HSV nach Blamage: Beim Meister aus München nächstes Debakel?

Du bist hier: Home » Wett-Tipps » 1. BundesligaGeschrieben am 11.08.2015
1. Bundesliga | 1. Spieltag | Saison 2015/16 Freitag, 14. August 2015 - 20:30 Uhr Allianz Arena in MünchenENDSTAND
FC Bayern München 5 - 0 Hamburger SV

Die Saison ist gerade einmal ein Pflichtspiel alt, da geht es beim Fast-Absteiger aus Hamburg schon jetzt wieder drunter und drüber. Erst das Aus im Pokal beim Viertligisten Carl Zeiss Jena. Dann die Rucksack-Affäre von und mit Sportchef Peter Knäbel. Und nun? Nun geht die Reise an die Isar. Der HSV bestreitet das Eröffnungsspiel der Bundesliga beim FC Bayern München. Das verheißt nichts Gutes.

Von der Redaktion empfohlene Wetten

Diese drei lohnenswerten Wetten mit geringem, mittleren und höherem Risiko haben wir für euch ermittelt. Die Begründungen lest ihr in den nachfolgenden Absätzen.

Der sportwetten.org Wett-Tipp zum Spiel
Wett Tipp:Halbzeit/Endstand 1/1
Beste Quote:1,44
Einsatz:7/10
 
Risiko
Wett Tipp:1 Handicap 0:2
Beste Quote:1,85
Einsatz:5/10
 
Risiko
Value!
Wett Tipp:Under 2.5
Beste Quote:3,30
Einsatz:3/10
 
Risiko

Es ist angerichtet! Nachdem die Vorspeise in der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal schon mal genüsslich gemundet hat, startet am Freitagabend (14. August 2015) endlich die Bundesliga mit der Saison 2015/16. Traditionell darf der Deutsche Meister die Spielzeit eröffnen. Der FC Bayern München erwartet also den Hamburger SV in der Allianz Arena. Und dort zeichnet sich ab 20.30 Uhr ein ungleiches Duell ab. Denn zwar bekleckerten sich die Mannen von Pep Guardiola im DFB-Pokal nicht gerade mit Ruhm. Zum lockeren Weiterkommen reichte es dennoch. Was vom HSV nicht behauptet werden konnte. Der blamierte sich gleich mal bis auf die Knochen bei einem Regionalligisten.

Ausgangslage & Formkurve

11_ausgangslage_formkurveDas war wirklich keine Gala-Vorstellung: Beim FC Nöttingen im Pokal kamen die Bayern nicht über ein 3:1 hinaus, kassierten sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich, machten aber postwendend das 2:1. Oder anders formuliert: München tat nicht mehr als nötig. Das Weiterkommen war jedenfalls nie gefährdet. Den Audi Cup hatte der FCB zuvor dank der Siege gegen den AC Milan (3:0) und Real Madrid (1:0) gewonnen. 1:0 stand es auch lange Zeit im DFL-Supercup beim VfL Wolfsburg. Doch die Hausherren schossen kurz vor dem Ende noch den Ausgleich, entschieden dann später das Elfmeterschießen für sich – und weg war der erste Titel für die Bayern. Da stellt sich die Frage: Wie weit ist der amtierende Deutsche Meister wirklich? In der vergangenen Saison jedenfalls gewannen die Mannen von der Säbener Straße 14 ihrer 17 Heimspiele, kassierten nur sieben Gegentore. Beim Audi Cup deutete sich bereits an: So könnte es auch in der neuen Spielzeit weitergehen.

Der HSV indes war nach Eintracht Frankfurt das schwächste Heimteam in der Bundesliga, holte lediglich zwölf Punkte in der Fremde und schoss nur neun eigene Tore – traf also nur in jedem zweiten Match. Beim Viertligisten aus Jena retteten sich die Rothosen zwar mit Ach und Krach in die Pokal-Verlängerung, wo sie dann allerdings 2:3 unterlagen. Und das war völlig verdient. Nichts waren sie also mehr wert, die ordentlichen Testspielergebnisse gegen Hellas Verona (2:1) und Aalborg BK (4:1). Hamburg trat auf wie eigentlich meist in der letzten Saison. Und da holten die Norddeutschen in den vergangenen sieben Matches nur einen Dreier (2:1 beim FSV Mainz 05), verloren alle anderen sechs Begegnungen. In vier dieser acht Matches blieb die Elf von Bruno Labbadia auch ohne eigenen Treffer.

