieser Saison ist es bereits das vierte Aufeinandertreffen. Zunächst setzte sich Barca im UEFA-Supercup in einem spektakulären Spiel nach Verlängerung mit 5:4 durch, um dann Anfang Oktober in der Liga das Hinspiel in Sevilla mit 1:2 zu verlieren. Das Rückspiel Ende Februar ging mit 2:1 an Barca, doch erneut taten sich die Katalanen schwer. Auffällig ist, dass es in den letzten Jahren zwischen beiden Vereinen stets torreich zuging. In den letzten neun Duellen fielen immer drei Tore oder mehr.

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenNach den Leistungen der letzten Wochen kann es in diesem Finale nur einen Favoriten geben: den FC Barcelona. Die Katalanen haben ihre Schwächephase eindrucksvoll überwunden und sind im Endspurt wieder so stark aufgetreten wie zuvor bei ihrer Serie von 39 ungeschlagenen Spielen in Folge, die just nach einem 1:2 in Sevilla begann. Tritt Barca gegen Sevilla nun so auf wie zuletzt, werden Messi und Co. das Double holen. Die Top-Quote 1,30 von Interwetten fällt daher auch eher gering aus. Wer auf eine höhere Rendite spekuliert und zu einem größeren Risiko bereit ist, kann in der Hoffnung auf einen keineswegs ausgeschlossenen Kantersieg Barcas auch bei Handicap 0:2 mit der Quote 2,65 von Unibet auf den FC Barcelona setzen. Die deutlichen Siege in den letzten Wochen sowie der Europa-League-Sieg Sevillas, durch den bei den Andalusiern die letzte Spannung fehlen könnte, lassen einen hohen Erfolg des FC Barcelona möglich erscheinen. Insbesondere dann, wenn ein frühes Führungstor gelingt.

Die Zuschauer in Madrid dürfen sich auf jeden Fall auf ein unterhaltsames Spiel zwischen zwei sehr offensivstarken Mannschaften freuen, die sich in der jüngeren Vergangenheit häufiger einen offenen Schlagabtausch geliefert haben. Torreiche 90 Minuten wären keine Überraschung, weshalb auch ein nicht risikoloser Tipp auf Over 3.5 mit der Quote 1,90 von Pinnacle Sports Aussicht auf Erfolg hat.

 

bigbetworld_teaser_bonus