bet365 100€ Neukundenbonus

Die statistischen Highlights

  • Heimstark IBayern besiegte im Audi Cup Milan (3:0) und Madrid (1:0) – ohne Gegentor
  • Heimstark IIDie Münchner gewannen 2014/15 gleich 14 ihrer 17 Heimspiele im eigenen Rund
  • DefensivschwachDabei musste der FCB lediglich sieben Gegentreffer hinnehmen
  • OffensivschwachDer HSV traf in der letzten Saison auswärts indes nur schwache neun Mal
  • SchützenfestDas letzte Heimspiel gewann Bayern gegen Hamburg mit sage und schreibe 8:0

FC Bayern München vs. HSV: Direkte Duelle & Statistiken

14_direkte_duelle_statistikenExakt 100 Mal gab es dieses Duell schon in der Bundesliga, wobei die Münchner mehr als die Hälfte dieser Begegnungen gewannen (59). 22 Mal endete der Vergleich unentschieden, nur 19 Mal entschied Hamburg diese Partie zu seinen Gunsten. Der HSV erzielte auch nur genau 100 Treffer, während die Münchner schon 224 Mal jubelten.An der Isar siegten die Rothosen bislang nur in jedem zehnten Match, also fünf Mal. Dazu kommen noch acht Remis bei 37 Pleiten. Deftig fiel das letzte Spiel aus Sicht der Norddeutschen aus, die 0:8 in der Allianz Arena untergingen. Im Hinspiel an der Elbe hatten sie sich noch ein 0:0 erkämpft. Elf Mal in Serie hat der HSV nun schon gegen den FC Bayern nicht gewinnen können, acht Mal in Folge reichte es auswärts nicht zu einem Dreier. In den besagten elf Begegnungen ohne Sieg blieb Hamburg zudem sieben Mal ohne eigenen Treffer. Von den letzten sieben Siegen der Münchner fielen alle mit mindestens zwei Toren Abstand deutlich aus. Bisweilen waren es noch wesentlich mehr (5:0, 6:0).

Mobilbet 10€ Bonus ohne Einzahlung

Prognose, Wett-Tipps & Quoten

15_prognose_tipps_quotenDer FC Bayern München ist noch nicht in bester Form. So ein Ligastart birgt auch immer seine Risiken. Für einen gewöhnlichen Heimsieg wie auch für ein Over 1.5 sind die FC Bayern Quoten einfach zu schwach, als dass wir sie hier empfehlen könnten. Und mehr als zwei Treffer? Auch das wäre zu riskant für einen risikoarmen Tipp. Das München allerdings ein schnelles Tor macht und zur Pause führt und mindestens diesen Vorsprung über die Zeit rettet – das halten wir dann doch für relativ wahrscheinlich. Wenn also das 1:0 noch im ersten Durchgang fällt, führt eine Halbzeit/Endstand-Wette 1/1 zum Erfolg und bringt bei Betvictor eine gute Quote von 1,44.

Mit zwei Toren Abstand hat Bayern München zuletzt immer gegen den HSV gewonnen. Die entsprechende Handicap-Wette liegt bei Interwetten (1,45) auf ähnlich hohem Niveau wie unser oben genannter Tipp. Wer aber noch ein wenig mehr Risiko gehen will, spielt ein Handicap 0:2. Gewinnen die Bayern dann auch noch, zahlt Buchmacher Tipico eine Quote von immerhin schon 1,85 aus. Von Over-Torwetten raten wir eher ab, denn dazu müsste sich schon der HSV am Toreschießen beteiligen – oder aber München einen sehr guten Tag erwischen, was eben im ersten Ligaspiel noch fraglich ist. Das Pokalspiel gegen Nöttingen lieferte jedenfalls wenig Indizien dafür. Wahrscheinlicher ist, dass es ein dreckiger Auftaktsieg für die Bayern wird. Ein 1:0, vielleicht ein 2:0. Eventuell auch ein 3:0. Mit hohem Risiko ist ein Under 2.5 somit nur bedingt zu empfehlen. Aber aus unserer Sicht noch besser als ein hohes Over. Belohnung für alle mutigen Wetter: Eine Value Bet bei Betvictor mit einer Quote von 3,30.

betway 100€ Neukundenbonus